RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

Sureya Niemeyer und ihre Mitarbeiterinnen bilden das Team der Praxis Ergotherapie und Hirnleistungstraining Niemeyer. Foto: Wolfgang Sauer

Anzeige: Kompetenzen nach Schicksalschlägen wiedererlangen

Zahlreiche Krankheitsbilder führen dazu, dass Fähigkeiten verloren gehen oder sich bei Kindern nur unzureichend ausbilden. Eine starke Einschränkung der Handlungsfähigkeit können zum Beispiel Schlaganfälle mit einer halbseitigen Lähmung oder Unfälle mit Funktionsverlust verursachen. Auch rheumatische Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und verschiedene neurologische (MS, Parkinson) und psychiatrische Erkrankungen (Depression, Schizophrenie) schränken die Betroffenen erheblich in ihren Alltagskompetenzen ein. Eine wichtige Zielgruppe für die ergotherapeutischen Ansätze der Praxis „Ergotherapie und Hirnleistungstraining Niemeyer” sind Menschen mit Demenz, Schlaganfall oder Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten. Hier setzt die Ergotherapie tagtäglich an.

Die ergotherapeutischen Maßnahmen werden gemeinsam mit dem Patienten an seine individuellen Einschränkungen und Schwierigkeiten angepasst. Aktivitäten des täglichen Lebens werden trainiert und verbessert. Können einzelne Handlungsabläufe nicht wieder vollständig ausgeführt werden, werden alternative Bewegungen und Verhaltensstrategien eingeübt.

Neben den konkreten Alltagsübungen sind weitere Schwerpunkte der Ergotherapie die Beratung des Patienten unter Einbeziehung der Angehörigen. Durch gezielte ergotherapeutische Maßnahmen kann dem Betroffenen (wieder) dazu verholfen werden, den vielfältigen Anforderungen seines Lebens gerecht zu werden. Seine Lebensqualität wird verbessert. Ob Jung oder Alt, das zehnköpfige Team behandelt ganzheitlich und mit den verschiedensten und neuesten Methoden und Techniken.

Zum Angebot der hell und modern gestalteten und 280 Quadratmeter großen Praxis zählen: Hirnleistungstraining, Konzentrationstraining für Kinder und Erwachsene, Bobath-Therapie, Entspannungstherapie oder sensorische Integrationstherapie. Menschen, die nicht mobil sind, werden auch jederzeit zu Hause besucht. 

Für die kleinen Patienten werden fortlaufende Kursprogramme wie das Marburger Konzentrationstraining, das Verhaltenstraining oder Fein- und Graphomotorikgruppen angeboten. Interessenten beziehungsweise Patienten sollten ihren behandelnden Haus- oder Facharzt (z.B. Neurologen, Orthopäden oder Kinderarzt) ansprechen, ob sie oder ihr Kind für eine ergotherapeutische Behandlung in Frage kommen. Das Praxis-Team steht für alle Fragen zur Verfügung.