Logo
28.01.2020 | 11:00 Uhr

Jugendtheater

Funny Girl, Schauspiel nach dem Roman von Anthony McCarten, Theater Gütersloh, Theatersaal

 
28.01.2020 | 11:00 Uhr

Funny Girl

Schauspiel nach dem Roman von Anthony McCarten
theaterkohlenpott
Für Jugendliche ab 14 Jahre
Azime ist zwanzig Jahre alt, eine moderne junge Frau und unfassbar witzig. Ihre Eltern sind stolze Kurden und betreiben ein kleines Möbelgeschäft. Der größte Wunsch der Eltern ist, Azime schnell und gut zu verheiraten. Azimes größter Wunsch ist es, Comedian zu werden – ein Wunsch, den weder Eltern, Geschwister noch Cousins teilen. Mit ihrem Humor will Azime gegen Vorurteile ankämpfen. Sie besucht einen Comedy-Kurs und tritt schließlich in einem Comedy-Club auf. Und wenn das nicht als Azime geht, dann eben anonym unter einer Burka. Azime feiert bald als erster weiblicher kurdischer Comedy-Star Erfolge. Sie erntet dafür Applaus und Jubel, aber auch Morddrohungen und Familienstreit.

Theater Gütersloh
Barkeystraße 15
33330 Gütersloh

 
29.01.2020 | 15:30 Uhr

Klima, Umwelt und unsere Zukunft

Volkshochschule
Hohenzollernstraße 43
33330 Gütersloh

 
29.01.2020 | 19:00 Uhr

Runder Mittwoch – PingPong

Rundlauf in der Halle, Die Weberei.

 
29.01.2020 | 20:00 Uhr

The New Vision Symphony Orchestra play Hollywood’s Greatest Hits

The Very Best of John Williams and Hans Zimmer. Stadthalle Gütersloh, Großer Saal

 
29.01.2020 | 20:00 Uhr

Vesperkirche 2020 – Filmabend

Englischer Spiel- und Tanzfilm aus dem Jahr 2000

Wie passt es zusammen, wenn ein Junge aus einer Bergarbeitersiedlung im Norden Englands entdeckt, dass er klassisch tanzen will – das ganze auch noch während erheblicher Unruhen durch die Streiks der Bergarbeiter? Der Film gibt die Antwort.

 
29.01.2020 | 19:00 Uhr

Runder Mittwoch: Ping Pong

Feierabendrundlauf, olé!
Wir lassen den Feierabend nun etwas abwechslungsreicher ausklingen, und zwar mit PingPong. Spielt in entspannter Atmosphäre mit Musik und Bierchen Rundlauf in der Halle.

Bringt euch einen Schläger und Freunde mit und dann heißt es:
An die Platte, fertig, los!

Die Weberei
Bogenstraße 1–8
33330 Gütersloh
Telefon (05241) 234780

 
29.01.2020 | 20:00 Uhr

THE NEW VISION SYMPHONY ORCHESTRA plays „Hollywood’s Greatest Hits“

Anfang 2020 spielt das „New Vision Symphony Orchestra“ unter der Leitung des Dirigenten Maestro Tiberiu Oprea und des Konzertmeisters Robert Stefan, einige der größten Klassiker der Filmmusik, wenn das unvergleichliche Konzertereignis „Hollywood’s Greatest Hits: The Very Best of John Williams & Hans Zimmer“ (Moderation: Bill Mockridge) erstmals auf große Tournee durch Deutschland und Österreich geht.
Mit ihrem überwältigenden Talent mit Musik Emotionen und Dramatik zu transportieren, prägen John Williams und Hans Zimmer seit Jahrzehnten die Filmwelt. Sie erschaffen durch ihre Kompositionen unvergessliche Gefühle, Eindrücke und Erinnerungen, ohne die Ihr Lieblingsfilm für Sie vielleicht nur noch halb so beeindruckend, spannend oder aufregend wäre. Alleine Williams wurde für seine Werke bereits über 50 Mal für einen Oscar und mehr als 75 Mal für einen Grammy nominiert. Beide schaffen es für jeden Film ein besonderes, fast einzigartiges Klangbild zu kreieren und haben uns dadurch unverwechselbare Klassiker wie z. B. die Filmmusik aus „Star Wars“, „Harry Potter“, „The Dark Knight“, „Fluch der Karibik“, „Jurassic Park“ und „Indiana Jones“ beschert. All diese legendären Soundtracks – live dargeboten vom NEW VISION SYMPHONY ORCHESTRA – präsentiert „Hollywood’s Greatest Hits: The Very Best of John Williams & Hans Zimmer“ nun in einem spektakulären Klang- und Konzertereignis! Die vom „New Vision Sound Orchestra“ unter der Leitung des Dirigenten Maestro Tiberiu Oprea und des Konzertmeisters Robert Stefan aufgeführte Show wird zudem durch die unterhaltsame Live-Moderation von Bill Mockridge ergänzt. Dieser wird mit seiner unnachahmlich charmanten Art und Weise die einzelnen Titel von John Williams und Hans Zimmer anmoderieren und weitere spannende Details zu den Filmproduktionen und Songs erzählen.
„NEW VISION SYMPHONY ORCHESTRA“Das „New Vision Symphony Orchestra“ wurde in Kooperation der Bukarester Nationaloper und dem Bukarester Nationalen Operettentheater gegründet, um die rumänische klassische Musik einem größeren, internationalen Publikum präsentieren zu können. Das mehr als 50 Musiker umfassende Orchester, unter der Leitung des Dirigenten Maestro Tiberiu Oprea, verfügt über eine beeindruckende Bandbreite, von klassischen Symphonien bis hin zu moderner Filmmusik, und verdiente sich so bereits Gastspiele beim „Bukarester Film Music Festival“ und dem hoch angesehenen „George Enescu International Music Festival“. Neben klassischen Konzerten konnte das „New Vision Symphony Orchestra“ in den vergangenen Jahren auch bereits weltweit in mehreren hochklassigen Oper-/Operetten- und Theaterproduktionen glänzen.

Stadthalle Gütersloh
Friedrichstraße 10
33330 Gütersloh

 
29.01.2020 | 19:00 Uhr

Gemeinwohlökonomie

Gemeinwohl-Ökonomie: Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft?
Das Modell der „Gemeinwohl-Ökonomie“, u.a. entwickelt in dem gleichnamigen Buch des österreichischen Autors und ATTAC-Mitbegründers Christian Felber, versteht sich als eine Alternative zu kapitalistischer Marktwirtschaft einerseits, staatssozialistischer Planwirtschaft andererseits und zielt darauf, eine Wirtschaftsweise zu etablieren, in der nicht die Maximierung von finanziellen Profiten, sondern die Förderung von Menschenwürde, Solidarität, Gerechtigkeit, ökologischer Nachhaltigkeit, Transparenz und Demokratie die zentralen Ziele des Wirtschaftens sind. In der Veranstaltung wird die Idee und die Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie einführend vorgestellt und diskutiert, inwieweit darin Ansatzpunkte für eine sozial und ökologisch zukunftsfähige Wirtschaftsweise enthalten sind.

Volkshochschule
Hohenzollernstraße 43
33330 Gütersloh

 
30.01.2020 | 00:00 Uhr

GT-INFO

Güterslohs Stadtgmagazin erscheint heute.

Wenn Sie in Gütersloh wohnen, schauen Sie heute oder morgen in Ihren Briefkasten. Dort finden Sie bestimmt die aktuelle Print-Ausgabe von GT-INFO. Wenn nicht, bitte 05241 860860 anrufen. Dann klären wir, warum nicht.

 
30.01.2020 | 00:00 Uhr

Die Heinzel – Rückkehr der Heinzelmännchen

Trickfilm, Filmstart, CineStar