RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

Sammeln für den „Bühnenhonig“: Auf dem Theaterdach genießen die Bienen nicht nur die Frühlingssonne und den weitläufigen Blick auf Gütersloh; sie produzieren auch Honig. Den süßen Geschmack von diesem Honig sollen die Gütersloher diesen Sommer schon kennenlernen. Foto: Kultur Räume Gütersloh

90.000 fleißige „Mitarbeiter“

Seit Mitte Mai summt es auf dem Theaterdach. 90.000 Bienen bezogen ihr neues Zuhause mit Ausblick auf Gütersloh. Damit setzen die Kultur Räume Gütersloh ein luftiges Zeichen und wirken so dem Bienensterben und der damit verbundenen Bedrohung der ökologischen Vielfalt entgegen. 

Die Kultur Räume als Lebensraum für Bienen. Diese Idee stammt von Andreas Kimpel, Beigeordneter für Kultur und Bildung, Stadt Gütersloh, und wurde durch ein vergleichbares Projekt beim FC St. Pauli im Rahmen der Aktion „Insect Aid“ inspiriert. Auch Bürgermeister Henning Schulz unterstützt die Aktion: „Wir wollen in der Stadt Gütersloh in Zukunft Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen ganz selbstverständlich quer durch alle Ressorts realisieren. Der Stadthonig vom Theaterdach ist dafür ein einprägsames Beispiel – im wahrsten Sinn ein Botschafter des guten Geschmacks für unsere Stadt, den wir gern auch als Gastgeschenk, beispielsweise in unseren Partnerstädten, einsetzen werden.“

Schwarm in 26 Metern Höhe

Doch bis es soweit ist, dauert es noch ein bisschen. Zunächst einmal mussten sich die drei Bienenvölker von Hobby-Imkerpaar
Daphne und Bastian Seehaus an die ungewohnte Umgebung in 26 Metern Höhe gewöhnen. Nachdem die jeweils 30 Kilo schweren Bienenstöcke auf dem Theaterdach befestigt wurden, schraubten sich einzelne Bienen vorsichtig zu Erkundungsflügen in die Höhe. Nahrung gibt es reichlich rund um das Theater. „In der Stadt finden die Bienen oft mehr Nektar als auf dem Land. Das liegt daran, dass im ländlichen Umfeld häufig Monokulturen anzutreffen sind, wo nichts blüht oder nur für einen sehr begrenzten Zeitraum“, erklärt Daphne Seehaus. Außerdem würden kaum Spritzmittel im Stadtgebiet verwendet. Die Hobbyimker bewirtschaften insgesamt acht Bienenvölker nach Bio-Standard. Ab jetzt werden sie einmal wöchentlich ihre 90.000 Schützlinge auf dem Theaterdach besuchen, sie betreuen und den dort produzierten Honig einsammeln. Den süßen Geschmack sollen die Gütersloher bereits in diesem Sommer kennenlernen. Produktname: „Bühnenhonig“. 


Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag:
Ihr Name*:
EMail:
Sicherheitsabfrage
Kommentar*:
(*) = Zum Absenden benötigte Informationen.