RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

Stefan A. Roth, Master Of Science Kieferorthopädie, mit seinem Team. Foto: Nadine Quasta

Anzeige: Ein Team zum Liebhaben

Nachdem wir nun in den vergangenen beiden Ausgaben über die Korrekturmöglichkeiten in den verschiedenen Altersklassen erzählt haben, wollen wir in dieser Ausgabe das Team rund um Stefan Roth, Master of Science Kieferorthopädie, vorstellen, da Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene Patienten für ihre kieferorthopädische Behandlung ein geschultes und einfühlsames Team wünschen. 

 

Kreativ 

Da ist zunächst mal der Chef des Ganzen: Stefan A. Roth. Der Master of Science Kieferorthopädie ist neu in Gütersloh und hat die Praxis im Frühjahr übernommen. Stefan A. Roth ist in Dortmund geboren, 34 Jahre jung und verheiratet mit Dr. Anna Roth, Zahnärztin. Sie haben zwei Kinder. Studiert hat Herr Roth in Münster. Weiterbildungen fanden in Dortmund sowie in Gütersloh statt. Seinen Master hat Herr Roth in Bonn und Krems (Österreich) abgelegt. Wie seine Vorgängerin geht er den Weg modernster Technologien, um die Korrekturen von Zahn- und Kieferfehlstellungen sehr schonend, aber auch konsequent und zeitnah umzusetzen. 

 

Fachlich kompetent 

Hervorragend unterstützt wird er dabei von den angestellten Zahnärztinnen Dr. Christina Schmitt und Dr. Maria Schmidt-von Loga. Frau Dr. Christina Schmitt hat ihren Tätigkeitsschwerpunkt in der Kieferorthopädie und ist in der Weiterbildung zum Master of Science Kieferorthopädie. Erfahrung in der Kieferorthopädie hat sie 2 Jahre lang im Münsterland gesammelt. Die ebenfalls angestellte Kieferorthopädin Frau Dr. Maria Schmidt-von Loga gründete die Praxis 1999 und machte sie zu einer bei Kindern sowie Eltern angesagten Kieferorthopädischen Praxis in Gütersloh. Sie brachte entscheidende technologische Neuerungen zum Einsatz, wie zum Beispiel die Invisaglin Behandlung oder den Einsatz von selbstligierenden Brackets in der Multibandbehandlung und machte sich so einen sehr guten Namen. 

 

Organisatorisches Talent 

Wer die Praxis betritt, lernt zunächst einmal Sandra Tschampa kennen. Die langjährige Verwaltungsangestellte organisiert sämtliche Bereiche außerhalb der eigentlichen zahnärztlichen Tätigkeiten. Somit haben die Ärzte den Rücken frei und können sich voll und ganz auf die individuellen Lösungen für Ihre großen und kleinen Patienten konzentrieren. Sie ist darüber hinaus aber auch einfach eine tolle Ansprechpartnerin - gerade auch dann, wenn es um Probleme jeglicher Art geht. 

 

Einfühlsam 

Am Behandlungsstuhl wird Herr Roth von Olga Schmidt, Eva Ryszczuk und Heike Wiethoff unterstützt. Alle drei sind sehr erfahrene und geschulte Assistentinnen, die mit viel Einfühlungsvermögen Herrn Roth bei der Behandlung assistieren. Und immer ein offenes Ohr haben, wenn es mal drückt und piekst. 

 

Sanfte Möglichkeiten

„Die moderne Kieferorthopädie bietet uns wunderbare und sanfte Möglichkeiten, Zähne zu korrigieren“, so Stefan A. Roth. „Wir haben uns auf ganzheitliche kieferorthopädische Behandlungskonzepte spezialisiert. Das bedeutet, dass unser Augenmerk vor allem auf dem Erhalt der Zähne liegt. Zähne werden nur in absoluten Ausnahmen gezogen.“