RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

„Body2Racer“: Zwei nebeneinander verlaufende „Wettkampfbahnen“ laden zu spannenden Rennen ein. Foto: Moritz Ortjohann

Anzeige: Die perfekte Welle

Genau ein Jahr ist es her, dass die Stadtwerke Gütersloh die Pläne für eine Sanierung und Neugestaltung der Welle bekannt gegeben haben. Nach einem strengen Zeitplan steht jetzt die Wiedereröffnung kurz bevor. Es sind vor allem die vielseitigen Schwimmbecken und Erlebniswelten im Innenbereich, aber auch das Ganzjahresbecken im Außengelände, zwei 100 Meter lange, beeindruckende Rutschen und viele weitere Attraktionen, auf die sich die Gäste freuen dürfen. Der frisch renovierte Sportbereich wurde bereits Anfang November eröffnet. Der gesamte Freizeit- und Badebetrieb am Stadtring Sundern 10 geht in Kürze an den Start. 

Mit der Wiedereröffnung der Welle entwickelt sich die Gütersloher Bäderlandschaft zum überregionalen Anziehungspunkt für Schwimmbegeisterte, Familien, Wassersportler und Wellnessliebhaber. Denn für 10,9 Millionen Euro haben die Stadtwerke Gütersloh, nach dem Hallenbad an der Kahlertstraße 70, nun auch ihr Freizeit- und Familienbad fit für die Zukunft gemacht. Die neue Ära wurde bereits mit der Eröffnung des Sport- und Fitnessbereichs eingeläutet. Hier präsentiert sich nicht nur das 25-Meter-Schwimmbecken im
neuen Glanz. Bequeme Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten entlang des Beckens laden zum Verweilen und Zuschauen ein, während die Stufen am Kopfende einem vielseitigen Kursbereich gewichen sind, der zusätzlichen Platz für Aqua-Bikes bietet. 

Erweitertes Kursangebot

Das benachbarte Lehrschwimmbecken lässt sich durch einen integrierten Hubboden von null bis 1,80 Meter absenken. Mit 32 Grad Wassertemperatur werden so ideale Voraussetzungen für bis zu 25 verschiedene Aqua- und Schwimmkurse – vom Babyschwimmen über Kleinkindkurse bis hin zu Fitness-Angeboten für Anfänger, Fortgeschrittene und Senioren geschaffen. Eine gläserne Trennwand bietet Transparenz, sorgt aber gleichzeitig für die räumliche, akustische und klimatische Trennung zum Sportbereich. 

Technisch und energetisch saniert

Die gesamte Welle wurde energetisch und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Eine moderne Lüftungsanlage sowie getrennte Filterkreisläufe sorgen im gesamten Bad für angenehme Luftfeuchtigkeit und ein warmes Wohlfühlklima. Die mit Vlies unterlegte Holzlamellendecke „schluckt“ den bislang von einigen Gästen als zu stark empfundenen Lärm. Sehr hohe Energiestandards erfüllt zudem die Beleuchtung, die komplett auf energieeffiziente LEDs umgestellt wurde. Zahlreiche Scheinwerfer, auch in den Wasserbecken, lassen sich sogar in unterschiedlichen Farben illuminieren.

Perfekte Wellen und andere Attraktionen

Die meisten Gäste warten schon sehr gespannt auf den neu gestalteten Freizeitbereich im Innern der Welle. Zur einfachen Orientierung wurden die verschiedenen Zonen klar gegliedert. Herzstück ist und bleibt das 30 Grad warme Wellenbecken gleich neben dem Sportbereich. Wie gewohnt wird hier zu jeder vollen und halben Stunde für 10 Minuten der Wellenbetrieb eingeschaltet. Außerhalb des Wellenbetriebes sorgt eine automatische Wasserkanone für zusätzlichen Badespaß. Auch das benachbarte Abenteuerbecken macht seinem Namen alle Ehre: Neben integrierten Sprudeldüsen im Boden und Spritzdrüsen an den Beckenwänden lassen drei Wasserkanonen und eine ein Meter breite Rutsche in 1,20 Meter tiefem Wasser kaum Wünsche offen. Wer es etwas entspannter mag, genießt eine kleine Auszeit auf den eingebauten Liegeflächen. Ruhige Momente verspricht auch ein separates Warmbecken: Der 37 Grad warme Whirlpool ist ein perfekter Ort, um Körper und Geist zu entspannen.

Erlebniswelt genießen

Ganz neu präsentiert sich die bisher ungenutzte Fläche direkt hinter den Umkleiden. Auf der Empore ist ein einzigartiges Textildampfbad mit integrierter Tropendusche und kontinuierlich 45 Grad Lufttemperatur entstanden. Um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen, dürfen sich die Gäste gleich nebenan in einer schneckenförmigen Erlebniswelt auf pures Entertainment freuen – abkühlende Wasser- und Regenfälle inklusive. 

Erholung, Genuss und Wasserspaß

Für den Rückzug zwischendurch bietet der 135 Quadratmeter große Ruheraum mit seinen bequemen Liegen ausreichend Platz. Für eine kleine Erfrischung und einen Snack zur Stärkung sorgt das Gastro-Team in der künftig ganz familienfreundlich an den inneren Eltern-Kind-Bereich angeschlossenen Gastronomie. Hier erwartet die kleinsten Besucher so manches Highlight. Die Kindererlebniswelt mit Rutsche, dem Planschbecken, den Wasserspielen und der einzigartigen Fischanimation bietet ideale Gelegenheiten zum Toben oder ein paar Fische anzulocken. Im Sommer wird das Bistro mit direktem Zugang zur Außenterrasse und mit Blick auf den Spielplatz im Freien zum verbindenden Element für große und kleine Besucher. 

Pures Rutschvergnügen

Absoluter Blickfang im Außenbereich ist der 13 Meter hohe Rutschenturm mit insgesamt drei Röhrenrutschen. Am Start des doppelröhrigen „Body2Racer“ befinden sich in zehn Metern Höhe zwei nebeneinander verlaufende „Wettkampfbahnen“, in denen sich Jung und Alt spannende Rennen liefern können, denn am Ende der 100 Meter langen Rutschpartie wird die Zeit gemessen. Für Adrenalin pur sorgt der separate „AquaRacer“ mit spektakulären Lichteffekten. 

Ob mit oder ohne Reifen, allein oder zu zweit – die innovative Röhre verspricht ein einmaliges Rutscherlebnis für die ganze Familie. Übrigens: Das Welle-Team plant für 2018 eine eigene Meisterschaft im Rennrutschen, die bundesweit zum Anziehungspunkt für geschwindigkeitserprobte Rutschenliebhaber werden soll. 

Freiluftschwimmen

Das neue Außenschwimmbecken mit seinen drei 25-Meter-Bahnen bleibt auch im Winter geöffnet. Damit gibt es in der Welle eine ganzjährige Freiluftsaison. Denn im Winter bis 30 Grad und im Sommer bis 24 Grad geheizt, verspricht das Ganzjahresfreibad mit Edelstahlrutsche und integrierten Liegemulden mit Massagestrudeln schon jetzt zum Highlight im Außenbereich zu werden. Im Sommer eröffnet dann die große Liegewiese mit Ruhezonen sowie interessanten Sport- und Spielflächen.

Herzlich willkommen!

Die Gesamteröffnung der Welle steht kurz bevor. Wer möchte, kann aber schon jetzt den neu eröffneten Sportbereich besuchen und sich ein Bild von den vielfältigen Schwimm- und Aquasportkursen machen. Die Welle freut sich schon jetzt auf die Besucher.