RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

Werben für die Meinungsbilder: Petra Imwinkelried, Detlef Güthenke, Julia Borner und Elke Corsmeyer (v.l.)

Meinungsbilder

Wer nutzt die Stadtbibliothek und wie wird sie genutzt? Mit diesen und anderen Fragen möchte das Haus an der Blessenstätte ein ganz individuelles „Meinungsbild“ ihrer Besucher darstellen. Ab sofort können Nutzer und Besucher der Stadtbibliothek  Gütersloh ihre ganz persönliche Meinung mit einem Kreidemarker auf einen grünen Würfel schreiben und sich dann selbst fotografieren. Petra Imwinkelried, Stadtbibliotheks-Geschäftsführerin unterstreicht mit dieser besonderen Image-Kampagne einmal mehr die Vielfalt des Angebots, das besondere Engagement und die Wichtigkeit dieser Einrichtung für die Stadt. Von der Idee bis zur Umsetzung mussten erst einmal einige Hürden überwunden und etliche Vorbereitungen getroffen werden. Der Fotodesigner Detlef Güthenke stellte für dieses Projekt nicht nur sein Know-how zur Verfügung, sondern konnte auch zahlreiche Sponsoren für diese Kampagne gewinnen. „Foto Birwe aus Bielefeld hat für die Meinungsbilder ein komplett eingerichtetes, professionelles Fotostudio zur Verfügung gestellt, ohne das eine solche Aktion gar nicht möglich geworden wäre.“ Jetzt können sich jung und alt, einzeln oder gemeinsam, aber immer mit einer persönlichen Meinung fotografieren und ihr Bild nach fünf Tagen in der Stadtbibliothek abholen. Wer dies für besonders gelungen hält, kann eine Einverständniserklärung unterschreiben und seine Aufnahme für Werbezwecke des Hauses zur Verfügung stellen. Gemeint sind damit beispielsweise Faltblätter, Plakate, Twitter oder die Website der Stadtbibliothek. Julia Borner, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit, ist nach der ersten erfolgreichen Testphase überzeugt von dem Projekt und wünscht sich 30 gute Motive zur Weiterverwendung. Die Aktion wird außerdem vom Literaturverein Gütersloh unterstützt. „Wir möchten, dass die Menschen zeigen, wie sie die Bibliothek nutzen, schätzen und bewahren wollen“, erklärt Elke Corsmeyer, Vorsitzende des Literaturvereins.

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag:
Ihr Name*:
EMail:
Sicherheitsabfrage
Kommentar*:
(*) = Zum Absenden benötigte Informationen.
Kommentare zu diesem Beitrag:
26.03.2014 - uClrEZw
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.