RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

(v.l.): Auch Meriton Ibrahimi, 15, und Blazhe Stojanov, 15, konnten sich über mögliche Berufe informieren. Zur Vorstellung von Ausbildungsberufen und zum Bewerbungstraining kommen Vertreter von Gütersloher Unternehmen regelmäßig in die Hauptschule Nord. Foto: Stadt Gütersloh

Unternehmen engagieren sich

Neben diesem Bewerbungstraining kommen die Unternehmen seit sieben Jahren zusätzlich  einmal im Jahr in die Schule, um Berufe in ihren Unternehmen vorzustellen und den  Schülerinnen und Schülern so einen Einblick in mögliche Ausbildungen zu verschaffen.  Jüngst waren wieder neun Unternehmen in der Hauptschule Nord zu Gast -  darunter Daheim e.V., Pfleiderer Industrie, Autohaus Mense, ZAB Gütersloh, Familienzentrum St. Hedwig, Stadtwerke Gütersloh, Tischlerei Meibrink, Czarnowski Isoliertechnik  und die Firma Karl Brand, um Berufe in den Unternehmen vorzustellen.

So konnten sich die Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse wieder aus erster Hand über unterschiedliche Berufe informieren. Meriton Ibrahimi, 15, und Blazhe Stojanov, 15, zum Beispiel haben sich über Maler und Lackierer und die Lagerlogistik schlau gemacht.  Sabine Madest von der Firma Timmermann freute sich über die Rückmeldung der Schülerinnen und Schüler, die durchweg positiv war.  „Ziel der beiden Projekte ist es, den Schülerinnen und Schülern die Kontaktaufnahme zu den Betrieben für die Praktikums- und Ausbildungssuche zu erleichtern“, so Kathrin Cordes von der Jugendberufshilfe an der Hauptschule Nord. 

Im Laufe der vergangen Jahre haben sich insgesamt 24 Unternehmen in den beiden Projekten engagiert, von denen bereits 600 Schülerinnen und Schüler profitieren konnten. Fast alle Betriebe haben im Laufe der Jahre Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Nord in Ausbildung oder in Jahrespraktika aufgenommen. Dem ersten Kontakt nach der Vorstellung der Unternehmen folgten oft Firmenbesuche, bei denen die Schüler ihr Wissen über das Unternehmen vertiefen konnten. 

Berufscoach Kathrin Cordes nutzte die Gelegenheit, um sich im Anschluss an die Vorstellungsrunde bei den Unternehmen für ihr Engagement zu bedanken. „Sie haben Chancen eröffnet und Sie haben es unseren Schülerinnen und Schülern erleichtert, sich auf den Weg zu einer guten Ausbildung zu machen“, sagte Cordes. 

Auf dem Prüfstand

Wenn die Vertreter von Gütersloher Unternehmen wie Pfleiderer Industrie, Karl Brand AG, Stadtwerke Gütersloh, Tischlerei Mense oder des Vereins Daheim in die Hauptschule Nord kommen, wird es für die Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse der Hauptschule Nord ernst. Dann stehen die Bewerbungsunterlagen auf dem Prüfstand, es wird ein Vorstellungsgespräch geführt und es gibt eine Auswertung und Rückmeldung dazu. Für die Schülerinnen und Schüler ist das „fast wie ein echtes Bewerbungsgespräch“, denn sie haben es mit Vertretern der Personalabteilung von Gütersloher Unternehmen zu tun. 

 

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag:
Ihr Name*:
EMail:
Sicherheitsabfrage
Kommentar*:
(*) = Zum Absenden benötigte Informationen.