RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

Start zum Schülerlauf. Die Schüler bilden die große Basis der Laufveranstaltung. Foto: Hendrik Martinschledde

Gütersloh läuft

Eine Laufveranstaltung mit weit mehr als 1.600 Teilnehmern, einem sensationellen Besucherandrang, herzerfrischende Kinderläufe und spannende Wettkämpfe – das ist „Gütersloh läuft“, der pulsierende Laufevent von GT-INFO im Stadtpark. 

Samstag, 6. Juli, findet der mittlerweile 13. Lauf statt und steht zum zweiten Mal unter einem ganz besonderen Motto: „Laufen gegen Schlaganfall“ heißt es wieder bei „Gütersloh läuft“ – und die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ist Charity-Partner der Veranstaltung. Warum sie sich hier engagiert, ist so effektiv wie simpel: Bewegung gehört zu den einfachsten und wichtigsten Vorsorgemöglichkeiten, um das Risiko für einen Schlaganfall zu verringern.

 

Gütersloh läuft – Jetzt anmelden

15.30 Uhr: Mc Donald’s Bambini-Lauf

für kleine Läufer/innen im Kindergartenalter. Eine Runde um die große Veranstaltungswiese (ca. 0,5 km, ohne Startgebühr).

15.45 Uhr: GT-INFO-School-Running

Zwei Runden um die große Veranstaltungswiese (ca. 1 km, ohne Startgebühr, bis Klasse 8)

Getrennte Wertung und Startzeiten von Mädchen und Jungen in verschiedenen Altersklassen: 15.45 Uhr: Mädchen, Klassen 1 – 4, 16.00 Uhr, Jungen, Klassen 1 – 4, 16.25 Uhr: Mädchen, Klassen 5 – 8, 16.30 Uhr: Jungen, Klassen 5 – 8.

17:00 Uhr: BeFit (Nordic-Walking. Zwei Runden walken (je 2,3 km = 4,6 km).

17:45 Uhr: BeFIT Firmen- und Einzellauf

Zwei Runden für Team- und Einzelläufer (je 2,3 km = 4,6 km).

18:30 Uhr: Sparkassen-Sommerabend-Lauf

Vier Runden (je 2,3 km = 9,2 km) auf der Top-Strecke mitten durch den Gütersloher Stadtpark.

Laufen, lächeln und genießen 

Dabei ist der Lauf durch den Gütersloher Stadtpark keine reine Lauf-Veranstaltung. „Laufen, lächeln und genießen“, lautet das erfrischende Motto von „Gütersloh läuft“. Was 2007 begann, hat sich längst zu einer der größten Laufveranstaltungen in OWL entwickelt. „Wir machen eine Familienveranstaltung, denn der Leistungssportcharakter steht hier nicht im Vordergrund. Die Kinder- und Schülerläufe sind unser großes Fundament“, erklärt Markus Corsmeyer, Cheforganisator der Veranstaltung. Und doch ist der sportliche Stellenwert des Events im jährlichen Laufkalender nicht zu unterschätzen: „Die Läufer, darunter auch viele Spitzenläufer, kommen nicht nur aus Gütersloh.“ Was allerdings bei „Gütersloh läuft“ Veranstalter, Läufer und Publikum immer wieder „zum Lächeln bringt“, ist schnell erklärt: Da sind zunächst einmal die vielen, langjährigen Partner, ohne die eine solche Veranstaltung nicht umzusetzen wäre. Dann ist es dieses einzigartige Zeltdorf, das von einem Tag auf den anderen mitten im Stadtpark aus dem Nichts entsteht. Es sind die vielen bunten Aktionen vor und auf der Bühne, die unterschiedlichen Läufe für Klein und Groß und nicht zuletzt die mehr als 8.000 Besucher, die über den Tag verteilt in den Stadtpark strömen und die
Eventwiese in einen riesigen, fröhlichen Festplatz verwandeln. Und dann sind da immer wieder die vielen großen und kleinen Überraschungen oder die Schwerpunkte, unter denen die Veranstaltung das eine oder andere Mal steht.

Laufen gegen den Schlaganfall

Doch neben all dem Spaß werden auch die Menschen nicht vergessen, die besondere Hilfe benötigen. Deshalb wird es jetzt noch einfacher, für den guten Zweck zu spenden – und zwar direkt auf der Internetseite von „Gütersloh läuft“. Alle, die sich über den Lauf informieren oder sich anmelden möchten, finden direkt auf der Startseite den Spendenbutton der „Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe“. So lässt sich mit wenigen Klicks Gutes tun – Betrag wählen, Formular ausfüllen und absenden. Außerdem ist jeder eingeladen, sich am klassischen Spendenlauf zu beteiligen: Alle Läufer können sich Sponsoren suchen, die zum Beispiel pro gelaufenem Kilometer einen festen Betrag spenden. Die Unterstützer können Freunde und Fa-
milie sein, auch der Sportverein oder der Arbeitgeber. 

Mitmachen, gemeinsam Laufen und Gutes tun

Nur durch Spenden lassen sich die Projekte der Stiftung umsetzen. Dazu gehören unter anderem eine Telefonberatung für Betroffene und Angehörige, die Ausbildung für ehrenamtliche Schlaganfall-Helfer und Veranstaltungen für junge Betroffene sowie Familien mit betroffenen Kindern. Jährlich erleiden rund 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall, der das Leben von einer Sekunde auf die andere verändert. „Die zentrale Botschaft ist doch die“, so Corsmeyer: „Interessierte Unternehmen und ihre Mitarbeiter können bei „Gütersloh läuft“ mitmachen, sich über die Aktionen der Schlaganfall-Hilfe informieren und gerne spenden. So wie Bertelsmann. Der Konzern zählt zu den Partnern der ersten Stunde; viele Mitarbeiter nehmen jährlich an dem BeFit-Firmenlauf teil. 

Gute Stimmung inklusive

Und da kann dann schon eine schöne Spendensumme zusammenkommen, denn der finale Stadtparklauf ab 18.30 Uhr zählt zu den attraktivsten Läufen in der Region. In den vergangenen Jahren gingen so viele Finisher an den Start wie noch nie; in diesem Jahr könnten es möglicherweise noch mehr werden. Auch das ist durchaus im Sinne der Charity-Aktion. „Es war zwar nie mein erklärtes Ziel, irgendwelche Teilnehmerrekorde aufzustellen“, sagt Corsmeyer. Doch für die Stiftung Deutsche Schlanganfall-Hilfe wäre das wiederum mehr als wünschenswert. Und damit das geschieht, sei eben auch die gute Stimmung wichtig, damit Beteiligte und die Besucher einen tollen Tag erleben. 

 

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag:
Ihr Name*:
EMail:
Sicherheitsabfrage
Kommentar*:
(*) = Zum Absenden benötigte Informationen.