RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag:
Ihr Name*:
EMail:
Sicherheitsabfrage
Kommentar*:
(*) = Zum Absenden benötigte Informationen.
Kommentare zu diesem Beitrag:
17.02.2010 - wsausgt
klingt gut...

25.02.2010 - Andres Martin
Keine Frage - die GTM kann man nicht wegdiskutieren. Die gehört zu einer Stadt, die den Anspruch einer Großstadt hat. Ich frage mich nur - was wollen die vermarkten, wenn sich Gütersloh im Zuge der Konsolidierungsmaßnahmen demnächst komplett von der Bildfläche Richtung Heide-Dörfchen spart? Back to the roots! Willkommen im letzten Jahrhundert! Wir sind wieder unter uns.

26.02.2010 - Andreas Martin
... wie sieht der denn aus?

26.02.2010 - Klaus
Marketing? Was machen die eigentlich? Für die Kohle würde ich das auch machen. Locker.

26.02.2010 - Janine Keller
Das ist doch unglaublich. Die waren mal fast in der Bundesliga. Und jetzt? Peinlich, was da abgeht. Ich glaube, da steckt kein Sponsor mehr nen müden Euro in diese Mannschaft ...

26.02.2010 - Norbert Klein
B-Man hat Kreide gefressen ... Hoffentlich geht er im nächsten Heft mal wieder heftiger zur Sache. Oder ist er jetzt altersmilde?

26.02.2010 - Andreas Martin
... Wer ist der Typ? Warum zeigt der nicht sein richtiges Bild? Zu feige? Was soll das! Trotzdem - die Beiträge sind der Hammer.

27.02.2010 - hackert-Wilberg
Die Aussagen von Frau Zimmermann sind in der Frage "warum hat GT so viele Schulden" nicht vollständig beantwortet.
Einerseits lebt die Stadt schon seit mehr als 12 Jahren über ihre Verhältnisse (siehe Schuldenstand > 100 Mill) und zum Anderen hat sie nicht wie Nachbargemeinden / Städte beweisen, genügend unternommen, die Einnahmesituation zu optimieren.
Hinzu kommen noch falsche Entscheidungen in den vergangenen Jahren. Ich möchte dabei nur auf den vollkommen unwirtschaftlichen und zu umfangreichen Wohnungsbestand der Stasdt hinweisen. Aber auch auf das viel zu geringe Industrie-Gewerbe- Bbaulandangebot, um zusätzliche Wirtschaftskraft vor Ort zu entwickeln.

27.02.2010 - Hans Meier
Genau - wer ist der Mann hinter dem Toilettenglas und schaltet er sein Gehirn an, bevor er schreibt. Die Bibliothek soll die Kosten deckeln? Das tut sie schon seit mehr als 10 Jahren. Oder man schließt sie einfach, dann haben wir die sagenhafte Summe von 1,7 Millionen eingespart - und 200.000 Besucher pro Jahr gucken in die Röhre. Welche Folgekosten dadurch auf lange Sicht für den Standort Gütersloh entstehen, wenn Bildung und Information nicht mehr jedem zugänglich sind, sondern nur denen, die es sich leisten können, darüber macht sich der Herr hinter dem Milchglas keine Gedanken. Unfassbar!!!

28.02.2010 - Szene GT
Glückwunsch zum gelungenen Serienstart! Bttte weiterhin mit viel Hintergrundinfos und Bildern fortsetzen.

Schade, dass in einer Stadt wie Gütersloh das Fanpotential nicht durch die Wirtschaft unterstützt wird. Sollten Ostrowski & seine Schergen tatsächlich den klammen Armeniern aus BI Geld geben, gehören sie aus der Stadt gejagt!!!

01.03.2010 - Ben Hur
Keine Sorge! Der wurde wahrscheinlich nur für kurze Zeit etwas an die Kette gelegt. Genießt die Verschnaufpause doch einfach. :-)

01.03.2010 - jenny99
Bitte, B-Man. Du musst wieder frech werden. Warum bist du nur so lieb? Ich habe Entzugserscheinungen und will Dich wieder gnadenlos haben. Völlig cool ist auch dein aktueller Film auf GüterslohTV. ICH LIEBE DICH.

01.03.2010 - Bernd
Die GTM gehört zu Gütersloh! BASTA. Ich komme aus Köln. Das einzige Professionelle an dieser Stadt ist das Marketing. Der Rest ist Provinz. Lasst die doch mal machen. Weinekötter macht nen guten Job.

01.03.2010 - ullic
hier wurde ja mal richtig gespielt. Das wusste ich ja gar nicht. Bin auf die nächste Folge gespannt.

01.03.2010 - Tex Ritter
... ich glaube, vieles ist hausgemacht.

01.03.2010 - Stephan
Is doch egal. Hauptsache, es bringt mal einer auf den Punkt. Das ist wichtig!!!

02.03.2010 - Marc
Und was is, wenn Bertelsmann eines Tages abhaut? Dann geht's hier richtig ab!!!

02.03.2010 - petragt
Die hätten mit Verl und Wiedenbrück fusionieren sollen. Ein FC Ostwestfalen mit einem Stadion in GT.

04.03.2010 - Moni
... wer ist dieser Typ eigentlich? Habe gehört, dass der gar nicht aus Gütersloh kommt. Stimmt das? Kann mir einer helfen?

04.03.2010 - piet
Super. Geiles Thema. Weiter so. Endlich mal ne Serie, die mich interessiert.

04.03.2010 - Luis
Weinekötter hält doch immer nur Schönwetterreden. Was hat der denn für Gütersloh gemacht? Das soll er mir mal erklären. Das ist alles nur Theorie, Geschwätz. Früher haben das andere genauso gut gemacht, nur nicht so gut bezahlt. Aber 2010 kommt ja der Durchbruch. Wer's glaubt ...

05.03.2010 - Matthew
danke für dieses thema, wird zeit das es wieder aufwärts geht mit dem fc.

06.03.2010 - Maik Kahmen
Alle Namen auf dem Foto:

Oben von l.n.r.:
Trainer Heribert Bruchhagen,Obmann Norbert Aulenkamp,Reinhard Ellebracht,Martin Kollenberg,Josef Fuhsy,
Hans-Georg "Katsche" Brinkrolf,Frank Kirschbaum,Wolfgang Grübel,Thomas Körber,Jürgen Heddinghaus,Eckhard Knufinke,Ulrich Granzow,
Ulrich Thom,Jürgen Barth und Betreuer Paul Wollweber.

Unten von l.n.r.:
Masseur Siegfried Schnittka,Matthias Riepert,Michael Kohlmeyer,Eckhard Köhl,Thomas Schmidtke,Roland Peitsch,
Werner Otto,Guido Ikels und Francesco "Paco" Castillo.

Ich weiß es deshalb jetzt noch,das meine Zeit als helfende Hand von
Paul Wollweber war,der dieses Jahr 100 Jahre alt geworden wäre am 19. Januar.

Interssiert vielleicht niemand ,aber ich wollte das mit den Namen und Paul Wollweber nur noch hinzufügen.

Mfg.
Maik Kahmen

10.03.2010 - jens
B-Man wird Kneiper! Habe ich gehört. Das kann ja was werden!

10.03.2010 - Hans
Wetten, dass die wieder nach oben kommen. Der neue Vorstand wirkt seriös.

10.03.2010 - Effes
Zahlenmaterial. Insiderwissen. Beeindruckend. gt-info provoziert, ist aber ziemlich gut informiert und hat starke Rubriken. Ich bin auf die nächste ausgabe gespannt.

10.03.2010 - Piet
Die Serie von Marcus Korsmeyer gefällt mir.

10.03.2010 - Meyer
Der Typ ist kantig ... geradeaus. Gefällt mir

10.03.2010 - Clausi
corsmeyer stellt klare fragen, weinekötter weicht aus. wer soll das verstehen? ich nicht.

10.03.2010 - fan
Der macht ne Kaffebar im Expo3. Da steht schon ne abgefahrene Maschine drin.

15.03.2010 - klaus
Immer wieder das Gleiche. Der Frühling kommt zuerst nach Gütersloh ... Ich kann es nicht mehr hören. Vielleicht machen die ja mal in diesem Jahr etwas Tolles. Das mit dem Englischen Garten scheint ja interessant zu sein. Aber diese komischen Elipsen mit den Stiefmütterchen kann ich nicht mehr sehen.

15.03.2010 - Andreas Martin
Jahrmarkt der Eitelkeiten!

15.03.2010 - Grüzi
Welcome to the whitebox

15.03.2010 - John Doe
Da soll mal einer sagen, es freut sich niemand über das neue Theater... schaut Euch diese strahlenden Persönlichkeiten an ;)

15.03.2010 - John Doe
Vielleichts schneits ja auch noch ein wenig... dann können die das Ganze eh vergessen ;)

15.03.2010 - man87
ich gehe lieber in die weberei

15.03.2010 - Faust
Das Theater ums Theater - typisch für Gütersloh. Rüttgers hatte Recht in seiner Rede während des Festakts. Das Theater wird Gütersloh nach vorne bringen. Danke für die vielen Gesichter auf der Seite.

16.03.2010 - Daniel
Gut. Ich komme aus München und vermisse die Großstadt. Endllich mal nen Provinzmagazin, dass keines ist. Ihr bringt Fotos von Leuten, die wirklich prominent sind. Die kacklangweiligen Architekturfotos will ich nicht sehen. Wenn es so viele Prominente an einem Tag in dieser Stadt gibt, muss man sie bringen. Danke - das ist wirklich nicht mehr Dorf, das habt ihr wie ein nationales Magazin geschmissen.

18.03.2010 - mel39
Wo kommen die ganzen Promis her?

26.03.2010 - Gütselman
Borner at his best.

26.03.2010 - Andreas Martin
Wenn Markstedt die Weberei macht, wird das was. Das Wapelbad ist das beste Beispiel dafür. Ein Macher mit Ideen. Kein Spinner.

26.03.2010 - dan41
Hannes Linßer mit Sturmfrisur. Und Gütersloh schien völlig aus dem Häuschen. Was waren das für Zeiten im Heidewald!

26.03.2010 - John Doe
Ein gelungener zweiter Teil der Serie... bitte mehr davon ;)

26.03.2010 - John Doe
Bei diesen ganzen Brandherden bin ich mal gespannt, ob nicht doch der Großflächenbrand ausbrechen wird. Feuer unterm Arsch können allerdings viele gut gebrauchen!!! Und ich bleib mit Dir hier, mein lieber B-Man...

26.03.2010 - Karl G.
Finde ich eine tolle Idee. Aber blos kein Saturn. Ein Media-Markt reicht doch, oder?

27.03.2010 - luis
Die Galerie Wellerdiek mit Biergarten und Gastronomie ... WIR WERDEN SEHEN. Ich glaube nicht daran. Aber: schön wäre es. Ganz wichtig. Finke soll jetzt auch mal aus dem A... kommen. Das Loch am Kolbeplatz ist ein Schandfleck.

27.03.2010 - Peter
9.100 m² Verkaufsfläche minus 1.900 m² Essen und Trinken minus1.500 m² für Lebensmittel minus 3.000 m² für Multi Media Angebote macht eine Restfläche von 2.700 m² für klassischen Einzelhandel. Viel zu klein. Das soll funktionieren? Kein Eingang vom Bahnhof? Soll die alte Rundbude stehenbleiben. Die Dönerhütte auch? Bin mal auf die Reaktionen der Politik gespannt. Die finden es ganz toll, sie haben ja auch die Rahmenbedingungen gesetzt. Stadtplanung vom „Allerfeinsten“!!! Mehr als eine City Passage ist das nicht. Wo anders funktionieren sie auch nicht gut und Gütersloh baut sich eine Neue. Herzlichen Glückwunsch.

27.03.2010 - tex ritter
Dann bin ich ja mal auf die neuen Sehenswürdigkeiten gespannt!

28.03.2010 - jenno
Kommen die auch, wenn der Laden nicht mehr läuft?

28.03.2010 - Klaus
Wenn Markstedt aus der Weberei eine Perle macht, gehe ich dort auch wieder hin. Die Weberei ist doch ein Laden, der nur Hartz-IV-Typen anzieht und den Rest der Gütersloher außen vor lässt. Kulturelle Vielfalt - das ich nicht lache. Außerdem benehmen sich Brinker und Roschinskli in der Öffentlichkeit lächerlich.

28.03.2010 - John Doe
Ganz klare Sache... in der Weberei muss was gemacht werden!!! Deshalb finde ich es nur gut, wenn mit Markstedt frischer Wind rein kommt...

29.03.2010 - jens
Die Weberei wird uns noch lange als Diskussionsstoff begleiten. Markstedt ist aber meiner Meinung nach der richtige Mann.

29.03.2010 - Toni
Bitte das Mannschaftsfoto um die Namen ergänzen.

29.03.2010 - GT Info Leser
Nun ja...ich denke das Ding wird nichts anderes als die in GT schon bekannten Verbrauchermärkte wie Minipreis Center oder Kamp Galerie......ein Highlight kann dies jedenfalls aus meiner Sicht nicht werden. Da gefielen wir die Vorschläge von diesem Hamburger Investor deutlich besser....

29.03.2010 - Genosse GT
Ich bin sofort dabei als Genosse. Das will ich unterstützen.

29.03.2010 - Janine Keller
Is das nicht der Typ vpn Pölter und Pinökel???

29.03.2010 - Merzat
Dieser Park hatte was. Auf dem Platz kann man was machen. Warum nur sind diese Marktfuzzis so stark? Die verhindern doch nur, dass d ahäufiger was abgeht. B-Man for Bürgermeister!

30.03.2010 - Anonym
1.000 Genossen? Das schafft der nie. Never!

31.03.2010 - Jazzfreund
... das ist ja interessant! - Honcia wieder in der Weberei. Und ein Bürgerzentrum in Bürgerhand. Mit einem Typen wie Markstedt, der 1.000 Ideen für das Zentrum hat. Ich sehe das auch auch so - gebt ihm doch eine Chance.

31.03.2010 - Andreas Martin
Eine gelungene Serie - Borner hat sich neu erfunden. Ich freue mich auf die nächste Folge.

01.04.2010 - Karl
1000 Genossen die mitreden und mitbestimmen wollen. Und was hat man, wenn man Genosse ist? Freibier auf Lebenszeit?
Matthias bleib bei dem Wapelbad. Mach es noch schöner und noch besser und lass anderen ihre Baustelle. Was man haben möchte und was man nachher leisten kann ist ein großer Unterschied!

02.04.2010 - Norbert Siefke
Hallo Maik,

deine Anmerkung zu P.Wollweber finde ich schon wichtig,denn gerade Paul war die gute Seele der Mannschaft.
Er hat uns oft mit seinem unvergesslichen Humor und Sprüchen
nach Niederlagen wieder aufgebaut.

Grüße aus dem Wittgensteiner Land


06.04.2010 - @ Toni Andreas Martin
... frag doch mal Herrn Kahmen!

11.04.2010 - Norbert Siefke
Ich frage mich warum mit keinem Wort H.Steinkamp erwähnt wird.
Er war es der durch seine finanzielle Unterstützung den Grundstein für den sportlichen Erfolg legte.
Nicht Miele!!!,sondern H.Steinkamp
holte Spieler wie V.Graul R.Peitsch und G.Paus und bezahlte
sie auch.

12.04.2010 - Hans
Das ist eine tolle Familienveranstaltung.

12.04.2010 - Naddel
... wie süüüß!

12.04.2010 - runner
Die Isselhorster Nacht ist der „Hermannslauf" für Gütersloher ... Ich liebe diese Veranstaltung.

13.04.2010 - rosla
1. Liga?
Wovon träumt ihr nachts?

14.04.2010 - Andreas Martin
... das ist mein Lieblingsfilm. Und dann noch draußen. Genial!

14.04.2010 - Andreas Martin
GUT. Mehr davon.

14.04.2010 - Anonym
Ich habe gehört - B-MAN hat sich vom Acker gemacht! A C K E R ... Deshalb war der bei Kollmeyer ... Ich sage EUCH - DAS WAR'S ...

29.04.2010 - IckeBins
Oha, hier wird zensiert! Da hatte ich mich doch letzten Monat über den Titel beschwert, knapp 2 Tage später war der Beitrag weg. Ja, so passt das!

29.04.2010 - Waswurdezensiert?
Was wurde zensiert?

30.04.2010 - Karl Hauser
Ich sah nur, was für eine Geldverschwendung!

02.05.2010 - Wahlman
danke für die Infos - meine Entscheidung ist mir aber dadurch nicht einfacher gefallen. Vielleicht schwanke ich noch, ob ich nicht Feuß wähle. Der Typ kommt gut rüber, auch auf GüterslohTV.

02.05.2010 - Andreas Martin
Sehr informativ. ;-)

02.05.2010 - Klaus
... das ist das beste Veranstaltungsformat, das in der Vergangenheit in Gütersloh gebracht wurde. Ich freue mich sehr auf die Freitage, an denen man auch immer wieder viele interessante Gütersloher trifft.

02.05.2010 - Andreas Martin
... WITZIG, WITZIG. Hab mich köstlich amüsiert.

02.05.2010 - Gerd
... das erinnert mich fatal an die heutige Situation. Hoffentlich kriegen die das in den Griff. Ich glaube aber nicht dran.

04.05.2010 - jens
Ein Überblick - sehr gut. Gute Fragen, viele Antworten. Ich werde mich aber wieder einmal in Kabine kurzfristig entscheiden.

04.05.2010 - Fan
Bornemanns Briefmacken. Das war in der 80er-Jahren Kult. Und der kommt auf ne Stunde nach Gütersloh. Respekt. Die haben's drauf, die Macher mit dem Ballon vorm Kopp ...

07.05.2010 - Fan
Die Serie ist gut. Aber man soll nicht immer in de Vergangenheit schwelgen. Aktuell ist die Situation gar nicht so schlecht.

12.05.2010 - andreas Martin
... das ist eine sehr gute Idee. Die stärkt das Wir-Gefühl in dieser Stadt. Ich bin dabei ...

12.05.2010 - Ritter Klaus
Das war im letzten Jahr ein unglaublich gute Veranstaltung, die mir viel Spaß gemacht hat. Ich freue mich in diesem Jahr wirklich auf die Neuauflage. und nicht nur ich - auch meine Kids.

12.05.2010 - Anonym
Und was soll das bringen?

13.05.2010 - Wolle
Gerettet - das is wichtig. Ihr macht doch nur alles schlecht und wühlt immer in der Vergangenheit. Das kotzt mich an! Wir kommen wieder. FCG forever.

21.05.2010 - Andreas Martin
Das ist ein absolutes Highlight in dieser Stadt. Stimmung - unfassbar! Aber - ob die Deutschen es packen - ohne Ballac? Ich weiß nicht. Achtelfinale ist Pflicht fürs Public Viewing. Daumen drücken. Das wäre echt schade für unser Gütersloh.

24.05.2010 - Schelmish-Freude
Schön, dass wir diesmal nicht solange fahren müssen. Mittelalterkonzerte haben in dieser Region ja Seltenheitswert.

30.05.2010 - Anonym
Das hab ich mit großem Interesse gelesen. Eine Stiftung, die in Gütersloh und Ostwestfalen Herausragendes leistet. Häufig wird sie mit der Bürgerstiftung in einen "Topf" geworfen.

04.06.2010 - Andreas MArtin
Marken für Marketing. Genial umgesetzt.

10.06.2010 - Weltmeister
Ich kann es nicht abwarten. Public Viewing in Gütersloh hat eine ganz große Atmosphäre. Und dass Bertelsmann das ermöglicht: WELTKLASSE.

30.06.2010 - Gerd Förster
Leute wenn das wieder so eine lahme Kiste wird, wie bei der EM 2008, dann bleib lieber Daheim oder lasst euch im Biergarten nieder. So einen Amateur und Stümperhaften Versuch GT zur "Fusballmeile" zu machen, hab ich noch nie erlebt. Unglaublich was da an Blödsinn Vorgetragen oder Kommentiert wurde. Wer zur Hölle hat dieses Moderatorenteam angeschleppt? Jeder Seppel aus der Dorfkneipe hat es besser drauf... und sorgt für Stimmung. Ich drück unsern Jungs trotzdem die Daumen. Schlaaand

02.07.2010 - Andreas Martin
In Gütersloh muss es doch einen Plan B geben, sollte es ein Einkaufscenter geben. Deshalb ist es auch sinnvoll, dass sich Immobilienbesitzer und Einzelhändler zusammensetzen. BIDs oder ISGs - guter Ansatz. Gut, dass ihr das Thema mal aufgegriffen habt. Vielleicht kommt dann mal etwas Schwung in die Diskussion.

02.07.2010 - Anonym
... coole Band. Habe gerade auch auf GüterslohTV das aktuelle Video gesehen. Sehr überzeugend!

02.07.2010 - Anonym
Das ist ein interessantes Interview. Endlich haut mal einer aus der Riege der Immobilienbesitzer, der gleichzeitig in der Werbegemeinschaft das Sagen hat, auf den Putz. Die anderen Gütersloher "Pfeffersäcke" sitzen doch nur auf ihrem Geld, haben die Dollarzeichen im Auge und zählen die Kohle. Nach dem Motto - nach mir die Sintflut! Bin ja mal gespannt, ob die sich mal angesprochen fühlen. So geht es auf jeden Fall in G'loh nicht weiter.

02.07.2010 - Noisy
Fett. Die Jungs kommen gut rüber. Kompliment, dass ihr dir auf dem Titel habt. Ich kenne auch noch Fynns Vater Claus - die alte Rampensau ...

05.07.2010 - Teilnehmer
Das war eine absolute Bereicherung für Gütersloh. Der größte Biergarten der Stadt! Ich war dabei - und ich freue mich auf die Wiederholung!

21.08.2010 - John
Coole Fotos ;)

30.08.2010 - Ben Hur
...was für ein geiles Foto!

02.09.2010 - hhhh
Wie leicht man sich doch bei GT-INFo Artikel auf diesem "Umweg" "erkaufen" kann.

04.09.2010 - Anonym
Artikel leicht einkaufen? Das stimmt nicht. Lies doch mal die Juli-Ausgabe vom GT-INFO - da hat Morkes ziemlich heftig einstecken müssen!

04.09.2010 - Anonym
Das Konzept steht und ich habe zum ersten Mal echte Inhalte gelesen. Sonst geht's immer nur um Marktstedt vs. PariSozial.

05.09.2010 - helga pollmeier
ach..ja...er schreibt mir immer aus dem Herzen,als würde er meine Gedanken lesen können.Es ist eben nichts getan,selbst wenn unser Stadtoberhaupt sich noch so viel trendi kleidet,lächelt,als wäre in Gütersloh alles Friede,Freude Eierkuchen...mit nichten,liegt vieles im "Argen"...aber da setz ich mir `ne rosa Brille auf,trinke einen Gütersloher Fuhrmannschnaps und schon...peng sieht die Welt nicht mehr so trüb aus.Ich bin seit 38 Jahren hier ansässig und kann Ihnen versichern,in Spexard,außer das eine Siedlung nach der anderen entsteht,hat sich gar nichts getan!Will einer mal seine Idee verwirklichen und uns noch einen Supermarkt bauen....nee nee nee...da gibt es plötzlich keine Parkplätze..u.s.w. Ausreden gibt es hier genug...den ganzen Tag der Betrieb von der Autobahn über die Verler Strasse und die Umgehungsstrasse ...am Hüttenbrink...aber madame wohnt ja abgeschirmt in der Waldsiedlung!nun sagen Sie nicht,ich hätte ja auch da hinziehen können!Denkste...die Eltern meiner Schwiegermutter hatten nämlich ihren kleinen Hof am Hellweg angesiedelt,da konnte man noch bis zur Autobahn schauen,da fällt den stadtherren so eben mal ein,wir machen aus dem Hellweg den Hüttenbrink und notfalls gibt es eine Enteignung,wenn nicht brav mit gezogen wird...ja,ja,wer am längeren Hebel sitzt brauch ich nicht schreiben.Nun haben schon alle das Zeitliche gesegnet und die Nachkommen müssen still halten!So..mir ist leichter und ich danke dem Verfasser von "auf ein Wort",der es stehts auf den Punkt bringt....danke...kann ich also nicht so falsch liegen...helga pollmeier


leider haben wir nur ein mal auf Anschreiben,die GT info bekommen und diesen Monat wieder nicht..gut,dass es internet gibt...

05.09.2010 - hhh
Respekt, Herr Morkes. Aber in die Offensive gehen Sie ja gerne, das ist Ihnen auch zunächst hoch anzurechnen. Dennoch: Bevor wir privat etwas trinken, fragt sich die Öffentlichkeit, wieso Sie urplötzlich publikumswirksam die Strafanzeige zurück gezogen haben. Es ist kein Geheimnis, dass Sie persönlich GT-INFO (besonders einem Mitarbeiter) sehr nahe stehen.
Eine \"hochwertigere und glaubhaftere\" Richtigstellung hätten Sie per Rechtsbeschluss erhalten und nicht auf dem jetzt eingeschlagenen Kungelweg mit GT-INFO. Hier wurde hinter den Kulissen hin und her \"geschoben\", was Sie ja sonst all zu häufig aufs Bitterste kritisieren. Mit dem Rehtswege hätten Sie außerdem erwirken können, dass Karl-Friedrich \"offen\" gelegt werden muss von den Verantwortlichen. Nur Sie wissen, warum Sie sich haben \"weich spülen lassen\"...
Verflechtungen können halt Segen und Fluch zugleich sein.
Einen schönen Sonntag! Bis bald

05.09.2010 - nobbymorkes
hallo an hhhh:
herzliche einladung an dieser stelle zu einem persönlichen gespräch bei tee oder kaffee, da es sonst es hier zu lang werden würde. übrigens: ich kennr karl-friedrich tatsächlich nicht. das "geheimnis" um diesen autor wird genauso gehütet wie seinerzeit "marie-luise", um die es auch viele spekulationen gegeben hat. also: tee oder kaffee und wann? bin gespannt, ob sie sich melden! alles gute, vielleicht bis bald...

08.09.2010 - s. agyarey-botsio
Brauchen wir porta oder andere moebelhaeuser? Nein!! Wie waere es den Bahnhof nach hinten raus zu vergroessern und auf dem Gelaende ein kleines Einkaufs- zentrum, mit Parkhaus und Gruenflaechen. Ich glaube dass brauchen wir Buerger.

09.09.2010 - Judith Krafczyk - Create.Music.OWL
vielen Dank für den schönen Artikel und eine kleine Richtigstellung: im Obergeschoss befinden sich die Büroräume des Projektes. So gerne wir mittelfristig Proberäume in der Region OWL schaffen möchten, der Wasserturm ist leider dafür bautechnisch nicht geeignet.

12.09.2010 - hhhh
Da verhallt es ohne Worte...

12.09.2010 - Anonym
Das sind schon interessante Stadtführungen, die die GTM anbietet. Auch, wenn mal was in die Hose geht. Die meisten Führungen sind schon richtig gut

20.09.2010 - Susanne
Eine neue Michaelis- Woche? 2011 soll es richtig abgehen, sagt Weinekötter. So wie in Paderborn bei der Libori. Respekt.Drücken wir Frau Conert und Weinekötter, wenn er dann noch da ist, die Daumen.

21.09.2010 - Christian
Da muss ich hin. Ich finde die Buchhandlung Markus ganz toll.

02.10.2010 - Anonym
Das Theater wird uns noch in den kommenden Jahren beschäftigen. Und am Ende wird Morkes vielleicht doch Recht behalten!

04.10.2010 - Andreas Martin
Noch ausreichend für den städtischen Haushalt? Das ist aber ein mildes Urteil. Ich würde eher mit einem ungenügend urteilen!

07.10.2010 - Gütersloher
Immer dieses Theater ums Theater ... ;)

07.10.2010 - Ich
Coole Rubrik! Würde auch gern mal Noten vergeben ... lässt sich das irgendwie einrichten ;)

11.10.2010 - Mephisto
Zum Theater - Am Ende wird Nobby Morkes Recht behalten. Und dann heißt es - Vorhang zu!

15.10.2010 - Shopper
Wie cool ist das denn?

30.10.2010 - B-Man Fan
Aus sch... Geld machen ;) Mal wieder ein richtig guter Beitrag vom B-Man ...

30.10.2010 - Gerd
Dieser Aufwand für rund 2.000 Bürger ... Ist das nicht ein wenig unverhältnismäßig? Ich weiß noch nicht, ob ich mich beteiligen werde.

30.10.2010 - Tom
Gebt den Kindern das Busfahrticket zurück! Liebe Stadt, das müsst ihr jetzt schlucken. Ich bin der Meinung, wenn Sie einmal was zusagt, dann muss sie auch bei der Aussage bleiben. Und um Gerechtigkeit walten zu lassen, gebt dem anderen Kind auch das Ticket! Soviel Geld ist das nun auch nicht, aber Euer Image habt Ihr damit schon wirklich gut ruiniert, wenn ihr das auch noch durchzieht!

02.11.2010 - Jan
Das sind - treffend bemerkt - scheindemokratische Maßnahmen, die Geld vernichten und vom Wesentlichen ablenken.

02.11.2010 - Hans
Das kann doch nicht wahr sein. Ich bin sprachlos. Das hätte man auch anders lösen können!

02.11.2010 - Moritz
Eure Frage im Heft und auf dieser Seite kann ich nur mit einem klaren und eindeutigen NEIN beantworten. ICH WERDE MICH NICHT BETEILIGEN. Ich lasse mich nicht vor einen Karren spannen. Und eines ist für mich absolut unverständlich: Wie kann man 2 % Prozent als Erfolg darstellen. Das kapiere ich nicht. Für zwei Prozent geben die 70.000 Euro aus. Merkwürdig.

05.11.2010 - Jörg
Das ist ja mal wieder ein Fall von Beamtenwillkür.

05.11.2010 - Monika
Dass sich durch Umzug der Schulweg und damit auch ggf. die Berechtigung auf ein Schulwegeticket ändert ist ja logisch, aber das plötzlich ein bekannter Schulweg kürzer sein soll, ist nun wirklich schwer zu erklären. Wenn die Stadt einen Fehler gemacht hat, so sollte der Status quo zumindest für das laufende Schuljahr als gesetzt gelten. Mitten im Schuljahr das Ticket zu entziehen, dafür habe ich kein Verständnis!

05.11.2010 - harald
wir haben kein Verständnis für solche Maßnahmen der Stadt Gütersloh. Ein einmal vergebenes Busticket kann nicht zurück verlangt werden. Oder muß die Stadt sparen? Das auf Kosten der Kinder? Besser wäre es, sich lieber über die Folgekosten des Theaters Gedanken zu machen.

05.11.2010 - Simone
Das Lesen des Artikels hat Wut und Unverständnis gegenüber der Stadt bei mir aufkommen lassen. Dieses wird durch meinen gestrigen Theaterbesuch verstärkt! Hundertausende von Euros wurden für den "super-modernen Prunkbau" ausgegeben, der in diesem Maße gänzlich überflüssig ist. Und nun soll Claire das Busticket, welches der Stadt nur wenige Euros kostet, entzogen werden?! Das darf man nicht hinnehmen!

06.11.2010 - Jörg_2
Wo bleibt den hier mal wieder die Verhältnismäßigkeit. Gebt den Kindern die Busfahrkarten, und zwar beiden.

06.11.2010 - Gudrun
Da wiehert ja wirklich der Amtsschimmel.
Wenn die Stadt hier tatsächlich (?) in der Vergangenheit einen Fehler gemacht hat, so sollte sie dazu stehen und versuchen, die Angelegenheit mit dem nötigen Fingerspitzengefühl einvernehmlich zu regeln.
Mitten im Schuljahr einfach das ausgestellte Ticket zu entziehen, ist der falsche Weg.

06.11.2010 - Martin
Das geht ja wohl gar nicht was die Stadt Gütersloh sich da erlaubt vorallem das die neue Messung jetzt über einen Buswendeplatz vorgenommen wurde kann ich nicht verstehen. FAIR PLAY wäre angesagt das würde bedeuten beiden das Ticket zu geben.

09.11.2010 - Reinhard
Wie sagte doch der deutsche Philoosph Hinrichs: "Bürokratie ist Lebensdiebstahl". Mögen die Diebe die "Vermessenheit" Ihres Tuns erkennen und Marie Claire ihre Bewegungsfreiheit zurückgeben. Sonst ist irgendwann die Messe gelesen...

10.11.2010 - Björn
Da sieht man mal was für unsere Kinder in diesem Staat getan wird.
Das ist mal wieder typisch.Es muß erst was schlimmers passieren, damit die Stadt reagiert.Sowie damals mit den Bahnübergängen.Die jetzt zum Glück (nach Todesfolgen)alle mit Schranken bedacht sind.

11.11.2010 - Lars
Eine Unverschämtheit, die sich die Stadt hier leistet!!!
An vielen Ecken wird das Geld kopflos verschwendet, und an dem Wohl der Kinder und Familien soll gespart werden.
Weil die Stadt offensichtlich die Kosten für zwei Schulwegtickets sparen will, wird der Schulweg, statt über den sicheren Bürgersteig, nun über den vielbefahrenen Buswendeplatz berechnet, nur damit die Strecke kürzer ist als 3500m. Eine bodenlose Frechheit!!!

16.11.2010 - Gütersloher
Herr Ramforth soll sich doch nicht beschweren. Das ist nachgemessen worden - und nun gibt es eben kein Ticket mehr. Basta. Er wird dadurch bestimmt nicht am Hungertuche nagen. Oder?

21.11.2010 - Ich
Wie kann man so einen Schwachsinn breittreten!? Wenn der Schulweg zu kurz ist, ist er zu kurz. Das ist ja unterstes Bildzeitungsniveau.

23.11.2010 - Volker Ramforth
Vielen Dank für die vielen unterstützenden Kommentare. Dem GÜTERSLOHER gebe ich gerne Marie Claire's Kontonummer, für uns sind leider ca. 1600 € Fahrtkosten bis zum Ende der 9. Klasse kein Peanuts. Kontaktaufnahme über GT-info! Dem ICH Kommentator nur so viel: Der Artikel ist garantiert nicht unter oder auf Bildzeitungsniveau. Das Thema bewegt in GT viele Eltern. Vielen Dank an alle die Marie Clarie unterstützen!

24.11.2010 - Hans
Unglaublich, dass die Stadt plötzlich über einen Busplatz nachmisst und dann das Schulwegticket entzieht. Danke, dass ihr mal so ein Thema bringt. Das bewegt die Leute. Das hat auch nix mit Bildzeitung zu tun.

25.11.2010 - Klaus
Ein heftiges Thema - ich finde es mutig, dass sich Herr Hardung an die Öffentlichkeit wendet. Das muss ziemlich heftig sein.

25.11.2010 - Moritz
Sieben Fraktionsvorsitzende - eine Elefantenrunde ist gar nicht mal so schlecht. Das sollte man häufiger machen - aber, dass die sich zum Bürgerhaushalt so verhalten, war auch klar. Die sagen bestimmt, dass den Bürger ernst nehmen aber ob das dann auch so umgesetzt wird, steht auf einem anderen Papier.

13.12.2010 - Alexandra Heinzelmann
Lieber Herr Kramer, danke, dass Sie das für uns machen. Die Bietfrist haben wir bis zum 18.12. 18 Uhr eingeschränkt, nicht wie oben aufgeführt bis zum 19.12. (siehe aktuelle Geboteliste).
Es gibt jetzt 101 Karten...
Vielen Dank und herzlicher Gruß,
Alexandra Heinzelmann

13.12.2010 - Alexandra Heinzelmann
Lieber Herr Kramer, danke, dass Sie das für uns machen. Die Bietfrist haben wir bis zum 18.12. 18 Uhr eingeschränkt, nicht wie oben aufgeführt bis zum 19.12. (siehe aktuelle Geboteliste).
Es gibt jetzt 101 Karten...
Vielen Dank und herzlicher Gruß,
Alexandra Heinzelmann

13.12.2010 - Alexandra Heinzelmann
Lieber Herr Kramer,
ich habe gerade mal die Listen verglichen: Es gibt viele Fehler auf Ihrer Liste; im Folgenden nenne ich die Nummern, wo Name oder Gebot nicht stimmen:7,9,12,15,25,28,31,32,36,44,46,52a,56,59,66, 81, 85, 86, 87, 90, 94, 97, 100
Mit herzlichem Gruß,
Alexandra Heinzelmann

16.12.2010 - Ulrike Mignat
Wünsche ihm viel Glück und hoffe,daß er es als Chance nutzt.

05.01.2011 - J. Droop
Karl-Friedrich, Sie argumentieren falsch! Die Schere im Haushalt soll nicht durch uns Bürger geschlossen werden, sondern wir wollen dabei helfen. Der Bürgerhaushalt war keine Idee von Rat und Verwaltung, er wurde von Bürgern gefordert und letztendlich durchgesetzt. Sie müssen zugeben, dass das ein gravierender Unterschied ist, der Ihre Argumentation an der Stelle ins Leere laufen lässt.

17.01.2011 - Roland Gutzeit
Ich glaube das es niemanden gab der sich nicht wohl gefühlt hat.

17.01.2011 - Klaudia
Ich finde die Fotos interessant. Der Schützenball scheint d a s gesellschaftliche Ereignis zu sein.

17.01.2011 - Sandra + Carsten Kuhlmann
Danke für die schönen Fotos.
wir hoffen auch das sich alle Gäste auf unserem Winterball wohlgefühlt haben. Wir hatten einen tollen Abend und hoffen darauf viele Gäste beim nächsten Winterball wiederzusehen.

08.02.2011 - Hendrik
Das scheint ein Thema in dieser Stadt zu sein. Wenn man sich die Umfrage anschaut! wow

08.02.2011 - Martina
Ich bin auch mal gespannt, was hier so abgeht. Ihr habt etwas vergessen: was ist mit dem FC Gütersloh. Da solltet ihr aber auch mal richtig gucken!

09.02.2011 - pit
Was geht denn auf eurer Umfrage ab? Da iss ja was los!!

10.02.2011 - gt
Zur Umfrage auf der Seite ... da sitzt doch einer bei der GTM und drückt den ganzen Tag auf ja! Mann, müssen die Schiss haben!!!!

10.02.2011 - Gt Woman
... und bei Nobby Morkes sitzt einer und klickt die ganze Zeit " nein " - nur eben etwas langsamer ...

Das wäre für die Umfrage und für den Föttmann Verlag ganz schön peinlich wenn sowas technisch hier möglich wäre!

10.02.2011 - ifranz
Ich frage mich wie lange die Abstimmung läuft? Ist kein Datum angegeben ...

10.02.2011 - gt
... was ist denn daran peinlich?

10.02.2011 - Piet
Rege Beteiligung!!! Ich glaube auch, dass die für sich abstimmen ;-)

10.02.2011 - Su
... klar tippen die bei der Marketing immer für sich. Das ist peinlich.

10.02.2011 - nobby morkes
schon interessant, wie viele bürger sich auf einmal mit dem thema "stadtmarketing" auseinandersetzen. toppt ja schon fast den bürgerhaushalt. warten wir ab, wie sich die ganze diskussion entwickeln wird. die standpunkte wurden ausgetauscht, es wird einen workshop geben und die debatte ist in vollem gang. auf dass wir uns in dieser angelegenheit hoffentlich nicht so streiten wie die mitglieder der feuerwehr untereinander und fair und sachlich miteinander umgehen. bisher schint es ja zu klappen. ach ja: ich habe tatsächlich mit abgestimmt. jedoch "nur" einmal und zwar mit NEIN. tschüsss ...

11.02.2011 - Jens
Muss ich mal loswerden. Borners Serie ist absolut witzig und informativ. freue mich immer wieder auf die nächste Ausgabe.

11.02.2011 - ifranz
Habe heute zum dritten mal abgestimmt und muss mich fragen was eine solche Umfrage für einen Sinn macht.

Zwar kann man anscheinend nur einmal pro Tag/Session abstimmen, aber es gibt doch wirklich Wege eine Abstimmung besser zu gestalten!

11.02.2011 - Hanne Heudtlass
Selbstverständlich stimmen wir Mitarbeiter der GtM für deren Erhalt. Schliesslich geht es um unseren Arbeitsplatz. Das ist nicht peinlich sondern existenzsichernd.

12.02.2011 - ifranz
Habe heute noch mal abgestimmt. Damit ich das "Ergebnis" nicht verfälsche einmal pro, einmal kontra ...

12.02.2011 - Jim Knopf
Es ist aber schon peinlich, wenn man soviel Angst um seinen Arbeitsplatz hat, das man jetzt schon Umfragen manipuliert. Wieviel Mühe muss das kosten? Und wieviel Zeit muss das in Anspruch nehmen? Vielleicht sollten Sie diese wertvolle Zeit vielmehr in aussergwöhnliche Projekte investieren und sich damit hervortun.
Aber das gehört wohl zum Marketing. Hauptsache es wurde gut verkauft :)

12.02.2011 - Jim Knopf
Es ist aber schon peinlich, wenn man soviel Angst um seinen Arbeitsplatz hat, das man jetzt schon Umfragen manipuliert. Wieviel Mühe muss das kosten? Und wieviel Zeit muss das in Anspruch nehmen? Vielleicht sollten Sie diese wertvolle Zeit vielmehr in aussergwöhnliche Projekte investieren und sich damit hervortun.
Aber das gehört wohl zum Marketing. Hauptsache es wurde gut verkauft :)

18.02.2011 - Gütersloher
Dann gibt es ja wohl in Kürze eine Baustelle weniger, wenn die Holländer bei Wellerdiek ein Einkaufszentrum mit Frank Mysker bauen.

18.02.2011 - chris
Ich finde das Interview mit den Gesellschafter sehr interessant. Auch das Pro und Kontra ist informativ. Ich bin jedoch der Auffassung, dass Gütersloh überhaupt nicht darüber diskutieren würde, wenn es einen wirklichen Mehrwert durch die Marketinggesellschaft sehen und erfahren könnte. Wie verkauft die GTM diese Stadt? Welche Impulse kommen von ihr? Wo ist der große Wurf? Das sind alles Fragen, die ich nicht beantwortet sehe. Ich bin ja mal auf den Workshop gespannt.

21.02.2011 - Shopper
Das Projekt darf ruhig größer ausfallen. Ich wohne in GT -wenn ich mich neu einkleiden möchte, fahre ich mindestens bis nach BI. 3 - 4 mal im Jahr shoppe ich in Oberhausen im Centro. In GT hat noch kein Bekleidungsgeschäft einen Cent von mir gesehen. Die Auswahl ist bescheiden (S.Oliver etc. haben hier nur wenig Auswahl ihrer gesamten Saisonware in den Auslagen). Der große Schuhhändler vor Ort ist nicht gewillt die Schuhe die sich der Kunde wünscht in der passenden Große zu bestellen. -Eine Shopping-Mall wäre in jedenfall ein Gewinn für GT ! -Die meisten meiner Bekannten fahren auch zum Shoppen nach auswärts -diese Kaufkraft hätte man so wieder in GT gebunden.

22.02.2011 - Kunde
Guck an, ich bin nicht alleine. ich kaufe Bekleidung und die meisten Konsumgüter auch auswärts ein. Die Innenstadt ist nicht sonderlich atraktiv. Aber ob ich unbedingt in eine Shopping-Mall in GT einkaufen würde ? -Bei so einem "Einkaufstag" zählt das Gesamterlebnis. Also auch die Fahrt in eine andere Stadt. Ich bin mir sicher, mit so einer Einkaufsmall zieht man viel Kaufkraft aus dem umland an. Man sollte bei der Größe nicht kleckern sondern klotzen. Der Markt ist da.

23.02.2011 - Mr GT
kleckern ist typisch gt- aber hier muss man klotzen

25.02.2011 - Gütersloher
Gestern war doch der Workshop! Da bin ich ja mal gespannt ... Bleibt bitte am Ball und berichtet darüber.

01.03.2011 -
höpzot

04.03.2011 - Michael
Und ich habe erfahren, dass Ten Brinke doch schon Pläne in der Tasche haben soll!

04.03.2011 - Jürgen Droop
Wer so mit Zahlen jongliert sollte erst mal lernen, bis 2 zu zählen. Es gibt gar keinen Verein "Mehr Demokratie wagen", sondern 2 getrennte Organisationeen: zum einen den Verein "Mehr Demokratie e.V.", der sich für Volksabstimmungen in Bund, Ländern und Gemeinden einsetzt, und zum anderen die BürgerInneninitiative "Demokratie wagen!", die den Gütersloher Bürgerhaushalt initiert hat. Wenn aber Alle gemeinsam, inklusive des Kommentators, den Wunsch nach mehr Transparenz haben, warum wird dann der Bürgerhaushalt als wichtigen Schritt in diese Richtung ständig kritisiert?

04.03.2011 - Jürgen Droop
Apropo Transparenz, wie wäre es, wenn Karl-Friedrich endlich mal seine Kommentare unter vollem Namen veröffentlichen würde?!

04.03.2011 - Sven
Die Diskussion wird wieder Fahrt aufnehmen, wenn Ten Brinke und Wojatschek die "Hosen runterlassen" und die Pläne auf den Tisch legen. da bin ich mir sicher. Die Einzelhändler warten nur darauf.

04.03.2011 - Mr, GT
Ja, in GT muss was passieren, da hat Herr Sperling recht. Herrn Schorcht hält die Stadt mit seinen Aussagen in Geiselhaft – sein Verhalten bringt GT nicht voran. Was würde er wohl sagen, wenn ein super Shop mitten in der Berliner Strasse auf machen würde, will er dann auch irgendwelche Flächen voneinander subtrahieren? Wo will er was abziehen, wenn er z.B. seine Foto Shop Filialen vergrößern möchte? Was ist wenn wir so viel von einander abgezogen haben, das wir bei Null sind? Ist dann unsere Innenstadt vollkommen? Nur meckern und nichts Substantielles dazu beitragen, Herr Shorcht, bringt GT nicht voran. Treten Sie als Einzelhandels Chef zurück.

05.03.2011 - Anke Knopp
Abgesehen davon, dass die von Ihnen formulierten Zusammenhänge falsch sind: Es gibt einen Verein "Mehr Demokratie e.V.", der auch Landes-und Bundesebene aktiv ist, der allerdings nichts mit der Bürgerinitiative "Demokratie wagen" in Gütersloh zu tun hat, die sich für den Bürgerhaushalt einsetzt. Zwei Paar Schuhe. Auch das ist falsch: Die Arbeitsgruppe der Initiative ist immer (!!!) öffentlich. Wir laden stets dazu ein. Viele sind der Einladung auch gefolgt. Muss man nur mal hingehen und selbst schauen.
Aber was ich richtig gut finde im "Auf ein Wort" ist: Die verschlossenen Türen in der Gütersloher Politik sind ein echtes Thema. Aber da könnte so ein Stadtmagazin wie das GT-Info einen Mehrwert mitbringen - und öffentlich Fragen stellen, mal Gütersloh-TV vorbeischicken, Themen öffentlich diskutierbar aufbereiten. Haben Sie ja immer mal schon gemacht. Schön wäre da auch die Umsetzung der Idee vom Rats-TV. War ja angekündigt, ist dann aber in der Mottenkiste versunken. Wer mehr Demokratie will, muss aktiv werden, Formate vorschlagen, sich einbringen. Das kann man nicht immer nur den Anderen überlassen. Gilt auch für das GT-Info.

05.03.2011 - Markus Corsmeyer
Anke Knopp - RatsTV ist nicht in der Mottenkiste versunken, sondern startet wieder nach einer Pause im März.

05.03.2011 - Julian
Das ist echt gut, dass in unserem Gütsel richtig gute Musik gemacht wird ...

05.03.2011 - Mike
Was für eine lächerliche Forderung an Herrn Schorcht, Mr. GT. Herr Schorcht hat Recht, wenn er seine Rechnung aufstellt. Diese Diskussion sollte schon seriös geführt werden. Und übrigens - Ten Brinkes Art, mit der Öffentlichkeit umzugehen, ist nicht sehr professionell. Die werden sehen, wie ihnen in Gütersloh der Wind um die Nase wehen wird, wenn erst mal die bereits vorhandenen Pläne auch öffentlich gemacht werden.

05.03.2011 - Klaus
Ja, liebe Einzelhändler und Immobilienbesitzer in der Innenstadt, es wird Zeit das der Laden einmal richtig durchgelüftet wird. Es reicht halt nicht, morgens den Laden aufmachen wann man will, und abends um 18.30 zu schließen. Die Lizenz zum Geld drucken in der Innenstadt muss ein Ende haben. Konkurrenz und neue Ideen müssen her. Die alt eingesessenen Geschäftsbetreiber warten doch eh nur auf ihre Rente.

07.03.2011 - jan
Es wird doch auch mal in Gütersloh gelingen, ein Einkaufscenter zu bauen, das diese Stadt weiter bringt. Das kann doch nicht so schwer sein, in anderen Städten geht das doch auch. Warum müssen einige in dieser Stadt immer alles im vorfeld kaputt reden? Ich finde den Beitrag mit Herrn Zirbel im GT-INFO auf jeden Fall informativ. Ich glaube, in GT geht doch was!!!

07.03.2011 - Ina
Herr Schorcht hat vollkommen recht, dass sich mit der Ansiedlung von Porta die Bedingungen grundlegend ändern werden. Aber er zieht die falsche Schlussfolgerung, denn durch Porta kommen Konsumenten aus dem ganzen Kreis GT zu uns, und teile der Besucher werden auch die Innenstadt aufsuchen. Wenn seine Schlussfolgerung so richtig wäre, würde es bedeuten das nur Gütersloher bei Porta einkaufen. Im Übrigen ist seine Aussage ja schon ein Offenbarungseid, denn er gibt hier ganz klar zu, das es in der Gütesloher Innenstadt nicht alles zu Kaufen gibt, und der Konsument gezwungen ist, nach Porta zu gehen. Darum, das Shopping Center muss größer werden, damit die Konsumenten in der Innenstadt bleiben und dieser auf Dauer nicht denn Rücken zu kehren.

07.03.2011 - Detlef Fiedrich
Sehr geehrte Redaktion von GT-Info!

Vieles ist schon von Dr. Anke Knopp gesagt worden.
Allerdings sollte man Äpfel mit Birnen nicht vergleichen. Herzebrock Clarholz hat einfach eine schlichte Befragung der dortigen BürgerInnen zum Haushalt durchgeführt. Hier sollten eigentlich auch nur SPARvorschläge genannt werden.
Wir hingegegen sehen den Bürgerhaushalt etwas weiter gefasst und wollen weit über die Sparvorschläge hinaus, wollen perspektivisch in die Zukunft schauen, planen- was wollen wir Gütersloher? Wie können wir unser Gemeinwohl finanzieren? Was wollen wir finanzieren?
Da passt es trefflich, dass das Gütersloher Bündnis 'Vorrang für soziale Sicherheit' am Samstag, den 12.3.2011 in der Weberei eine Konferenz 'Soziale Sicherheit für alle' veranstaltet: Eine Arbeitsgruppe wird sich u.a. mit dem Thema befassen- 'Wer soll das bezahlen? Wie soziale Gerechtigkeit finanzieren?'. Da geht es auch u.a. um Gemeindewirtschaftssteuer. Vielleicht schauen Sie auch vorbei und berichten von dieser Konferenz.

Dann: Ich kann mir nur wünschen, dass GT-TV endlich wieder möglichst 'live' - wie weiland versprochen- aus Rats- und Fachausschüssen berichtet. Das wäre dann auch mal wieder mehr Transparenz.
Und in der Tat: Krankenhausausschuss, Stadtwerkeausschuss, Sparkassenausschuss... gehören eigentlich auch öffentlich diskutiert.
Das Format 'Bürgerhaushalt' sollte- und das ist ja auch die Vorstellung der BI Demokratie-wagen- auch zu anderen aktuellen Befragungen genutzt werden.
Und: schauen Sie doch auch mal unsere Homepage
www.demokratie-wagen.org an. Dort stehen alle Termine unserer Treffen, die natürlich alle öffentlich sind. Alle GütersloherInnen sind immer stets willkommen!!!

07.03.2011 - Detlef Fiedrich
Sehr geehrte Damen und Herren in der Redaktion von GT-Info!

Ich greife zum Thema Einkausfzentrum meinen alten Vorschlag einer 'Markthalle' für Gütersloh wieder auf. Wäre es nicht möglich, eine Markthalle für GT zu bauen, die von Marktbeschickern jederzeit genutzt werden kann. Es wäre dann kein Umzug nötig, wenn ach so immmens wichtige 'Events' den Markt am Samstag, Dienstag oder Donnerstag verdrängen! Und - ähnlich in anderen Kommunen- könnten Speisen, Getränke... angeboten werden. Es fände ein lebendiges Marktleben statt. Und: in der kalten Jahreszeit wären dann sogar die Waren der Marktbeschicker vor den Unbillen des Winters geschützt.
Wie gesagt- ein Traum, der vielleicht auch umgesetzt werden könnte...

08.03.2011 - Pit
Ich finde es gut, dass Sie so differenziert über das Einkaufszentrum in Gütersloh schreiben und mit Stadtplaner Zirbel sprechen. Bin mal gespannt, wie das Einkaufszentrum weiter geht ...

08.03.2011 - Mona
Klaus Sperling kann ich nur beipflichten - Pläne sollte man zeigen, wenn man welche hat ...

10.03.2011 - Renate
Ich bin der Meinung, dass die Schule richtig reagiert hat und sofort in die Öffentlichkeit gegangen ist. Auch vor dem Hintergrund, dass die Staatsanwaltschaft Anklage erheben wird.

10.03.2011 - Hermann
Coole Serie!

04.04.2011 - Klaus
Ich bleibe dabei - die Beteiligung beim Bürgerhaushalt ist und bleibt enttäuschend. Weniger als zwei Prozent Beteiligung. Das ist ernüchternd.

05.04.2011 - Hanna
Lieber Herr Mantovanelli. Wo hat uns denn der Bürgerhaushalt ein gewaltiges Stück vorangebracht? Das würde mich mal interessieren!

07.04.2011 - runner
Gute Veranstaltung. Ich bin dabei.

08.04.2011 - Marco Mantovanelli
1,7 % Beteiligung sind im Vergleich zu den ca. 60 anderen Bürgerhaushalten in Deutschland ein guter Wert. Köln hatte nur 0,9 %. Selbst der Preisträger des diesjährigen Rheinhard-Mohn Preises, die Stadt Recife in Brasilien, die als absolutes Paradebeispiel für einen Bürgerhaushalt gilt, hat auch nicht mehr als 5,9 % erreicht.

Der Bürgerhaushalt hat in der Gütersloher Politik einiges angestossen. Die Mediation zur Berufsfeuerwehr, der Sperrvermerk zum Gutachten zur Autobahnabfahrt in Verl, die Hundebestandserfassung, die Vergnügungssteuererhöhung usw. das alles wäre ohne den Bürgerhaushalt so nicht gekommen.
Die Kosten wurden mehrfach wieder eingespielt.
Wenn wir es nächstes Jahr schaffen, die Kinderkrankheiten zu reduzieren, bin ich sehr optimistisch die Beteiligung und die Einbindung von Bürgerinnen und Bürgern in die Kommunalpolitik weiter verbessern zu können.

08.04.2011 - dagobert
Der "Blödsinn" mit dem Autobahnzubringer Verl, ist im Wesentlichen "auf dem Mist" der BündnisGrünen gewachsen. Dieses jetzt als Erfolg zu verkaufen, grenzt schon an Fredhheit.

12.04.2011 - Ryne
rYWTo3 HHIS I should have thought of that!

12.04.2011 - Ryne
rYWTo3 HHIS I should have thought of that!

12.04.2011 - Ironman
Wär' gerne dabei... Bin aber im Trainingsrückstand...
Naja... Dann halt wieder auf Hawaii...

18.04.2011 - Rosa
Noch teuer? Es ist ja jetzt schon so, das ich mir das zweimal überlege, ob ich mehr als einmal im Monat mit meinen Kindern in das Schwimmbad gehe.

Wofür haben die kleinen schwimmen gelernt, wenn sie es sich in Zukunft nicht mehr leisten können?

18.04.2011 - Michael
Wenn ich mir überlege, mit welcher Überheblichkeit zum Teil die Atomlobby argumentiert - auch nach Fukuschima .... dann wird mir angst und bange.

29.04.2011 - Markus Corsmeyer
Das sogenannte Umlaufverfahren hat nicht dazu geführt, dass der Kompromissvorschlag von Christine Lang umgesetzt werden konnte. Das hat Roland Stüwe von den Stadtwerken heute in einem Gespräch bestätigt. Soll heißen: die Freibäder öffnen am Sonntag, 1. Mai - die versprochenen Nachbesserungen könnten theoretisch erst am 3. Mai durch die Aufsichtsratsmitglieder der SWG beschlossen und umgesetzt werden. Es gilt nach wie vor das alte Tarifsystem!

29.04.2011 - Schwimmer
Es ist enttäuschend, was die Stadtwerke da abziehen. ich gehe nach Verl - egal, was die entscheiden. Und die Politiker eiern auch rum. Schließlich haben sie die Entscheidung zum neuen Tarifsystem doch selbst mitgetragen.

29.04.2011 - Fabian
Cooler Typ ...

29.04.2011 - Klaus
Witzig und informativ.

02.05.2011 - Karl
Verl. Ich komme ... Ich kann mein Geld doch nicht verschenken. Da Kauf ich meinen Kindern lieber ein Eis als das ich nach Gütersloh gehe!

04.05.2011 - Tom
Peinliche Momente gab's wohl viele, aber auch starke Aktionen auf dem Platz. Ich muss das Buch lesen!

05.05.2011 - Nick
Ich werde die Entwicklung mit Interesse weiter verfolgen. Fakt ist: in Gütersloh bewegt sich etwas, das Bewusstsein der Politiker hat sich geändert.

06.05.2011 - Markus Corsmeyer
Ergänzungen zu Bädertarifen beschlossen

Der Aufsichtrat der Stadtwerke Gütersloh GmbH hat im sogenannten Umlaufverfahren den Ergänzungen zur bereits beschlossenen Tarifstruktur in den Gütersloher Bädern mehrheitlich zugestimmt. Sie treten rückwirkend zum Start der Freibadsaison am 1. Mai in Kraft.
Die Saisonkarte für Familien für das Nordbad wird wieder eingeführt. Sie kostet 160 Euro und kann von maximal zwei Erwachsenen und maximal drei Kindern ganztätig genutzt werden. Sie entspricht damit der gleichen Preislogik wie die neue Tageskarte für Familien für 8 Euro, bei der die Kinder gratis baden. Zusätzlich wird eine Sport-Saisonkarte während der Sommermonate angeboten. Sie kostet 95 Euro (Kinder/Ermäßigte 47,50) und berechtigt von Mai bis September zum Eintritt für maximal zwei Stunden im Welle-Sportbad, im Welle-Freibad und im Nordbad.
Alle Saisonkarten können an den Kassen in der Welle und im Nordbad ab sofort erworben werden.
Weitere Infos zu Tarifen und Öffnungszeiten: www.schwimmen-in-guetersloh.de.

01.06.2011 - Klaus
Ich kann das ganze Theater um die Prüfung nicht verstehen. Für mich gehört das einfach zum Einmaleins des Umweltschutzes. Trotzdem finde ich es gut, das das gt-info das Thema als Streitgespräch gebracht hat.

01.06.2011 - henk
Danke - bester Artikel in dieser Serie. Das Buch von ihm aus dem Verbrecher-VErlag (!!!) muss ich auch haben. Bitte macht so weiter. TOP

01.06.2011 - Helmut
Willkür. Und wir gehen in unserem Land mal wieder als erste voran. Ich kann mir nicht vorstellen, das die in griechenland oder Spanien solche Prüfungen machen. Die sind doch nicht ganz dicht.

01.06.2011 - Gütersloher
die gucken aber böse!

01.06.2011 - Walli
Ob die wirklich richtig entschieden haben, wissen wir doch erst in einigen Jahren. Dann haben sie vielleicht geschichte geschrieben. Was mich aktuell sauer macht, ist die Tatsache, dass sich Maria Unger als Bürgermeisterin zu den aktuellen Diskussionen überhaupt nicht Stellung nimmt!!!!

02.06.2011 - Bernd Gräwe
Es reicht. Sind Politicker und Beamte nur noch dafür da überlegungen anzustellen wie kommen wir an das Geld des Bürgers.Ich werde mich auf jeden Fall gegen diesen Unsinn wehren.Meine Frage ist wie lange wird es der einzelne Bürger noch ertragen,von denen da oben so ausgenomen zu werden.

03.06.2011 - Gütersloher
Sundermeiers Beitrag ist hervorragend. Es macht Spaß, den Artikel zu lesen.

03.06.2011 - Helmut
Es wird wieder einmal etwas durchgepeitscht, was niemand will. Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln!!!

03.06.2011 - Carsten Kriesel
Sehr geehrte Frau Niemann-Hollatz

Bevor man sich in aller Öffentlichkeit hinstellt und von geringen Kosten für die Vermieter redet,so finde ich auf jeden Fall,sollte man sich schon etwas kundig machen.
Die Handwerksbau Dortmond z.b.legt diese Kosten voll auf ihre Mieter um.
Und nicht nur das. Sie läßt bei Doppelhäusern die nur einen gemeinsamen Kanalanschluß besitzen beide Mieter die vollen Kosten tragen.
Als Begründung wird angeführt das die Prüfung halt soviel gekostet hätte.
Als Rechtsgrundlage wurde mir das BGH Urteil vom 14,2 2007 genannt.(VIII ZR 123/06)
Dieses bezieht sich zwar auf die überprüfung von Elektrischen Anlagen und beschreibt auch ausschließlich den Erhalt der Betriebssicherheit,sagt aber im Kern aus das alle,interwallartigen Prüfungen der Haustechnik im vollen Umfang dem Mieter aufzuerlegen sind.
Übrigens werder die Doppelhäuser nur an Kinderreiche Familien vermietet für die eine Nachzahlung von gut 400 Euro ja bekanntlich nen Klacks bedeuten,gell??
Mfg C.Kriesel

06.06.2011 - Marvin
Echt gut geschrieben ...

07.06.2011 - Gerd
Könnt ihr machen! Aber dann will ich auch meine Grundsteuer wiederhaben. Wofür war die nochmal?

08.06.2011 - C.K.
Und der Solibeitrag.
wofür war der noch mal??
Wie schnell doch 1-2 Jahre vergehen.
Ich glaub nicht das noch ein Cent da hingeht wofür einmal gedacht war.
Aber is nicht schlimm,ich laß mich ganz gern mal verarschen.

09.06.2011 - Jürgen Droop
Wie kann Markus Corsmeyer den nicht zustande gekommenen Trägerwechsel bei der Weberei als Scheitern bezeichnen? Vielleicht war es das für Heiner Kollmeyer, denn er war es schließlich, der einen mit ihm befreundeten Unternehmer dort in den Sattel helfen wollte. Vielleich mag auch der eine oder andere Kommunalpolitiker, der nicht gerade zum Besucherkreis der Weberei gehört und für den immer schon jeder Cent in Soziokultur eine Vergeudung war, hier ein Scheitern erkennen. Diese Leute wollen halt nicht begreifen, dass Kultur, auch Soziokultur, nicht zum Nulltarif zu bekommen ist, auch nicht, wenn Matthias Markstedt mit privatem Kapital die Leitung übernähme. Ihre vollmundigen Bekenntnisse zur Soziokultur sind nichts anders als Lippenbekenntnisse.
Für die meisten Nutzer und Besucher der Weberei war das sogenannte "Scheitern" jedoch die erfolgreiche Abwehr einer Übernahme durch Matthias Markstedt, der nicht mal in der Lage war, während des monatelangen Kleinkriegs um die Weberei ein akzeptables Betriebskonzept vorzulegen. So verwundert es schon, dass keiner der drei Herren "Entscheider" ein lobendes Wort für die PariSozial findet, die trotz all der Schwierigkeiten, die ihr gemacht wurden, und trotz des stark gekürzten Budgets weiterhin bereit ist, das Haus zu führen.

09.06.2011 - Jürgen Droop
Wie kann Markus Corsmeyer den nicht zustande gekommenen Trägerwechsel bei der Weberei als Scheitern bezeichnen? Vielleicht war es das für Heiner Kollmeyer, denn er war es schließlich, der einen mit ihm befreundeten Unternehmer dort in den Sattel helfen wollte. Vielleich mag auch der eine oder andere Kommunalpolitiker, der nicht gerade zum Besucherkreis der Weberei gehört und für den immer schon jeder Cent in Soziokultur eine Vergeudung war, hier ein Scheitern erkennen. Diese Leute wollen halt nicht begreifen, dass Kultur, auch Soziokultur, nicht zum Nulltarif zu bekommen ist, auch nicht, wenn Matthias Markstedt mit privatem Kapital die Leitung übernähme. Ihre vollmundigen Bekenntnisse zur Soziokultur sind nichts anders als Lippenbekenntnisse.
Für die meisten Nutzer und Besucher der Weberei war das sogenannte "Scheitern" jedoch die erfolgreiche Abwehr einer Übernahme durch Matthias Markstedt, der nicht mal in der Lage war, während des monatelangen Kleinkriegs um die Weberei ein akzeptables Betriebskonzept vorzulegen. So verwundert es schon, dass keiner der drei Herren "Entscheider" ein lobendes Wort für die PariSozial findet, die trotz all der Schwierigkeiten, die ihr gemacht wurden, und trotz des stark gekürzten Budgets weiterhin bereit ist, das Haus zu führen.

09.06.2011 - Jürgen Droop
Wie kann Markus Corsmeyer den nicht zustande gekommenen Trägerwechsel bei der Weberei als Scheitern bezeichnen? Vielleicht war es das für Heiner Kollmeyer, denn er war es schließlich, der einen mit ihm befreundeten Unternehmer dort in den Sattel helfen wollte. Vielleich mag auch der eine oder andere Kommunalpolitiker, der nicht gerade zum Besucherkreis der Weberei gehört und für den immer schon jeder Cent in Soziokultur eine Vergeudung war, hier ein Scheitern erkennen. Diese Leute wollen halt nicht begreifen, dass Kultur, auch Soziokultur, nicht zum Nulltarif zu bekommen ist, auch nicht, wenn Matthias Markstedt mit privatem Kapital die Leitung übernähme. Ihre vollmundigen Bekenntnisse zur Soziokultur sind nichts anders als Lippenbekenntnisse.
Für die meisten Nutzer und Besucher der Weberei war das sogenannte "Scheitern" jedoch die erfolgreiche Abwehr einer Übernahme durch Matthias Markstedt, der nicht mal in der Lage war, während des monatelangen Kleinkriegs um die Weberei ein akzeptables Betriebskonzept vorzulegen. So verwundert es schon, dass keiner der drei Herren "Entscheider" ein lobendes Wort für die PariSozial findet, die trotz all der Schwierigkeiten, die ihr gemacht wurden, und trotz des stark gekürzten Budgets weiterhin bereit ist, das Haus zu führen.

10.06.2011 - Marco Mantovanelli
Für mich verläuft die Weiterführung der Weberei durch PariSozial mit der neuen Leistungsvereinbarung bisher durchaus vielversprechend. Der externe Sachverstand der eingeholt wurde hat positive Impulse gebracht.Ich glaube es ist verstanden worden, dass auf Dauer tiefrote Zahlen nicht zu verantworten sind und dass wirtschaftliche Solidität kein Widerspruch sein muss zu dem Anspruch ein soziokulturelles Zentrum zu sein. Ich hoffe dass der Neustart des Jugendkulturrings und die Weiterentwicklung und Öffnung des Gesellschaftermodells zu einer weiteren Einbeziehung Kutlurinteressierter und Kulturschaffender in die Weberei führen wird. Auch die Anknüpfung der Weberei an die Kulturräume sollte weiter vorangetrieben werden. Dann bin ich guten Mutes, dass unsere Entscheidung für eine Fortführung der Zusammenarbeit mit PariSozial richtig war.

30.06.2011 - John
Lächerlich!!!

04.07.2011 - D.Meyer
Ich habe jetzt schon meine Konsequenzen gezogen; meine Familie und ich werden ab sofort
nicht mehr in Rheda-WD und auch in
Bielefeld einkaufen.Das betrifft alles und nicht nur Möbel.Ich werde diese Städte nach Möglichkeit in Zukunft meiden.

08.07.2011 - Petra
Die Kids wissen nicht, was sie anrichten. Guter Bericht. Hoffe, dass die GT besser aufgepasst wird.

13.07.2011 - jan
... tolles Foto. Überhaupt nicht gestellt.

18.07.2011 - Klaus Treffer
Meine Güte. Anstatt sich für die Belange der Jugendlichen einzusetzen haut diese Zeitung mitten drauf. Wo sollen die jungen Leute denn hin um zu feiern und zu tanzen? Vors Rathaus, wo Herr Habicht si besser kontrolieren kann oder vor die Kaiservilla? Gibt es keine anderen Probleme für GT Info?

18.07.2011 - Gütersloher
Klaus Treffer: Das meinen Sie doch nicht ernsthaft. Ne Party mit dem Titel Saufen, Chillen, Zelten auf einem Privatgrundstück, auf dem Betreten verboten ist, soll als Freizeitvergnügen für Jugendliche empfehlenswert sein.

19.07.2011 - Hans
Coole Filme ...

28.07.2011 - Markus
Gute Idee - dann gibt's Bilder vom Camping auf Amrum ...

01.08.2011 - jens
In dieser Angelegenheit kann es wirklich nur Verlierer geben.

04.08.2011 - Gabriele Martens
Erlaubt sei mir dazu nur die eine Anmerkung (ich mag die Diskussion sonst nicht weiter schüren): Der letzte Satz aus Zitat aus der "Welt" am Ende des Artikels ("Die Angeklagten gelten dann als unschuldig.") inhaltlich nicht richtig: Bei einer Einstellung gemäß § 153 a StPO erfolgt zwar keine Eintragung im Bundeszentralregister. Es taucht auch nichts im Führungszeugnis auf. Wenn ein Verfahren gem. § 153 a StPO eingestellt wird, muß aber mindestens hinreichender Tatverdacht bestehen (genau wie bei Erhebung einer Anklage), sonst wäre es unverhältnismäßig, dem Beschuldigten die Übernahme besonderer Pflichten (z.B. Zahlung einer Geldbuße) aufzuerlegen. Die Anwendung des § 153 a StPO gegenüber einem möglicherweise Unschuldigen ist untersagt (Meyer-Goßner, StPO, 53. Aufl., § 153a StPO, Rn. 2, 7).

05.08.2011 - Jana
Dann packe ich mal meine Kamera ein.

19.08.2011 - Keesha
Yo, that's what's up tutrhfully.

19.08.2011 - Keesha
Yo, that\'s what\'s up tutrhfully.

19.08.2011 - Flossy
Articles like this really grease the shatfs of knowledge.

19.08.2011 - Flossy
Articles like this really grease the shatfs of knowledge.

19.08.2011 - Jacklynn
No colmpatins on this end, simply a good piece.

19.08.2011 - Jacklynn
No colmpatins on this end, simply a good piece.

19.08.2011 - Xadrian
Aritecls like this really grease the shafts of knowledge.

19.08.2011 - Xadrian
Aritecls like this really grease the shafts of knowledge.

20.08.2011 - Sonny
This ionfrmtaion is off the hizool!

20.08.2011 - Sonny
This ionfrmtaion is off the hizool!

20.08.2011 - Pebbles
Aritcels like these put the consumer in the driver seat-very important.

20.08.2011 - Pebbles
Aritcels like these put the consumer in the driver seat-very important.

20.08.2011 - Emeline
Heck yeah bay-bee keep them ciomng!

20.08.2011 - Emeline
Heck yeah bay-bee keep them ciomng!

20.08.2011 - Cannon
I cannot tell a lie, that rellay helped.

20.08.2011 - Cannon
I cannot tell a lie, that rellay helped.

20.08.2011 - Lolly
Yo, that's what's up trtufhluly.

20.08.2011 - Lolly
Yo, that\'s what\'s up trtufhluly.

20.08.2011 - Ivalene
None can doubt the veracity of this atricle.

20.08.2011 - Ivalene
None can doubt the veracity of this atricle.

21.08.2011 - Keiwan
Stay with this guys, you're hepling a lot of people.

21.08.2011 - Keiwan
Stay with this guys, you\'re hepling a lot of people.

21.08.2011 - Ethanael
I'm so glad that the internet allwos free info like this!

21.08.2011 - Ethanael
I\'m so glad that the internet allwos free info like this!

21.08.2011 - Joan
I'm out of lgauee here. Too much brain power on display!

21.08.2011 - Joan
I\'m out of lgauee here. Too much brain power on display!

31.08.2011 - Gisela Abel Gütersloh
Hallo,
im Internet unter Kunsthandwerkermarkt Parkbad GT ist der Termin auf Sonntag, den 24.10.11 gelegt. Der 24.10.11 ist jedoch auf einem Montag. Nur zu Ihrer Info.

MfG
Gisela Abel

04.09.2011 - Mona
Ich kann beim besten willen nicht erkennen, wo Gütersloh (und speziell die Innenstadt) familienfreundlich sein soll? Ich erkenne nix!!!

05.09.2011 - Petra
Bitte keine neue GÜWA mehr. Die ging zum Schluss überhaupt nicht mehr. Wenn es eine andere Messe geben wird, ist das aber schon interessant.

06.09.2011 - Gerd
Wenn die Michaeliswoche in die Nähe der Libori kommt - dann Respekt.

07.09.2011 - Gütersloher
Die Stadt ist nicht kinderfreundlich. Das steht fest. Möge mich jemand eines Besseren belehren.

08.09.2011 - Berdie Bensin
Natürlich ist Gütersloh kinderfreundlich. Keine Frage. Die Stadt kann es diesbezüglich mit jeder Stadt auf der Welt aufnehmen. Selten sieht man so viele und gut erhaltene Kinderspielplätze, die an nichts fehlen lassen, wie in unserer schönen Stadt Gütersloh. Hier können, ja hier dürfen Kinder nach Herzenslust toben und spielen. Es macht soviel Freude mit unseren Kleinen hier. Immer diese Miesepeter, die alles schlecht reden. Sollen die doch mal in den Osten gehen, wenn sie Spielplätze sehen wollen. Da werden sie sich aber wundern, oder in unsere Partnerstädte.

09.09.2011 - Hans
Beridie: Aber es geht doch um die Kinderfreundlichkeit in der Innenstadt ... Wo ist GT denn da kinderfreundlich?

09.09.2011 - Berdie Bensin
Hans; Unsere lieben Kinder dürfen auf dem Kolbeplatz tollen, sie können auf der Wiese am Dreiecksplatz spielen und dann ist da noch die olle Boulebahn, da spielen sie auch. Das reicht doch... oder?

13.09.2011 - Gütersloher
Die Innenstadt ist 0815 und damit auch nicht kinderfreundlich. Frage mich nur, wie Herr Can da was ändern will?

15.09.2011 - Bensin Berdie
Man könnte ja mal wieder darüber nachdenken, den ganzen Kolbeplatz mit Sand aufzuschütten, damit die kleinen Freunde mit Schüppe und Eimerchen schönen Sandkuchen backen können. Die Idee von Herrn Kollmeyer war doch richtig nett und zukunftsorientiert. Von wegen Gütersloh ist 08/15. GT ist spitze im Vergleich mit BI.

19.09.2011 - Berdie Bensin
Das war ein wunderschönes Fest zum Weltkindertag. Unserern Kindern haben die Clowns und die Hüpfburg auf dem Berliner Platz sehr sehr gut gefallen. Das in diesem Jahr so viele Gruppen eingeladen wurden ist ein riesen Dankeschön an die Stadt Gütersloh wert. Es war wirklich nicht nötig die Kinder auch noch mit Getränken und Berlinern zu verwöhnen. Ja. so Kinder- und Familienfreundlich ist unsere schöne Stadt an der Dalke. Da braucht Herr Can nichts mehr zu ändern. Alles gut.

27.09.2011 - Hasenheit
Hallo !! Haben auch so ein ähnliches Problem. Mein Sohn bekommt zwar ein Schulticket, aber für den von der Polizei als sehr gefährlichen Schulweg eingestuften Weg ohne Bürgersteig oder sonstigen Befestigung (Landstrasse)bekommen wir auch keine Unterstützung.Mein Sohn 10 Jahre muss a d Landstrasse auch im Winter!in der Fahrspur der Autos von der Bushaltestelle aus nach Hause laufen.Im Dunkeln und ohne Strassenlaternen.Bei dem Gedanken habe ich große Sorge da an dieser Strasse kein Tempolimit besteht.
Ich werde es aber nicht so weit kommen lassen, das meine Sohn das durchmachen muss! Mit oder ohne Hilfe der Stadt Gütersloh. Versprochen!!

05.10.2011 - Gütersloher
Die Stadthalle ist schon ziemlich marode ...

06.10.2011 - Gütersloher
Ständig an der Steuerschraube zu drehen, führt dazu, dass uns die Unternehmen verlassen. Richtung Verl ...

14.10.2011 - Petra
Herr Schorcht hat Recht.Ich kann den Vorschlag der SPD nicht fassen. Unglaublich!

28.10.2011 - Gütersloher
Man muss einmal im Wapelbad nen Wapelstern gegessen haben.

31.10.2011 - Klaus
Man muss in Gütersloh zum Kaffeetrinken in die Königsvilla gehen. Hat Kultpotential.

31.10.2011 - Jana
Man muss die Woche der Kleinen Künste besuchen. Da geht kein Weg dran vorbei.

01.11.2011 - Ben Hur
Netter Versuch mit dem FSV - Matthias wieder auf der Überholspur.

02.11.2011 - John
Einmal nachts im Nordbad schwimmen gehen ;) Der Zaun ist dabei nicht das größte Hinderniss ...

04.11.2011 - Gütersloher
Die Piraten sind eine "Partei" der Planlosen! Unglaublich. Das Programm lautet: Wir sind dagegen!

08.11.2011 - Gütersloher
Wusste gar nicht, dass wir in GT so viele Aramäer haben. Interessantes Thema.

08.11.2011 - Mike
Man sollte in GT einmal unbedingt das Parkbad besucht haben.

08.11.2011 - Peter
Die Dagegen-Partei ...

09.11.2011 - Gütersloher
Der Weihnachtsmarkt öffnet ... Und alle schauen wieder, ob er auch gut gelungen ist ... Ich weiß nicht, warum immer so ein "Geschiss" um den Weihnachtsmarkt gemacht wird. In Wiedenbrück ist der Markt auch nicht so toll wie er immer dargestellt wird ...

10.11.2011 - Dr. Wulf Kobusch
Hallo!
Sie schreiben: "Auftakt der Aktivitäten der drei Gütersloher ist ein Vortrag der Soziologin Dr. Tessa Hoffmann am 12. November in der Gütersloher Stadthalle unter dem Titel „Der Genozid an den Aramäern und Assyrern“." Ohne Zeitangabe kann ich kaum teilnehmen. WANN ist denn der Vortrag?

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Wulf Kobusch

11.11.2011 - Sarah
Hallo,
ich finde es sehr toll, dass dieses Thema mal aufgeriffen wird. Viele der jungen Aramäer stehen vor blanken Wänden und wissen nicht wohin mit ihrer Vergangenheit - Entwurzelung seiner selbst. Es wird endlich Zeit für Aufklärung, vor allem innerhalb der aramäischen Gemeinschaft. Ohne Aufklärung der Vergangenheit und Geschichte auch keine Identität.
Wir besitzen ein kostbares Erbe, welches nicht einfach so aufegegeben werden darf. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass einige Aramäer, aufgrund ihrer fehlenden Kenntnisse, einfach sagten sie seien "türkische Christen", weil es ihnen peinlich war, nicht zu wissen woher man eigentlich kommt und wer man ist.
Ich werde defintiv anwesend sein.

Mit freundlichen Grüßen
Sarah

PS:
An Herrn Dr. Kobusch:
Sa. den 12 Nov. um 19:00 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle!

11.11.2011 - Maria
Hallo alle zusammen,

für mich stelle sich die Frage, wieso wir Aramäer nicht endlich Einheit in unsere eingene Geschichte bringen. Ist es nicht verwirrend für Außenstehende von \"Assyrern, Aramäer und gleichzeitig von Suryoye\" zu sprechen? Also das ist echt Quatsch. Wenn wir endlich nach außen hin etwas präsentieren wollen, müssen wir bei einem \"Titel\" bleiben. EINHEIT ist der Schlüssel! Suryoye ist doch nur der aramäische Begriff, also wieso eindeutschen? Es sagt kein Deutscher er sein German. Und Assyrer...nein, diese hatten ihre Blütezeit im 10. bis 8. Jhd. v. Chr. Wir Aramäer mussten PARALLEL dazu unsere Kleinsaaten aufgeben. Aramäer konnten gegen das die Macht des Assyrischen Reiches nicht ankommen. Ist es nicht komisch dann von Assyrern zu sprechen?
Die Idee eurer Arbeitsgruppe ist klasse. Ich möchte wirklich nur, dass wir endlich voran kommen. Und das geht nur, wenn wir unsere eigene Identität kennen...
Gruß
Maria

11.11.2011 - Aram
Guten Abend Herr Dr. Wulf Kobusch,
der Vortrag beginnt um 19:00 Uhr
Mit freundlichen Grüßen

13.11.2011 - Mauel
Die Aussage von Herrn Ciar: Wir sind verdammt miteinander zu Leben klingt ja so als waere es eine Strafe für Herrn Ciar. Mein Tipp dann sollte er doch im Osten leben wo weit aus weniger Auslaender leben

16.11.2011 - Ein Netter
hallo,

das ist ein ganz netter beitrag.
aber es gibt immer zwei seiten.
wann können wir denn einmal ein beitrag aus türksicher sicht zu dem thema lesen?

16.11.2011 - Martin P
Zu der Aussage von Herrn Ciar:
Das die Kurdische Sprache in der Türkei vor einigen Jahren offiziell verboten wurde finde ich falsch. Laut meinen informationen gibt es in der Türkei mindestens ein Fernsehkanal ausschlieslich in Kurdischer Sprache. Ganz abgesehen davon das es Politiker in allen ebenen mit Kurdischem hintergrund gibt.

17.11.2011 - Ein Netter
Eine Aussage:

Die Türkei geht heute offiziell von 300.000 Opfern unter den Armeniern aus. Die werden jedoch als "Kollateralschaden" einer kriegsbedingten Umsiedlungspolitik bezeichnet.

Die zweite Aussage:

Der türkische Literaturnobelpreisträge Orhan Pamuk wurde im März 2011 wegen Verstoßes gegen den Artikel 301 zu einer Schadenersatzzahlung an sechs Kläger verurteilt, die sich durch seine Äußerungen zu den Tötungen von Armeniern aus dem Jahr 2005 beleidigt fühlten (Pamuk: „Die Türken haben auf diesem Boden 30 Tausend Kurden und eine Million Armenier getötet.“)[13] Die Verurteilung Pamuks stieß in- und außerhalb der Türkei auf heftige Kritik.[14]

Eine dritte Aussage:

Justin McCarthy [24] geht anhand von Bevölkerungsstatistiken davon aus, die Kriegsjahre bis 1920 hätten 584.000 armenische Todesopfer gefordert. Die meisten seien dabei Opfer des Krieges zwischen Muslimen und Armeniern geworden, direkt oder indirekt durch Hunger und Seuchen. Allein in den Kriegsjahren seien 41 Prozent der armenischen Gesamtbevölkerung gestorben. Die Gesamtzahl der Opfer dieses Jahrzehnts auf muslimischer Seite, darunter auch die Kriegstoten, beziffert er auf 2,5 Millionen.[25]

Ihre Aussage:

Sie haben einen parteipolitisch übergreifenden Arbeitskreis „Seyfo d´Suryoye“ (Suryoye werden Aramäer und Assyrer genannt: Die Redaktion) gegründet – einen Zusammenschluss von in Gütersloh lebenden Aramäern und Assyrern, die über den Mord von mehr als drei Millionen Menschen aus den christlichen Bevölkerungsgruppen im Osten der Türkei (davon cirka 500.000 Aramäer und Assyrer) informieren und aufklären wollen.

Hier kommt die Frage auf, warum die Zahlen der Opfer so unterschiedlich ist???

Zudem würde ich immernoch ergänzen wollen, dass ich auch gernemal einen Artikel bei Ihnen aus der Sicht der Türken lesen.

PS: Ein einzelner Tod/Mord ist schon zuviel.


17.11.2011 - Mauel
Herr Ciar soviel zum Kirchenbau in der Türkei, Sie sollten sich mal besser Ýnformieren bevor Sie eine Aussage machen:

Für
120.000 Christen die in der Türkei leben gibt es
321 Kirchen, also
374 Christen pro Kirche

Zum Vergleich. Für
3,8 bis 4,3 Millionen Muslime die in Deutschland leben gibt es
2.500 Moscheen, also
1520 bis 1720 Muslime pro Moschee

10.01.2012 - Nikki
I'm so glad that the ientnret allows free info like this!

10.01.2012 - Nikki
I\'m so glad that the ientnret allows free info like this!

11.01.2012 - Brandi
Articels like this just make me want to visit your website even more.

11.01.2012 - Brandi
Articels like this just make me want to visit your website even more.

13.01.2012 - Conyers
I am toltlay wowed and prepared to take the next step now.

13.01.2012 - Conyers
I am toltlay wowed and prepared to take the next step now.

13.01.2012 - Keydrick
I told my grandmother how you hleepd. She said, "bake them a cake!"

13.01.2012 - Keydrick
I told my grandmother how you hleepd. She said, \"bake them a cake!\"

13.01.2012 - Kristabelle
Never seen a btteer post! ICOCBW

13.01.2012 - Kristabelle
Never seen a btteer post! ICOCBW

27.01.2012 - Tom
Also doch nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen. Interessanter Einblick ins Seelenleben von Herrn Sieweke.

27.01.2012 - Gütersloher
Gute Idee - hoffe, dass sich die Reihe durchsetzt.

30.01.2012 - John
Bin ja mal gespannt, ob die Stadt da so schnell einen entsprechenden Nachfolger finden wird?!?

30.01.2012 - Gütersloher
Endlich wird es etwas mit dem Kolbeplatz. Wenn Wellerdiek dann auch noch vernünftig weiterentwickelt wird, hat Gütersloh eine große Chance.

01.02.2012 - Gerd
Interessantes Gespräch.

17.02.2012 - Gütersloher
Was dabei raus kommt, wenn alle Seiten in diesem Fall zu Wort kommen, hat man ja in der Tageszeitung gelesen. Da ist eine sehr persönliche Sicht. Ich finde das äußerst interessant.

21.02.2012 - Mark
Hallo Ronny,der Jurgen sektct wirklich alle an hier. Zum Gluck bereitet der sich (noch) nicht auf den Ironman vor . Run ON!Willi

21.02.2012 - Mark
Hallo Ronny,der Jurgen sektct wirklich alle an hier. Zum Gluck bereitet der sich (noch) nicht auf den Ironman vor . Run ON!Willi

21.02.2012 - Sara
moinotoi sagt: ware gern geeilbben und hatte das flustern horen mogen.postskriptum: heteronormativitat hatte im text vorkommen sollen, irgendwo in dem salz-abschnitt der pasta.

21.02.2012 - Sara
moinotoi sagt: ware gern geeilbben und hatte das flustern horen mogen.postskriptum: heteronormativitat hatte im text vorkommen sollen, irgendwo in dem salz-abschnitt der pasta.

21.02.2012 - Bbchtebo
Um eilchrh zu sein: Du warst zu nett. Wenn Du Dich mit geht nicht' zufrieden gibst ich bin sicher da hatte sich mit etwas Nachdruck was machen lassen. Ubrigens musstest Du zumindest in der Filiale bei Dir im Ort (naturlich nur zud en geschaftszeiten, das ist der Knackpunkt) auch in so einem Fall mit dem Perso am Schalter Geld abheben konnen, sofern die noch eine Kasse haben. Kunde personlich bekannt, heisst das dann. Offnungszeiten waren ubrigens vor langer Zeit fur michd er Grundzur Postbank zu gehen (nun nicht mehr), weil die auch bis 18 Uhr und am Samstag auf hatten, wenn auch letzteres heutzutage wieder nur auf Voranmeldung

21.02.2012 - Bbchtebo
Um eilchrh zu sein: Du warst zu nett. Wenn Du Dich mit geht nicht\' zufrieden gibst ich bin sicher da hatte sich mit etwas Nachdruck was machen lassen. Ubrigens musstest Du zumindest in der Filiale bei Dir im Ort (naturlich nur zud en geschaftszeiten, das ist der Knackpunkt) auch in so einem Fall mit dem Perso am Schalter Geld abheben konnen, sofern die noch eine Kasse haben. Kunde personlich bekannt, heisst das dann. Offnungszeiten waren ubrigens vor langer Zeit fur michd er Grundzur Postbank zu gehen (nun nicht mehr), weil die auch bis 18 Uhr und am Samstag auf hatten, wenn auch letzteres heutzutage wieder nur auf Voranmeldung

21.02.2012 - Marie
verregnet, der Fr hling zu sp t oder zu fr h, der Herbst zu warm oder zu kalt. Und in Bayern gibt es mit dem F hn ein beeendsros Wetterph nomen, unter dem viele Menschen auch extrem leiden. Weitere typisch

21.02.2012 - Marie
verregnet, der Fr hling zu sp t oder zu fr h, der Herbst zu warm oder zu kalt. Und in Bayern gibt es mit dem F hn ein beeendsros Wetterph nomen, unter dem viele Menschen auch extrem leiden. Weitere typisch

21.02.2012 - Marie
verregnet, der Fr hling zu sp t oder zu fr h, der Herbst zu warm oder zu kalt. Und in Bayern gibt es mit dem F hn ein beeendsros Wetterph nomen, unter dem viele Menschen auch extrem leiden. Weitere typisch

21.02.2012 - Marie
verregnet, der Fr hling zu sp t oder zu fr h, der Herbst zu warm oder zu kalt. Und in Bayern gibt es mit dem F hn ein beeendsros Wetterph nomen, unter dem viele Menschen auch extrem leiden. Weitere typisch

23.02.2012 - Paul
Das Conversion Summit fand am 01.09.2011 in Frankfurt statt. Gleich am Tag druaaf folgte das ConversationCamp. 20 Experten hielten in den zwei Tagen interessante Vortrage. Ein kurzes Recap zu den Veranstaltungen konnt ihr hier lesen:

23.02.2012 - Paul
Das Conversion Summit fand am 01.09.2011 in Frankfurt statt. Gleich am Tag druaaf folgte das ConversationCamp. 20 Experten hielten in den zwei Tagen interessante Vortrage. Ein kurzes Recap zu den Veranstaltungen konnt ihr hier lesen:

23.02.2012 - Tompel
sagt:Ich slelte mit Freude fest, dass es durchaus kreative und schone Namen gibt. Nicht das ubliche Minka, Muschi, Miezi, was man glaubt zu kennen.

23.02.2012 - Tompel
sagt:Ich slelte mit Freude fest, dass es durchaus kreative und schone Namen gibt. Nicht das ubliche Minka, Muschi, Miezi, was man glaubt zu kennen.

23.02.2012 - Veeraraghavan
sagt:beim Berliner StraYenverkehr ware AuYenpolsterung gar nicht sechchlt. Die Innenpolsterung ist neu, per eBay direkt in Ho-Chi-Minh-City nach meinen Wunschen gefertigt.

23.02.2012 - Veeraraghavan
sagt:beim Berliner StraYenverkehr ware AuYenpolsterung gar nicht sechchlt. Die Innenpolsterung ist neu, per eBay direkt in Ho-Chi-Minh-City nach meinen Wunschen gefertigt.

23.02.2012 - Tony
Das mit dem Foreign Convention Panel hort sich sehr iannresstet an :3 Konnt ihr ein Beispiel geben, aus welchen Nationen Leute anwesend sind??Vielen Dank!

23.02.2012 - Tony
Das mit dem Foreign Convention Panel hort sich sehr iannresstet an :3 Konnt ihr ein Beispiel geben, aus welchen Nationen Leute anwesend sind??Vielen Dank!

02.03.2012 - Gütersloher
Ein guter Vorschlag, der hoffentlich dazu beiträgt, dass nicht nur mehr Geld in die Stadtkasse fließt, sondern dass endlich weniger Bordelle in der City sind. Habe gar nicht gewusst, dass die halbe Innenstand verseucht ist. Und die Verantwortlichen machen nichts. Unglaublich!


02.03.2012 - Bernd
Der Kolbeplatz sieht aus wie ein sowjetischer Paradeplatz - da hilft jetzt auch kein Spielplatz. Wie wär's mit nem Denkmal ... Ich hab da ne Idee!

02.03.2012 - Fiffi
Prima Idee der GT Info.
Ein Gütersloher Sexführer mit Bildern und Addr.
Da muß der geneigte Gütersloher jetzt nicht mehr umständlich suchen, sondern findet leichter zum Ziel.
Da werden sich die Damen aber über die kostenlose Werbung freuen.
Weiter so!


05.03.2012 - B.Träger
Welche Mutter lässt denn ihr Kind erst im Sandkasten buddeln, geht dann mit dem mit Sand besudelten Kind in den exklusiven Gütersloher Geschäften einkaufen. Das macht keine Mutter. Im Gegenteil, der am meisten ausgesprochene Satz wird sein: "Nich da rein,das is Bah". Also das gleiche Spiel wie mit der Boule-Bahn, wir haben sie und keiner nutzt sie.

06.03.2012 - B.Träger
Will man die Prostitution jetzt verdrängen oder möchte man Steuereinahmen erzielen. Beides schließt sich ja aus. Denn schägt man eine Tür zu, wird woanders eine auf gestoßen. Die Folge wäre doch Straßen- bzw. Wohnwagenstrich an öffendlichen Plätzen (auch Gewerbegebiete sind öffendlich). Es ist gut so wie es jetzt ist. Alles findet hinter verschlossen Tüeren statt und das in Immobilien in denen keiner wohnen will oder kann. Die ganze Diskussion ist doch nur Propaganda angestoßen von Herrn Morkes, um im Gespäch zu bleiben. Und einen Bedarf für diese Bordelle gibt es ja auch, denn schaut man sich einmal Standorte und Öffnungszeiten an, stellt man fest daß die Modellwohnungen in unmittelbarer Nähe von Bürogebäuden liegen und pünklich zur Mittagpause öffnen und auch Überstunden sind mal schnell gemacht. Wenn da mal kein Zusammenhang besteht.

11.03.2012 - Jenny Manilowski
War auf dieser Seite nicht noch eine andere Meinung? Warum wird diese zensiert und herausgenommen. Moskau ist doch weit weg!

11.03.2012 - B.Träger
Wenn da ein Beitrag fehlt, hat da vieleicht einer auf den Redaktion -AB gesprochen?

18.03.2012 - Karina S.
Ich finde es gut mit dem Spielplatz auf den Kolbeplatz,es gibt ja sonst nichts attraktives für unsere Kinder in der Innenstadt.und es ist immer so wo das Thema Kinder und Spielpatz aufkommt heißt es,es ist kein Geld da oder wie in diesem Fall,Darüber hinaus kommt noch der unheimlich starke Schall, der immer wieder nach oben in die Wohnungen dringt.wenn Kinder auf dem Platz in den höchsten Tönen kreischen. Als Anwohner werden wir kein Fenster mehr öffnen können.Ganz erhlich da müssen ALTE Leute nicht in die Innenstadt ziehen!Im Zentrum wo das Leben spielt gehören junge Familien mit Ihren Kindern hin schließlich sind UNSERE Kinder die Zukunft von morgen. HER MIT DEM SPIELPLATZ WIR FREUEN UNS SCHON DARAUF!!!!

19.03.2012 - Manni
Das war eine Bemerkung von diesem ewigen Nörgler Berdie, darauf kann man getrost verzichten, der nölt überall nur rum.

19.03.2012 - John
Geile Story ...

21.03.2012 - Klaus
Es ist doch aber schön, wenn die lieben Kinderchen draussen im Sand spielen, ihre kleinen Förmchen und Schaufeln mit Eimer mit in den Laden zu Klingenthal nehmen, um dort weiter zu spielen, oder in den Apple Store schleudern.

31.03.2012 - John
Danke für diesen geilen Beitrag ;)

02.04.2012 - Gütersloher
Für mich sind die meisten Websites der Fraktionen viel zu unübersichtlich. Ich kann mich nicht davon in meiner Entscheidung beeinflussen lassen!

03.04.2012 - Gerd
Ein Ausbildungsplatz und ein Verein kümmern sich in GT um Jugendliche und ihren Arbeitsplatz. Das scheint zu funktionieren. Nachahmenswert.

15.04.2012 - Jay
Lieber Herr Mauel,
wenn die Türkei den Aramäern (=Syrern, nicht gleichzusetzen mit der Bevölkerung Syriens) erlaubt eine Kirche auf türkischem Boden zu erbauen, warum versuchen sie dann eines der ältesten Klöster (397 n. Chr.) der Aramäer zu enteignen? Eine der Anklagepunkte war, dass das Kloster "Mor Gabriel" auf einer Moschee erbaut wäre. Ich erinnere noch einmal: Das Kloster "Mor Gabriel" ist 397 erbaut worden und Mohammed gab es erst ab ca. 570! D.h. der Islam existiert erst seit Ende des 6. Jahrhunderts!
Wo herrscht dann Religionsfreiheit und Menschenrechte?!

29.04.2012 - Morgan
petite lolitas nudes

29.04.2012 - Morgan
petite lolitas nudes

04.05.2012 - Christiane Güth
Ich wurde schon von einigen Bekannten auf das neue Magazin angesprochen. Sie haben es in ihrer Funktion als "Multiplikatoren" bekommen und waren sehr angetan.

07.05.2012 - Burkhard Träger
"Auf ein Wort"
Hat unser Gütersloher Rathaus überhaupt Türen und Fenster? Es ist kaum zu glauben, was hier in Gütersloh so alles möglich ist. Nennen wir es doch beim Namen, GÜTERSLOH ist SCHILDA!!!!!!!

08.05.2012 - Nick
Wir waren im Mai 2009 in einem der wunderbaren Natursteinhe4uschen bei Astrid und Nikos zu Gast. Unser Ziel war es, enimal ganz aus der lauten, gesche4ftigen Welt herauszutreten und die Zeit nur noch von der Sonne und den Sternen zu erfahren. Das ist uns, meiner Freundin Ingrid und mir, voll und ganz gelungen. Die Gastfreundschaft war fcberwe4ltigend. Wo kann man schon seine Zitronen vom Baum direkt neben der Terrasse abpflfccken? Wo findet man schon frisch gelegte Eier frfch morgens vor seiner Tfcr vor? Wo bekommt man den hauseigenen Wein immer nachgeffcllt? Und wo gibt es immer wieder mal Einladungen ins Haus von Astrid und Nikos mit den kf6stlichsten griechischen Mahlzeiten? Wir haben es auch 14 Tage ohne Auto hier gut ausgehalten. Vertiefendes Lesen habe ich hier wie sonst nirgends praktizieren kf6nnen. Und man lernt hier trotz der Abgelegenheit des Ortes interessante Leute kennen. Wer hierhin kommt, der ist nicht 0815.Manfred und Ingrid

08.05.2012 - Nick
Wir waren im Mai 2009 in einem der wunderbaren Natursteinhe4uschen bei Astrid und Nikos zu Gast. Unser Ziel war es, enimal ganz aus der lauten, gesche4ftigen Welt herauszutreten und die Zeit nur noch von der Sonne und den Sternen zu erfahren. Das ist uns, meiner Freundin Ingrid und mir, voll und ganz gelungen. Die Gastfreundschaft war fcberwe4ltigend. Wo kann man schon seine Zitronen vom Baum direkt neben der Terrasse abpflfccken? Wo findet man schon frisch gelegte Eier frfch morgens vor seiner Tfcr vor? Wo bekommt man den hauseigenen Wein immer nachgeffcllt? Und wo gibt es immer wieder mal Einladungen ins Haus von Astrid und Nikos mit den kf6stlichsten griechischen Mahlzeiten? Wir haben es auch 14 Tage ohne Auto hier gut ausgehalten. Vertiefendes Lesen habe ich hier wie sonst nirgends praktizieren kf6nnen. Und man lernt hier trotz der Abgelegenheit des Ortes interessante Leute kennen. Wer hierhin kommt, der ist nicht 0815.Manfred und Ingrid

08.05.2012 - Piet
Zweifellos macht Hans Feuß die beste Figur. Interessante Runde - aber wen ich wählen werde, weiß ich leider auch noch nicht!!!!

09.05.2012 - Amine
Sylvia:Neeeeinn..jetzt denk ich mir schau doch mal nach um wieviel Uhr das Konzert heut ist und dann das Ein Konzert in der Frfch hatte ich nicht erreatwt (obwohl ich die Einladung ja gekriegt hatte ;) )..Trauere jetzt erstmal um den Verlust der Erfahrung des vermutlich herrlichen Klanges.. Sylvia

09.05.2012 - Amine
Sylvia:Neeeeinn..jetzt denk ich mir schau doch mal nach um wieviel Uhr das Konzert heut ist und dann das Ein Konzert in der Frfch hatte ich nicht erreatwt (obwohl ich die Einladung ja gekriegt hatte ;) )..Trauere jetzt erstmal um den Verlust der Erfahrung des vermutlich herrlichen Klanges.. Sylvia

09.05.2012 - afgwa
What is the option to painyg incentives to people who are willing to spend 20 minutes doing brand tracker or cust sat surveys? Yes, we can make them better, yes we can share some insight, but do we only want to interview people who will do it for free, and who do it to our timetable, as often as we need it, and answer our dumb questions?

09.05.2012 - afgwa
What is the option to painyg incentives to people who are willing to spend 20 minutes doing brand tracker or cust sat surveys? Yes, we can make them better, yes we can share some insight, but do we only want to interview people who will do it for free, and who do it to our timetable, as often as we need it, and answer our dumb questions?

11.05.2012 - Roger
Ich bin wirklich gespannt, wie Feuß jetzt am Wochenende abschneidet. Übrigens: Interessante Runde zur Landtagswahl!

12.05.2012 - Vito
Unter dem Titel And the winner is IMUREK habe ich seoben meine eigenen leidvollen Erfahrungen notiert und stodfe seoben bei meiner Recherche auf diesen Artikel.Ich bin auch ein Opfer dieser Rabattvertre4ge geworden. Allein fehlt mir der Glaube, dass Appelle des Bundesrates an der zur Zeit verwendeten Praxis etwas e4ndern.Patientenrechte? nach dem heutigen Gespre4ch mit meiner KK mit Ffcdfen getreten.- Leider -

12.05.2012 - Vito
Unter dem Titel And the winner is IMUREK habe ich seoben meine eigenen leidvollen Erfahrungen notiert und stodfe seoben bei meiner Recherche auf diesen Artikel.Ich bin auch ein Opfer dieser Rabattvertre4ge geworden. Allein fehlt mir der Glaube, dass Appelle des Bundesrates an der zur Zeit verwendeten Praxis etwas e4ndern.Patientenrechte? nach dem heutigen Gespre4ch mit meiner KK mit Ffcdfen getreten.- Leider -

13.05.2012 - Klaus Blockiert
Die gute Nachricht könnte auch eine schlechte sein, denn die Damen und Herren, die im Rathaus sitzen werden dieses sofort wieder verbraten. Nicht für eine bessere Bezahlung von Erzieherinnen oder mehr Kindergartenplätze, sondern für die maroden Prunkbauten in dieser Stadt, für dessen Verwahrlosigkeit niemand die Verantwortung übernimmt. Das Geld geht auch nicht gegen die Verunglimpfung unserer Stadt durch Rechtsradikale Schmierfinken.

13.05.2012 - Matthias
Jetzt ist es soweit. Heute fällt die Entscheidung! Bin sehr gespannt , ob Hansi es schafft!!!

13.05.2012 - John
Bald ist es wieder soweit ... wir sehen uns dann alle auf dem Berliner Platz und werden Europameister ;) Geiles Foto übrigens!

13.05.2012 - John
Nun wissen wir´s ;) Glückwunsch an Rot-Grün!!!

16.05.2012 - Forezzop
Sorry, I'm busy at the mome

01.06.2012 - Jan
Das ist genau der richtige Typ für einen Bundesligaverein. Der Uli Hoeneß für Gütersloh. Gutes Interview

01.06.2012 - Gütersloher
Das ist ein starker Verein mit einem guten Manager. Top-Interview. Und wie geil ist dass denn? Fußballfrauenversteher

01.06.2012 - Gütersloher
Starkes PRogramm. In GT ist richtig was los

01.06.2012 - Ritterfan
Klasse Veranstaltung!

02.06.2012 - John
Endlich Bundesligafußball in Gütersloh ... geile Sache ;)

05.06.2012 - Klaus Köln
Vielen Dank für die aufschlußreichen Zahlen Herr Kimpel.
Eine Beispielhafte Aufstellung der einzelnen Kostenfaktoren, wie ich sie mir auch von einigen populistischen Komunalpolitikern wünsche.

06.06.2012 - Gütersloher
Finde die Bedenken der Kleinen angebracht. Verstehe Kommentar von Andreas Kimpel nicht in diesem Zusammenhang.

11.06.2012 - Gütersloher
schöne Veranstaltung - hoffe auf gutes Wetter. Was ist, wenn es regnet? Denke, steht und fällt auch mit dem Wetter.

14.06.2012 - John
Danke für den geilen Spieplan ;)

05.07.2012 - John
Schade, dass es vorbei ist ... Trotzdem besten Dank für die vielen schönen Beiträge über Gütersloh ;)

05.07.2012 - Helmut
Ambitionierter Mann. Spannend. Ob Gütersloh seine "Bühne" sein wird ... Abwarten.

06.07.2012 - gütersloher
Herr Kimpel ist ein wortgewandter Profi ...

26.07.2012 - Kacong
Heide sagt:Hallo Sabine, bin wieder aus Kappadokien zurfcck. War sehr beecudrnikend, vielleicht ist mal so eine Rundreise etwas ffcr dich. Habe viele photos gemacht, ich zeige sie dir bei deiner Rfcckkehr. Ich habe mir vorgenommen fest zu sparen, damit ich auch mal auf die Sychellen reisen kann. Deine Reisebeschreibung ist sehr interessant und ich kann mir alles gut vorstellen. Jetzt Indien reizt mich nach deiner Beschreibung nicht so, man mudf ja nicht alles haben.Ich freue mich auf deinen ne4chsten Bericht.Liebe Grfcdfe Mama

26.07.2012 - Kacong
Heide sagt:Hallo Sabine, bin wieder aus Kappadokien zurfcck. War sehr beecudrnikend, vielleicht ist mal so eine Rundreise etwas ffcr dich. Habe viele photos gemacht, ich zeige sie dir bei deiner Rfcckkehr. Ich habe mir vorgenommen fest zu sparen, damit ich auch mal auf die Sychellen reisen kann. Deine Reisebeschreibung ist sehr interessant und ich kann mir alles gut vorstellen. Jetzt Indien reizt mich nach deiner Beschreibung nicht so, man mudf ja nicht alles haben.Ich freue mich auf deinen ne4chsten Bericht.Liebe Grfcdfe Mama

26.07.2012 - Nermine
sabine sagt:Liebe Gabi, ja ich denke, wenn man die mf6glichkeit hat, sollte man ein mal im leben auf den selhlecyen gewesen sein. Es lohnt sich sehr! Ich habe noch nicht viel von der Welt gesehen aber dies kf6nnte einer der schf6nsten Orte sein. Gestern habe ich erfahren, dass hier nach f6l gebohrt wird, bei Erfolg wird sich das hier wohl sehr vere4ndern. Jetzt mache ich eine wanderung, bin extra frfch aufgestanden. Liebe grfcdfeSabine

26.07.2012 - Nermine
sabine sagt:Liebe Gabi, ja ich denke, wenn man die mf6glichkeit hat, sollte man ein mal im leben auf den selhlecyen gewesen sein. Es lohnt sich sehr! Ich habe noch nicht viel von der Welt gesehen aber dies kf6nnte einer der schf6nsten Orte sein. Gestern habe ich erfahren, dass hier nach f6l gebohrt wird, bei Erfolg wird sich das hier wohl sehr vere4ndern. Jetzt mache ich eine wanderung, bin extra frfch aufgestanden. Liebe grfcdfeSabine

26.07.2012 - Teddy
Hallo zusammen,mir wurde zusert Myasthenia gravis angedichtet . Als ich im Krankenkaus lag, bin ich auf diversen Seiten gesurft und auf das Lambert-Eaton-Syndrom gestossen, welches insbesondere Mundtrockenheit auslf6st. Dann las ich noch den Rest der Symptome und dachte mir, dass kf6nnte gut passen!!! Nun ja, es passte dann auch. Die c4rzte diagnostizierten es zwei Wochen spe4ter Ein junger Arzt sagte mir damals ganz locker, er fe4nde das toll, wenn sich Patienten im Internet schlau machen , gerade bei schweren und komplizierten Erkrankungen. Er unterhielte sich auch sehr gerne mit gut informierten Patienten. (was nicht heisst, dass Nicht-Surfer auf der Strecke bleiben)Was die Einsche4tzung einer Website (Internetseite) angeht, gab mir dieser junge Arzt genau die gleichen Empfehlungen auf meinen Weg wie bereits oben im Artikel Diagnose per Mouseklick aufgeffchrt. Zu Anfang bewegte ich mich mit wachsender Begeisterung in den ffcr Laien leicht verste4ndlichen! Gesundheitsportalen, die mitunter aber auf die falsche Fe4hrte locken und zur Besprechung beim Arzt kein Fundament besitzen. Wie auch immer, bei mir im Hintergrund le4uft f6fters Dr. Internet , weil ich mich dadurch besser informiert ffchle. Jeder muss das selbst entscheiden. Ein Arztbesuch ist dadurch nicht zu ersetzen! LG Jutta

26.07.2012 - Teddy
Hallo zusammen,mir wurde zusert Myasthenia gravis angedichtet . Als ich im Krankenkaus lag, bin ich auf diversen Seiten gesurft und auf das Lambert-Eaton-Syndrom gestossen, welches insbesondere Mundtrockenheit auslf6st. Dann las ich noch den Rest der Symptome und dachte mir, dass kf6nnte gut passen!!! Nun ja, es passte dann auch. Die c4rzte diagnostizierten es zwei Wochen spe4ter Ein junger Arzt sagte mir damals ganz locker, er fe4nde das toll, wenn sich Patienten im Internet schlau machen , gerade bei schweren und komplizierten Erkrankungen. Er unterhielte sich auch sehr gerne mit gut informierten Patienten. (was nicht heisst, dass Nicht-Surfer auf der Strecke bleiben)Was die Einsche4tzung einer Website (Internetseite) angeht, gab mir dieser junge Arzt genau die gleichen Empfehlungen auf meinen Weg wie bereits oben im Artikel Diagnose per Mouseklick aufgeffchrt. Zu Anfang bewegte ich mich mit wachsender Begeisterung in den ffcr Laien leicht verste4ndlichen! Gesundheitsportalen, die mitunter aber auf die falsche Fe4hrte locken und zur Besprechung beim Arzt kein Fundament besitzen. Wie auch immer, bei mir im Hintergrund le4uft f6fters Dr. Internet , weil ich mich dadurch besser informiert ffchle. Jeder muss das selbst entscheiden. Ein Arztbesuch ist dadurch nicht zu ersetzen! LG Jutta

27.07.2012 - Andreas
Scusate l'intervento che esula dall'argomento proposto ma voreri sottoporVi queste domande:Perch sono state eliminate queste funzioni dal sito?:I voti nei post sono stati eliminati, perch ?Penso che se un intervento risulta essere maleducato o insolente, sottolineando la disapprovazione degli altri utenti si instauri in chi l ha lasciato un timore o una riflessione su quanto ha scritto.Altrimenti, a meno che non ci sia una supervisione accurata degli amministratori, essendo il messaggio anonimo si potrebbero verificare degli abusi. Bannarli servirebbe a poco essendo l iscrizione anonima. Questo senza nulla togliere agli iscritti che mi sembra siano molto corretti e responsabili.Un altra cosa, molto pi importante di questa, ho notato che non pi possibile scrivere recensioni. E una cosa momentanea o c stata qualche decisione in merito? Sarebbe un peccato perch molto utile sapere com' un determinato gioco e come viene considerato

27.07.2012 - Andreas
Scusate l\'intervento che esula dall\'argomento proposto ma voreri sottoporVi queste domande:Perch sono state eliminate queste funzioni dal sito?:I voti nei post sono stati eliminati, perch ?Penso che se un intervento risulta essere maleducato o insolente, sottolineando la disapprovazione degli altri utenti si instauri in chi l ha lasciato un timore o una riflessione su quanto ha scritto.Altrimenti, a meno che non ci sia una supervisione accurata degli amministratori, essendo il messaggio anonimo si potrebbero verificare degli abusi. Bannarli servirebbe a poco essendo l iscrizione anonima. Questo senza nulla togliere agli iscritti che mi sembra siano molto corretti e responsabili.Un altra cosa, molto pi importante di questa, ho notato che non pi possibile scrivere recensioni. E una cosa momentanea o c stata qualche decisione in merito? Sarebbe un peccato perch molto utile sapere com\' un determinato gioco e come viene considerato

27.07.2012 - Yoga
Aber ist das nicht der Journalismus von heute?Der ja ein Problem gegen alle m glichen Richtungen hat von senier Unterwanderung durch sein Gekauftsein (und sei's durch das Richtungsdiktat des Verlegers), senier Dauergef hrung durch die ubiquit re Versuchung der PR bis zur beschworenen respektive tats chlichen (eigenverschuldeten) berfl ssigkeit? All das, was Sie zu recht monieren, kommt genauso etwa in Kulturzeit vor, der angeblich so wichtigen Insellage der Intellektualit t im deutschen Idioten-Fernsehen. Was die Moderaten und Beitr ger ber die angeblich berichtenswerten Dinge der Welt auszusagen haben (allein deren Auswahl ist oft genug Aussage), ist derart erwartbar, ist solch ein der ausgebluteter Konsensterror, dass es eigentlich endlich mal hinweggefegt geh rte und sei es nur, damit es sich erneuern kann. Ehrlich gesagt habe ich mir das Maschmeyer-St ck nicht ansehen wollen, um nicht in eigene Fallen von Erwartungshaltungen zu fallen: All diese durchsetzungsf higen Geld-Leute, die Alphatiere, politisch- prominent-verstrickt oder nicht, sind eigentlich fast immer uninteressant, sind richtigehend dumm es sei denn, man n hme sie her f r die Zustandsbeschreibung unserer Republik. Aber welchem Bankheini Merkel ihr Kanzleramt f r Geburtagsfeiern ffnet, wie stabsm ig Bertelsmann-Stiftungen Agendasetting betreiben oder wie Lobbyisten Gesetzgebungsverfahren bestimmen es ist einfach zu zersetzend geworden, sich das alles klar zu machen. Stattdessen denke ich immer fter: Gut, wenn die mit ihren M glichkeiten (und sei's nur der Abschottung und Ignoranz) den Plebs so behandeln, dann haben sie zumindest auch solche Zecken wie L tgert im Pelz verdient. All das mit den den Fakten und den 61-Seiten Einstweiligen Verf gungen ist eh im eklatanten Missverh ltnis und f r die Wahrheitsfindung im Sinne Fritz Teufels nicht wirklich mehr relevant . Wen k mmern Verantwortlichkeiten? (Man denke allein an die Kosten und die absehbare Ergebnislosigkeit, die jetzt mit der Aufkl rung der verschwundenen bayrischen Bankmilliarden auf den Steuerzahler zukommen: Klar, es braucht rechtlich saubere Verfahren, aber das Recht ist bei solchen Dimensionen und der Tr gheit der Verh ltnisse fast immer l ngst anderswo: Wie offensichtlich erb rmlich ist denn unser berufsethisch runtergeregeltes Medienpersonal, das vor und hinter den Kameras? ) Und warum soll man selber andauernd differenzieren, wenn die per Fernsehaufsager ihre plattes Bohren dicker Bretter betreiben, bis eine gen gend tr ge Anzahl im Stimm-Volk daran glaubt. ( Nein, bitte blo keine Steuern senken, wir wollen lieber unsere Schuld abtragen, etwa die der uns abzockenden Atom-Industrie, der wir noch die Entwicklung ihrer Meiler bezahlt haben Und wahrscheinlich wird sich das beim Elektroauto wiederholen schafft die Industrie ja ohne unsere Hilfe nicht.) Aber noch mal zum Journalismus. Ich habe mal eine Zeit lang englische Presse-Verh ltnisse erlebt und w rde sofort zugeben: Sie sind widerlich! Aber sie haben doch, als Front, etwas klar gemacht: Mit dem senierzeit schon darbenden bis aussterbenden Journalismus kommt man gegen die da die reale Feinde des Gemeinwesens sind nicht an. Die britisch-b sen St ckchen etwa ber die N te an ihrer Gartenversch nerung der Anbgeordneten waren aufkl rerischer als alldas Faktengehuebre. (Was englische Abgeordnete sich alles so bezahlen lie en, war ja seit Jahren bekannt: Da braucht es manchmal die pointierte oder eben auch nur angemessene Darstellungsform.) Und warum soll Aufkl rung nicht unterhaltsam (und auch angemessen b se!) la Michael Moore sein? Letztlich geht es auch bei Medien und der andauernd beschworenen Information f r uns Scheinformierte um eine Front: Siehe Wikileaks, das uns klar macht, dass nicht China oder irgendwelche Ayatollahs von denen erwartet man nichts anderes sondern unser Gro verb ndeter USA der rogue state (Sloterdijk), der Feind im Innern ist. Zugegeben: Zum Schluss muss man nach der Wahrheit suchen oder zumindest ihrer richtigen Gewichtung. Aber das bleibt ja an sich strittig. Und so lange sie tendenziell durch die real-existierenden Verh ltnisse so vernachl ssigbar ist, die Wahrheit sie wird ja nicht umsonst so oft verhandelt als Rechtsposition (siehe die Prominenz des Bundesverfassungsrichts) sind solche wie L tgert mir ganz lieb. Sonst stribt Journalismus wirklich noch als Papiertiger. (ENtschuldigung, dass ich so lang geworden bin )

27.07.2012 - Yoga
Aber ist das nicht der Journalismus von heute?Der ja ein Problem gegen alle m glichen Richtungen hat von senier Unterwanderung durch sein Gekauftsein (und sei\'s durch das Richtungsdiktat des Verlegers), senier Dauergef hrung durch die ubiquit re Versuchung der PR bis zur beschworenen respektive tats chlichen (eigenverschuldeten) berfl ssigkeit? All das, was Sie zu recht monieren, kommt genauso etwa in Kulturzeit vor, der angeblich so wichtigen Insellage der Intellektualit t im deutschen Idioten-Fernsehen. Was die Moderaten und Beitr ger ber die angeblich berichtenswerten Dinge der Welt auszusagen haben (allein deren Auswahl ist oft genug Aussage), ist derart erwartbar, ist solch ein der ausgebluteter Konsensterror, dass es eigentlich endlich mal hinweggefegt geh rte und sei es nur, damit es sich erneuern kann. Ehrlich gesagt habe ich mir das Maschmeyer-St ck nicht ansehen wollen, um nicht in eigene Fallen von Erwartungshaltungen zu fallen: All diese durchsetzungsf higen Geld-Leute, die Alphatiere, politisch- prominent-verstrickt oder nicht, sind eigentlich fast immer uninteressant, sind richtigehend dumm es sei denn, man n hme sie her f r die Zustandsbeschreibung unserer Republik. Aber welchem Bankheini Merkel ihr Kanzleramt f r Geburtagsfeiern ffnet, wie stabsm ig Bertelsmann-Stiftungen Agendasetting betreiben oder wie Lobbyisten Gesetzgebungsverfahren bestimmen es ist einfach zu zersetzend geworden, sich das alles klar zu machen. Stattdessen denke ich immer fter: Gut, wenn die mit ihren M glichkeiten (und sei\'s nur der Abschottung und Ignoranz) den Plebs so behandeln, dann haben sie zumindest auch solche Zecken wie L tgert im Pelz verdient. All das mit den den Fakten und den 61-Seiten Einstweiligen Verf gungen ist eh im eklatanten Missverh ltnis und f r die Wahrheitsfindung im Sinne Fritz Teufels nicht wirklich mehr relevant . Wen k mmern Verantwortlichkeiten? (Man denke allein an die Kosten und die absehbare Ergebnislosigkeit, die jetzt mit der Aufkl rung der verschwundenen bayrischen Bankmilliarden auf den Steuerzahler zukommen: Klar, es braucht rechtlich saubere Verfahren, aber das Recht ist bei solchen Dimensionen und der Tr gheit der Verh ltnisse fast immer l ngst anderswo: Wie offensichtlich erb rmlich ist denn unser berufsethisch runtergeregeltes Medienpersonal, das vor und hinter den Kameras? ) Und warum soll man selber andauernd differenzieren, wenn die per Fernsehaufsager ihre plattes Bohren dicker Bretter betreiben, bis eine gen gend tr ge Anzahl im Stimm-Volk daran glaubt. ( Nein, bitte blo keine Steuern senken, wir wollen lieber unsere Schuld abtragen, etwa die der uns abzockenden Atom-Industrie, der wir noch die Entwicklung ihrer Meiler bezahlt haben Und wahrscheinlich wird sich das beim Elektroauto wiederholen schafft die Industrie ja ohne unsere Hilfe nicht.) Aber noch mal zum Journalismus. Ich habe mal eine Zeit lang englische Presse-Verh ltnisse erlebt und w rde sofort zugeben: Sie sind widerlich! Aber sie haben doch, als Front, etwas klar gemacht: Mit dem senierzeit schon darbenden bis aussterbenden Journalismus kommt man gegen die da die reale Feinde des Gemeinwesens sind nicht an. Die britisch-b sen St ckchen etwa ber die N te an ihrer Gartenversch nerung der Anbgeordneten waren aufkl rerischer als alldas Faktengehuebre. (Was englische Abgeordnete sich alles so bezahlen lie en, war ja seit Jahren bekannt: Da braucht es manchmal die pointierte oder eben auch nur angemessene Darstellungsform.) Und warum soll Aufkl rung nicht unterhaltsam (und auch angemessen b se!) la Michael Moore sein? Letztlich geht es auch bei Medien und der andauernd beschworenen Information f r uns Scheinformierte um eine Front: Siehe Wikileaks, das uns klar macht, dass nicht China oder irgendwelche Ayatollahs von denen erwartet man nichts anderes sondern unser Gro verb ndeter USA der rogue state (Sloterdijk), der Feind im Innern ist. Zugegeben: Zum Schluss muss man nach der Wahrheit suchen oder zumindest ihrer richtigen Gewichtung. Aber das bleibt ja an sich strittig. Und so lange sie tendenziell durch die real-existierenden Verh ltnisse so vernachl ssigbar ist, die Wahrheit sie wird ja nicht umsonst so oft verhandelt als Rechtsposition (siehe die Prominenz des Bundesverfassungsrichts) sind solche wie L tgert mir ganz lieb. Sonst stribt Journalismus wirklich noch als Papiertiger. (ENtschuldigung, dass ich so lang geworden bin )

27.07.2012 - Uosef
abc4rztetagbb? Ist das nicht der Verein von dem, der 5, 10, 25 Euro von jedem Patienten bei jedem Arztbesuch fordern will? Na klar, der ist natfcrlich in der Gemeinde Chronisch Kranker und Behinderter ganz brdsnoees glaubwfcrdig. War es nicht auch sein Verein, der glatt ein Jahrzehnt die Zuste4ndigkeit ffcr die eGK gefordert hat, dann aber nichts, rein gar nichts daffcr tat? Und wie war das noch bei den c4rzten der KV Nordrhein? Als die GKV 1020 Euro pro Praxis ffcr die Einffchrung der Karte zusagte dauerte es grad 24 Stunden um von einem pauschalen Nein wegen Datenschutz zu einem begeisterten Ja wegen Nutzen zu kommen. Also ehrlich: wenn den Kritikern der Gesundheitskarte nicht besseres und mehr einfe4llt kann das nicht so schlecht sein, das mit der Karte, die Doppelverschreibungen, c4rztehopping, Falschmedikation verhindern helfen kann und damit neben Gesundheitsff6rderung auch noch dazu beitre4gt, dass mehr Mittel ffcr wirklich Kranke zur Verffcgung stehen.

27.07.2012 - Uosef
abc4rztetagbb? Ist das nicht der Verein von dem, der 5, 10, 25 Euro von jedem Patienten bei jedem Arztbesuch fordern will? Na klar, der ist natfcrlich in der Gemeinde Chronisch Kranker und Behinderter ganz brdsnoees glaubwfcrdig. War es nicht auch sein Verein, der glatt ein Jahrzehnt die Zuste4ndigkeit ffcr die eGK gefordert hat, dann aber nichts, rein gar nichts daffcr tat? Und wie war das noch bei den c4rzten der KV Nordrhein? Als die GKV 1020 Euro pro Praxis ffcr die Einffchrung der Karte zusagte dauerte es grad 24 Stunden um von einem pauschalen Nein wegen Datenschutz zu einem begeisterten Ja wegen Nutzen zu kommen. Also ehrlich: wenn den Kritikern der Gesundheitskarte nicht besseres und mehr einfe4llt kann das nicht so schlecht sein, das mit der Karte, die Doppelverschreibungen, c4rztehopping, Falschmedikation verhindern helfen kann und damit neben Gesundheitsff6rderung auch noch dazu beitre4gt, dass mehr Mittel ffcr wirklich Kranke zur Verffcgung stehen.

27.07.2012 - Jessica
Ich buche in meinem Reisebfcro www.mcreiseservice.de, da kann ich shwool online, als auch telefonisch oder auch persf6nlich buchen. Die haben einen kostenlosen Reisegutschein und ein Bonuspunktesystem. Die Bonuspunkte kann man bei spe4teren Reisen einlf6sen und spart dann noch zuse4tzlich.Da erhalte ich die gleichen Preise wie im Intenet nur mit dem Vorteil zuse4tzlich noch persf6nlich beraten zu werden.MfG Klaus

27.07.2012 - Jessica
Ich buche in meinem Reisebfcro www.mcreiseservice.de, da kann ich shwool online, als auch telefonisch oder auch persf6nlich buchen. Die haben einen kostenlosen Reisegutschein und ein Bonuspunktesystem. Die Bonuspunkte kann man bei spe4teren Reisen einlf6sen und spart dann noch zuse4tzlich.Da erhalte ich die gleichen Preise wie im Intenet nur mit dem Vorteil zuse4tzlich noch persf6nlich beraten zu werden.MfG Klaus

29.07.2012 - Rinny
I've been stuck on chapter 11 for about 4 weeks now, don't feel bad. Of coruse, to try and compensate, I started a short story and I feel even worse because now I have TWO things not done!

29.07.2012 - Rinny
I\'ve been stuck on chapter 11 for about 4 weeks now, don\'t feel bad. Of coruse, to try and compensate, I started a short story and I feel even worse because now I have TWO things not done!

30.07.2012 - Klaus
Wenn freie Träger mit guten Konzepten die kommunale Aufgabe aus Kostengründen übernehmen, finde ich das einen guten Ansatz!!!

30.07.2012 - Tom
Wenn sie dann noch die ganzen LKW´s verjagen würden, die hier nur durchrasen (Was sie eigentlich nicht mehr dürfen) und nicht einen Kinderspielplatz nach dem andern zumachen würden, wäre es noch schöner!
Ein paar mehr Geschäfte und ein Kinderarzt fehlen auch noch ....

...aber dann bin ich glücklich!

30.07.2012 - Ralph Fritzsche
Lieber Karl-Friedrich,

die Rechnung, die Sie zu der Auslastung der Saalkapazität im Theater Gütersloh aufgestellt haben, trifft so nicht zu.
In den von Ihnen genannten 18 Aboreihen sind auch solche enthalten, die ausschließlich oder überwiegend in der Studiobühne stattfinden (Fidolino, Theater für Kinder ab 4, Pasta-Theater, Panoramamusik). Seit der Eröffnung des Theaters liegt die Gesamtauslastung der bisherigen Veranstaltungen bei rund 90 Prozent. Damit weiterhin möglichst viele Besucher auch noch im Einzelkartenverkauf Karten erhalten können, werden für den Theatersaal im Abonnement maximal 400 Plätze verkauft, für die Studiobühne maximal 80 Plätze. Die Auslastung für die Abonnements der Abendtheaterreihen beträgt somit durchschnittlich 78 Prozent, die der Kindertheaterreihe ab 6 Jahren im Theatersaal 91 Prozent sowie die der Reihen in der Studiobühne durchschnittlich 67 Prozent. Dabei ist zu beachten, dass aufgrund der hohen Nachfrage in der Saison 2012/13 die Reihe „Theater für Kinder ab ca. 4“ um ein zusätzliches Abonnement erweitert wurde.
Ob diese Zahlen dann ein Erfolg für das Gütersloher Theater sind, überlasse ich genau wie Sie dem geneigten Leser.

Mit freundlichen Grüßen,

Ralph Fritzsche
Kaufmännischer Betriebsleiter
der Kultur Räume Gütersloh

30.08.2012 - Helmut
Darum geht es. Gutes Interview. Danke Endlich mal eine vernünftige Diskussion mit dem Thema. Und keine dieser komischen Umfragen.

31.08.2012 - Gütersloher
Ich hätte schon viel eher die Brocken geschmissen. Es ist bedauerlich, dass diesem Projekt so wenig Chancen gegeben worden sind ... Durch die öffentliche Diskussion haben die Medien, gerade durch ihre penetranten Umfragen im Sommerlich, zum Scheitern beigetragen. Nach dem Motto: Hauptsache, wir treiben eine neue Sau durchs Dorf! Schade. Der Tower hätte eine Chance verdient. Guter Beitrag.

03.09.2012 - Gütersloher
Starke Bilder!

04.09.2012 - Klaus
Das Projekt hätte eine Chance verdient.

04.09.2012 - Owadntwy
I've lost my bank card

04.09.2012 - Owadntwy
I\'ve lost my bank card

04.09.2012 - Cfzmbypz
It's OK

07.09.2012 - Verena Vinnemeier
Lieber Karl-Friedrich,

die voreiligen Behauptungen, die Sie zur Gastronomie-Nachfolge der Kultur Räume Gütersloh getroffen haben, entsprechen in keiner Weise der Realität.
Es wurden zwei zuverlässige und leistungsstarke Partner für die Gastronomie in Stadthalle und im Theater Gütersloh gefunden, die der Presse – damit auch Ihnen – am Tag des Erscheinens der aktuellen GT-Info-Ausgabe offiziell vorgestellt wurden.
Die Verantwortung für die Veranstaltungsbewirtung und den Restaurantbetrieb in der Stadthalle übernimmt Kurt Biesel von der Gourmet & Event Catering Biesel GmbH aus Saarbrücken. Die ehemalige „Sinfonie“ wird künftig den Namen „Friedrichs in der Stadthalle“ tragen.
Markus Weinbrenner, Geschäftsführer der Gourmet & Service Versmold GmbH, wird den Betrieb der Skylobby im Theater übernehmen sowie für das Catering bei dortigen Veranstaltungen zuständig sein.
Die Gäste dürfen sich auf eine neue Genusskultur in Stadthalle und Theater freuen!


Mit freundlichen Grüßen

Verena Vinnemeier
Marketing und PR
der Kultur Räume Gütersloh

30.09.2012 - Gütersloher
Die Kirmes ist eigentlich wie immer. Aber der Rest? Gestern war ich auf dem Konzert vor der Sparkasse. Was war das denn für eine Nummer? Kaum Zuhörer. Und in der NW stand der Berliner Platz als Veranstaltungsort. Die Michaeliswoche ist ein Jammer!!

02.10.2012 - jens
Kultkonzert. Ein absolutes Muss in GT!!!!!

04.10.2012 - Mattias
Gutes Thema, das hier in Gütersloh nicht weiter tabuisiert werden darf.

04.10.2012 - John
War gestern auf der Kirmes ... alles wie immer, nichts besonderes! Aber was ist eigentlich sonst noch los??? Michaeliswoche???

07.10.2012 - Mayang
Hab vor einem Jahr mit dem Training begonnen und mache es aber ritihcg ernsthaft seit einem halben Jahr. Ich nehme auch gut Muskelmasse zu, aber beim Kf6rperfett steh ich seit 4 Wochen einfach still. Darum bin ich ste4ndig auf der Suche nach neuen Ideen oder Anse4tzen. Das mit der Metabolen Die4t kling sehr interessant. Da ich seit einigen Monaten meine Erne4hrung ganz genau kontrolliere, weidf ich wie schnell man 40g Kohlehydrate gegessen hat ohne wirklich Carb-Lebensmittel zu essen, ne4mlich durch das Gemfcse. Darf man bei der metabolen Die4t (nicht ste4tkehaltiges) Gemfcse essen? Also ze4hlen die Kohlehydrate aus dem Gemfcse?Danke schon mal ffcr die Antwort.Schf6ne GrfcdfeJulia[] Antwort vom Juni 22nd, 2011 23:35:Hallo Julia,ja, wenn man es ernst nimmt ze4hlen ALLE Kohlenhydrate, auch die in Gemfcse wie Paprika, Gurke und Brokkoli.Da du bei der metabolen Die4t moderat Kohlenhydrate zu dir nehmen kannst, sollte das kein Problem sein, wenn du Gemfcse isst.Ich wfcnsche dir viel ErfolgBeste GrfcdfeThomas[]

07.10.2012 - Mayang
Hab vor einem Jahr mit dem Training begonnen und mache es aber ritihcg ernsthaft seit einem halben Jahr. Ich nehme auch gut Muskelmasse zu, aber beim Kf6rperfett steh ich seit 4 Wochen einfach still. Darum bin ich ste4ndig auf der Suche nach neuen Ideen oder Anse4tzen. Das mit der Metabolen Die4t kling sehr interessant. Da ich seit einigen Monaten meine Erne4hrung ganz genau kontrolliere, weidf ich wie schnell man 40g Kohlehydrate gegessen hat ohne wirklich Carb-Lebensmittel zu essen, ne4mlich durch das Gemfcse. Darf man bei der metabolen Die4t (nicht ste4tkehaltiges) Gemfcse essen? Also ze4hlen die Kohlehydrate aus dem Gemfcse?Danke schon mal ffcr die Antwort.Schf6ne GrfcdfeJulia[] Antwort vom Juni 22nd, 2011 23:35:Hallo Julia,ja, wenn man es ernst nimmt ze4hlen ALLE Kohlenhydrate, auch die in Gemfcse wie Paprika, Gurke und Brokkoli.Da du bei der metabolen Die4t moderat Kohlenhydrate zu dir nehmen kannst, sollte das kein Problem sein, wenn du Gemfcse isst.Ich wfcnsche dir viel ErfolgBeste GrfcdfeThomas[]

07.10.2012 - Carlos
Britta Lambert sagt:Hallo Werner,vielen Dank ffcr deine Offenheit. Ich weidf, dass viele Alte Seelen Probleme damit haben, Geld ffcr Ihre Lichtarbeit zu verlangen. Ich hatte damit auch lange Zeit ein Problem.Ich habe darfcber grade erst leetztns wieder ganz tolle Hinweise aus dem Buch Gespre4che mit Gott von Neale Donald Walsh bekommen. Kann ich dir sehr empfehlen.Was gfcnstig und teuer ist, ist immer eine Geffchlssache oder Ermessenssache, was mit etwas wert ist.Ein Teil meines Weges ist sicher auch, den Menschen zu helfen, in Ihre Kraft zu kommen und ihren eigenen Wert zu erkennen. Und das kann sich durchaus auch in Geld ausdrfccken oder in dem, was meine Arbeit wert ist .Ich versuche den Menschen, die zu mir kommen, an einem Tag sehr viel zu geben. Viele strecken solche Inhalte auf 2 bis 3 Tage. An einem Tag bekommt man so wertvolle Hilfe und Instrumente, die helfen, ein ganzes Leben zu vere4ndern. Zum Preis von ca. 3 Tankffcllungen oder 3 Wellnessmassagen. Alles Liebe zu dir und danke ffcr deine OffenheitBritta

07.10.2012 - Carlos
Britta Lambert sagt:Hallo Werner,vielen Dank ffcr deine Offenheit. Ich weidf, dass viele Alte Seelen Probleme damit haben, Geld ffcr Ihre Lichtarbeit zu verlangen. Ich hatte damit auch lange Zeit ein Problem.Ich habe darfcber grade erst leetztns wieder ganz tolle Hinweise aus dem Buch Gespre4che mit Gott von Neale Donald Walsh bekommen. Kann ich dir sehr empfehlen.Was gfcnstig und teuer ist, ist immer eine Geffchlssache oder Ermessenssache, was mit etwas wert ist.Ein Teil meines Weges ist sicher auch, den Menschen zu helfen, in Ihre Kraft zu kommen und ihren eigenen Wert zu erkennen. Und das kann sich durchaus auch in Geld ausdrfccken oder in dem, was meine Arbeit wert ist .Ich versuche den Menschen, die zu mir kommen, an einem Tag sehr viel zu geben. Viele strecken solche Inhalte auf 2 bis 3 Tage. An einem Tag bekommt man so wertvolle Hilfe und Instrumente, die helfen, ein ganzes Leben zu vere4ndern. Zum Preis von ca. 3 Tankffcllungen oder 3 Wellnessmassagen. Alles Liebe zu dir und danke ffcr deine OffenheitBritta

07.10.2012 - Shirl
That's a subtle way of thninkig about it.

07.10.2012 - Shirl
That\'s a subtle way of thninkig about it.

07.10.2012 - Deacon
I am totally wowed and prpaeerd to take the next step now.

07.10.2012 - Deacon
I am totally wowed and prpaeerd to take the next step now.

07.10.2012 - Cinthya
Elke Susanne Ruef sagt:Liebe Britta,ffcr mich bist du ein Engel auf Erden und ich bin unendlich dkaabnr ffcr deine Channelings. Dadurch bekommt man ein Handwerkszeug in die Hand, womit man arbeiten kann und das auch verste4ndlich ist. Bisher hat es mir oft an der Umsetzung des Wissens gefehlt.Ich bin einfach total begeistert.Lieben Dank!!!

07.10.2012 - Cinthya
Elke Susanne Ruef sagt:Liebe Britta,ffcr mich bist du ein Engel auf Erden und ich bin unendlich dkaabnr ffcr deine Channelings. Dadurch bekommt man ein Handwerkszeug in die Hand, womit man arbeiten kann und das auch verste4ndlich ist. Bisher hat es mir oft an der Umsetzung des Wissens gefehlt.Ich bin einfach total begeistert.Lieben Dank!!!

07.10.2012 - Polly
No copmlanits on this end, simply a good piece.

07.10.2012 - Polly
No copmlanits on this end, simply a good piece.

17.10.2012 - Mariam
Ich frage mich immer wieder aufs neue, wo sie die information hernehmen, das fachkräfte angelich soviel mehr vedienen würden. ich habe in sehr vielen einrichtungen vorstellungsgespräche gehabt und das höchste angebot waren 1400,00€ brutto als fachkraft (bin gelernte krankenschwester). wenn man z.b. in der jobbörse nach stellenangeboten für eine FACHKRAFT sucht (nicht pflegeheilfskrat), findet man unter kondition mittlerweile sehr häufig : gehalt entsprechend des pflegemindestlohnes. ich find es sehr gut, das es den gibt und der sollte meiner meinung nach auch erhöt werden, da es immernoch zu wenig ist, wenn man bedenkt, das fast alle hilfskräfte für max. 6h angestellt sind, aber ich fände seperat einen mindestlohn für fachkräfte sinnvoll, da ja mittlerweile der pflegemindestlohn für die hilfskräfte als verhandlungsbasis für fachkräfte missbraucht wird und sehr viele auszubildene kündigen, weil sie sehen, wie schwer die arbeit ist und das fast zu einem hungerlohn, wo ich momentan der meinung bin, das diese genau richtig handeln bzw. ich würde so wie es momentan ist, niemanden diese ausbildung empfehlen. mal abwarten was mit den löhnen passiert, wenn nächstes jahr zudem noch die ortsübliche vergütung wegfällt sowie die überwachung, ob der mindestlohn überhaupt gezahlt wird.

24.10.2012 - Gütersloher
Tralala ... Warum der Bunnemann denn so "bedröppelt"? Der hat doch allen Grund zur Freude!

24.10.2012 - Gütersloher
Tralala ... Warum guckt der Bunnemann denn so \"bedröppelt\"? Der hat doch allen Grund zur Freude!

27.10.2012 - Frank
Ich halte den Ausstieg aus der Kernkraft für verfrüht. Wir müssen die hohen Strompreise jetzt zahlen. Und das Versprechen von Angela Merkel ist auch gebrochen worden.

28.10.2012 - Marion
Interessant. Die Städtepartnerschaft zwischen Gütersloh und Chateauroux scheint eine wichtige Verbindung zu sein. Ich sehe leider nur wenige nachhaltige Dinge in dieser Stadt, die auf eine Freundschaft/Partnerschaft mit Frankreich hinweisen.

28.10.2012 - Gütersloher
Wusste gar nicht, dass Frau Büscher aus Gütersloh kommt. Kenne die nur aus dem TV.

28.10.2012 - Jan
Umweltsünder in Gütersloh! Danke für den Beitrag. Unerträglich!

22.11.2012 - Sara
Na da bin ich ja mal gespannt. Ich bin für meine 3 Jahre und 5 Monate alte Tochter noch immer auf der suche nach einem Platz. Wobei, ich hätte einen, wenn ich bereit wäre bis nach Friedrichsdorf zu fahren. Wir wohnen in der Innenstadt!!!

25.11.2012 - gütersloher
Die Steuerschraube zu drehen ist die einfachste Lösung

25.11.2012 - Holger
Frau Lang scheint eine überaus große Abneigung gegen den Bürgerhaushalt zu haben. Er hat aber auch nichts gebracht.

27.11.2012 - John
Ja sicher ... wir zahlen einfach mehr Steuern!!! Alles klar ;(

28.11.2012 - Meckerfritze
andere Städte unterliegen auch der Haushaltssicherung - und bieten aber trotzdem mehr als Langeweile. Gütersloh könnte es noch so gut gehen - das Geld wird für das Gras auf dem Eis ausgegeben!!!!!!!

15.12.2012 - insiseereog
When we finally consider the concept of the term really like, not only in comparison to its an intimate marriage using a further, yet for a sense that is definitely engendered should you have miltchmonkey a better association yourself also ( space ) or simply being a sense of larger unity household or human race ( blank ) it results in being far more magnificent that each one anyone needs in your everyday living is definitely adore.

16.12.2012 - Wolfgang
Diese fiesen Euro-Ramschbuden zerstören eine ehemals attraktive Lage wie die Königstraße. Das ist heftig - diese Ecke wirkt mehr als schrecklich. Dagegen ist der Rest der Gütersloher Innenstadt aber noch ganz in Ordnung. Wir müssen aber aufpassen und nicht immer nur leere Versprechungen abgeben wie Mr. Marketing.

25.12.2012 - Rose
Ja, die Agentur/Redaktion entwickelt sich zu einem ecethn Familienbetrieb. Bei der Gelegenheit, sobald der Schnee kommt, brauch ich wieder frisches Fotomaterial. Ich hoffe du nimmst dir zum Modeln Zeit!

25.12.2012 - Rose
Ja, die Agentur/Redaktion entwickelt sich zu einem ecethn Familienbetrieb. Bei der Gelegenheit, sobald der Schnee kommt, brauch ich wieder frisches Fotomaterial. Ich hoffe du nimmst dir zum Modeln Zeit!

25.12.2012 - Alma
Glaube kaum das alle Fakten wirklich auf dem Tisch lieegn. Denke eher die bisherigen Kraftwerke sollen lediglich bis zum vorraussichtlichen Ende laufen. Die Vorste4nde der jeweiligen Energiekonzerne wollen doch Ihre Bilanz nicht mit Modernisierungen schlecht aussehen lassen.Auch we4ren Neubauten viel zu aufwendig und teuer im Vergleich zum den hinhalten der momentanen Kraftwerke.Die ne4chsten Bilanzen der Konzerne sollen doch auch toll aussehen, bis schlussendlich der ne4chste Vorsitzende ins Amt tritt und den Haufen aufre4umen muss.Dann jedoch werden besitmmt die eine oder andere Technische Entwicklung umweltfreundliche Stromquellen zu den neuen Zugpferden machen.Die natfcrlich von den fortschrittlichen Stromanbietern entwickelt wurden. Aber wir mfcssen doch bestimmt die eine oder andere Subvention abdrfccken, damit daraus ein wirkliches, nicht digitales Objekt wird.Bis irgendwann unsere Kinder vor den alten Tfcrmen stehen, staunen und schliedflich zur Seite schauen und fragen warum das so lange hat dauern mfcssen.Tja, Moral hat einen Preis.

25.12.2012 - Alma
Glaube kaum das alle Fakten wirklich auf dem Tisch lieegn. Denke eher die bisherigen Kraftwerke sollen lediglich bis zum vorraussichtlichen Ende laufen. Die Vorste4nde der jeweiligen Energiekonzerne wollen doch Ihre Bilanz nicht mit Modernisierungen schlecht aussehen lassen.Auch we4ren Neubauten viel zu aufwendig und teuer im Vergleich zum den hinhalten der momentanen Kraftwerke.Die ne4chsten Bilanzen der Konzerne sollen doch auch toll aussehen, bis schlussendlich der ne4chste Vorsitzende ins Amt tritt und den Haufen aufre4umen muss.Dann jedoch werden besitmmt die eine oder andere Technische Entwicklung umweltfreundliche Stromquellen zu den neuen Zugpferden machen.Die natfcrlich von den fortschrittlichen Stromanbietern entwickelt wurden. Aber wir mfcssen doch bestimmt die eine oder andere Subvention abdrfccken, damit daraus ein wirkliches, nicht digitales Objekt wird.Bis irgendwann unsere Kinder vor den alten Tfcrmen stehen, staunen und schliedflich zur Seite schauen und fragen warum das so lange hat dauern mfcssen.Tja, Moral hat einen Preis.

26.12.2012 - Azilmario
Bei der Abgabe sollte von dem Apotheker eine Aussage fcber die Bioverffcgbarkeit der Wirksubstanz eretben werden. Da diese Angabe meist nicht in der Fachinformation bzw. Gebrauchsinfeormation steht, kann nur so sicher gestellt werden, dass die jeweilige Wirksubstanz auch tatse4chlich wie bei dem Referenzpre4parat in den Kf6rper aufgenommen wird. Dies kann z.B. bei verschiedenen Medikamenten mit dem Wirkstoff Azathioprin durchaus vorkommen.

26.12.2012 - Azilmario
Bei der Abgabe sollte von dem Apotheker eine Aussage fcber die Bioverffcgbarkeit der Wirksubstanz eretben werden. Da diese Angabe meist nicht in der Fachinformation bzw. Gebrauchsinfeormation steht, kann nur so sicher gestellt werden, dass die jeweilige Wirksubstanz auch tatse4chlich wie bei dem Referenzpre4parat in den Kf6rper aufgenommen wird. Dies kann z.B. bei verschiedenen Medikamenten mit dem Wirkstoff Azathioprin durchaus vorkommen.

26.12.2012 - Mamek
Nadine sagt:Sehr schf6n beschrieben! Immer mehr Frauen (wie auch Me4dchen) beegrzuovn das alleine zu Hause zu machen, als das alles beim Kosmetik zu machen Die Naturprodukte sind ja die beste Lf6sung ffcr unsere Gesund. Da in den meisten Kosmetiksalons andere Produkte benutzen. Schf6ner Blog, weiter so!Danke,Grudf Nadine

26.12.2012 - Mamek
Nadine sagt:Sehr schf6n beschrieben! Immer mehr Frauen (wie auch Me4dchen) beegrzuovn das alleine zu Hause zu machen, als das alles beim Kosmetik zu machen Die Naturprodukte sind ja die beste Lf6sung ffcr unsere Gesund. Da in den meisten Kosmetiksalons andere Produkte benutzen. Schf6ner Blog, weiter so!Danke,Grudf Nadine

30.12.2012 - Tmwljbaj
Until August

30.12.2012 - Tmwljbaj
Until August

30.12.2012 - Zmgoqtdv
What do you want to do when you've finished?

30.12.2012 - Zmgoqtdv
What do you want to do when you\'ve finished?

30.12.2012 - Xegwqwxp
I have my own business

30.12.2012 - Xegwqwxp
I have my own business

30.12.2012 - Xegwqwxp
I have my own business

30.12.2012 - Tcdupynl
We were at school together

30.12.2012 - Tcdupynl
We were at school together

30.12.2012 - Zogxwxqx
What do you want to do when you've finished?

30.12.2012 - Zogxwxqx
What do you want to do when you\'ve finished?

30.12.2012 - Lmhfkxkr
An envelope

30.12.2012 - Lmhfkxkr
An envelope

30.12.2012 - Pfpzgzax
About a year

30.12.2012 - Pfpzgzax
About a year

31.12.2012 - Nsfxvhtx
I'm training to be an engineer

31.12.2012 - Nsfxvhtx
I'm training to be an engineer

31.12.2012 - Nsfxvhtx
I'm training to be an engineer

31.12.2012 - Nsfxvhtx
I'm training to be an engineer

31.12.2012 - Nsfxvhtx
I\'m training to be an engineer

31.12.2012 - Xitpzvjd
I enjoy travelling

31.12.2012 - Xitpzvjd
I enjoy travelling

31.12.2012 - Xitpzvjd
I enjoy travelling

31.12.2012 - Xitpzvjd
I enjoy travelling

31.12.2012 - Amfwfhyr
I'd like to open a personal account

31.12.2012 - Amfwfhyr
I'd like to open a personal account

31.12.2012 - Amfwfhyr
I'd like to open a personal account

31.12.2012 - Amfwfhyr
I\'d like to open a personal account

31.12.2012 - Vxicbwdj
I'm training to be an engineer

31.12.2012 - Vxicbwdj
I'm training to be an engineer

31.12.2012 - Vxicbwdj
I'm training to be an engineer

31.12.2012 - Vxicbwdj
I'm training to be an engineer

31.12.2012 - Vxicbwdj
I\'m training to be an engineer

31.12.2012 - Uhjyhxqj
I'm interested in this position

31.12.2012 - Uhjyhxqj
I'm interested in this position

31.12.2012 - Uhjyhxqj
I'm interested in this position

31.12.2012 - Uhjyhxqj
I\'m interested in this position

31.12.2012 - Dxoszevf
Gloomy tales

31.12.2012 - Dxoszevf
Gloomy tales

31.12.2012 - Dxoszevf
Gloomy tales

31.01.2013 - m.h
Yeeeaaaah Claire ist die groeßte :D*

06.02.2013 - Holger
Immer wieder Steuererhöhungen. Das kann doch nicht sein. Herr Marcinkowski hat Recht: Es fehlt eine Strategie. Wenn das so weiter geht, ziehen mehr Firmen ihren Standort ab.

06.02.2013 - Gütersloher
Bis zuletzt gekämpft - und wieder umgefallen.

06.02.2013 - Gütersloher
Da will ich hin!!!!!!!!!!!!!!!

11.02.2013 - John
Weltklasse!!!

11.02.2013 - Cole
I've got a very weak signal

11.02.2013 - Cole
I\'ve got a very weak signal

11.02.2013 - Sebastian
real beauty page

11.02.2013 - Sebastian
real beauty page

11.02.2013 - Sebastian
real beauty page

12.02.2013 - Lucas
A financial advisor

12.02.2013 - Lucas
A financial advisor

12.02.2013 - Tyler
Languages

12.02.2013 - Tyler
Languages

12.02.2013 - coolman
Who's calling?

12.02.2013 - YufkdqmclQJU
doors.txt;5

12.02.2013 - YufkdqmclQJU
doors.txt;5

12.02.2013 - YufkdqmclQJU
doors.txt;5

13.02.2013 - PtExFnzsjlBicfqd
doors.txt;10

13.02.2013 - PtExFnzsjlBicfqd
doors.txt;10

14.02.2013 - Der Vaterlandstreue
Also es ist scheiss egal wer was getan hat,fakt ist benehmt euch in Deutschland lauft nicht wie möchtegern Machos herum habt respekt vor den Deutschen Sitten und gebräuchen lehrt euren Eltern deutsch und schickt sie zur arbeit,benimmt euch eure religionen Kultur und sitten könnt ihr für euch behalten und an euch Aramäer ein zurück und eine Heimat gibts für euch die nächsten 2000 Jahre auch nicht entweder ihr macht euch slebst kaputt in deutschland oder ihr lebt frei wie deutsche denn ihr und eure Kindeskinder werden hier leben und sterben.Macht euch frei von euren geiseln und zwängen

14.02.2013 - Der Vaterlandstreue
Also es ist scheiss egal wer was getan hat,fakt ist benehmt euch in Deutschland lauft nicht wie möchtegern Machos herum habt respekt vor den Deutschen Sitten und gebräuchen lehrt euren Eltern deutsch und schickt sie zur arbeit,benimmt euch eure religionen Kultur und sitten könnt ihr für euch behalten und an euch Aramäer ein zurück und eine Heimat gibts für euch die nächsten 2000 Jahre auch nicht entweder ihr macht euch slebst kaputt in deutschland oder ihr lebt frei wie deutsche denn ihr und eure Kindeskinder werden hier leben und sterben.Macht euch frei von euren geiseln und zwängen,macht euch frei vom hass und der rache

03.03.2013 - Gütersloher
Die gesamte Diskussion ist unglaublich. Auch meine Kinder waren auf eine städt. Einrichtung. Und dann wurden Wagner-Konzepte durchgesetzt, die keine Erzieherin wirklich akzeptiert und verstanden hat. gute Ideen und Ansätze von Erzieherinnen wurde durch diesen Wagner-Murks erstickt. Schwachsinn.

03.03.2013 - Julius
Gutes Format. Unterhaltsam.

04.03.2013 - John
Einfach nur Schwachsinn ... Einem geschenkten Gaul schaut man ja auch nicht ins Maul ;)

04.03.2013 - Manfred Mann
Hier spielt Eitelkeit und Eifersucht eine massive Rolle. Alles was neu ist muß erstmal schlecht sein und wird abgelehnt, solange bis es popuär ist, dann haben es alle gewußt und gehören zu den Ersten die das erkannt haben.

07.03.2013 - Jens
Interessant, dass in Gütersloh alles so ruhig vor dem G8-Abi ist. Wenn man mit den Schülern und Eltern spricht, hört man andere Meinungen. Aber ich finde Herrn Bethlehem sehr differenziert.

09.03.2013 - Detlev Künstler
Eene meene Miste - es rappelt in der Kiste - eene meene muh - und raus bist du! Joachim Martensmeier.

10.03.2013 - Savannah
I'm on business

10.03.2013 - Savannah
I\'m on business

10.03.2013 - dirtbill
An accountancy practice

10.03.2013 - dirtbill
An accountancy practice

10.03.2013 - heyjew
I'd like some euros

10.03.2013 - heyjew
I\'d like some euros

10.03.2013 - Gianna
I've been cut off

10.03.2013 - Gianna
I\'ve been cut off

10.03.2013 - goodboy
Looking for a job

10.03.2013 - goodboy
Looking for a job

10.03.2013 - Jeremiah
I've come to collect a parcel

10.03.2013 - Jeremiah
I\'ve come to collect a parcel

10.03.2013 - Joseph
Sorry, I ran out of credit

10.03.2013 - Joseph
Sorry, I ran out of credit

10.03.2013 - Gabriella
Whereabouts in are you from?

10.03.2013 - Gabriella
Whereabouts in are you from?

10.03.2013 - Jayden
I live in London

10.03.2013 - Jayden
I live in London

10.03.2013 - Olivia
How many are there in a book?

10.03.2013 - Olivia
How many are there in a book?

10.03.2013 - Brandon
I'd like to send this to

10.03.2013 - Brandon
I\'d like to send this to

10.03.2013 - Hannah
Not available at the moment

10.03.2013 - Hannah
Not available at the moment

10.03.2013 - Dylan
What sort of music do you listen to?

10.03.2013 - Dylan
What sort of music do you listen to?

10.03.2013 - Alex
When do you want me to start?

10.03.2013 - Alex
When do you want me to start?

10.03.2013 - Jesus
I can't get a dialling tone

10.03.2013 - Jesus
I can\'t get a dialling tone

10.03.2013 - Kimberly
I wanted to live abroad

10.03.2013 - Kimberly
I wanted to live abroad

10.03.2013 - Sydney
Withdraw cash

10.03.2013 - Sydney
Withdraw cash

10.03.2013 - Parker
I've got a very weak signal

10.03.2013 - Parker
I\'ve got a very weak signal

10.03.2013 - dro4er
Who would I report to?

10.03.2013 - dro4er
Who would I report to?

10.03.2013 - fifa55
Other amount

10.03.2013 - fifa55
Other amount

10.03.2013 - Landon
Three years

10.03.2013 - Landon
Three years

10.03.2013 - Connor
Another year

10.03.2013 - Connor
Another year

10.03.2013 - Benjamin
I'd like a phonecard, please

10.03.2013 - Benjamin
I\'d like a phonecard, please

10.03.2013 - Logan
I can't hear you very well

10.03.2013 - Logan
I can\'t hear you very well

11.03.2013 - Samantha
I don't like pubs

11.03.2013 - Samantha
I don\'t like pubs

11.03.2013 - Abigail
How much were you paid in your last job?

11.03.2013 - Abigail
How much were you paid in your last job?

11.03.2013 - Colin
Do you know what extension he's on?

11.03.2013 - Colin
Do you know what extension he\'s on?

17.03.2013 - Stan Olli
Da bin ich mal gespannt, wie diese Geschichte ausgeht.

30.03.2013 - Gerechtigkeit
Aussagen wie benehmts euch in Deutschland passt nicht zu diesen Thema, haben hier nichts verloren und sind einfach nur primitiv. Noch dazu benehmen sich die Deutschen im Ausland nicht besser! Jeder hat das Recht auf Freiheit! Und wenn wir unsere Steuern zahlen haben wir auch das Recht auf die gleichen Gesetze und das Recht unsere Kultur und Sprache zu reden! Die Deutschen die auswandern passen sie sich an?? Nein tun sie nicht. Lernen sie die Sprache? Nein wozu jeder muss Deutsch können. Lächerlich u primitiv die Aussage man muss sich dem deutschen Volk unterordnen! Sich klein machen weil wir in dem Land leben! Was wäre Deutschland ohne die Hilfe von Amerika?? Jedes Volk braucht seine Identität! Seine Anerkennung und Respekt in der Geschichte. Aramäer spielzen eine sehr wichtige Rolle in der Geschichte abgesehen davon welche historischen Bauten sie leisteten. Alleine die Sprache galt Handelssprache im gesamten Orient. Sie waren wichtig und sie haben das Recht in den Geschichtsbüchern zu stehen und dass die gesamte Welt von ihrer Existenz von ihren Spuren erfährt. Bis heute gibt es keine Entschuldigung keine Entschädigung für die Familien die ihre geliebten Menschen verloren haben dir ihre Identität, ihr Besitz und alles aufgeben mussten und in einem ganz fremden Land neu anfangen und sich etwas aufbauen mussten. Niemand kann sich vorstellen was das heisst alles zu verlieren nur um in Sicherheit und in Freiheit leben zu dürfen! Dann frage ich mich halten wir Christen zusammen? Nein weil jedes Land nur seine eigenen Interessen verfolgt! Deswegen wird sich in dieser Welt nie etwas ändern!

30.03.2013 - Gerechtigkeit
Aussagen wie benehmts euch in Deutschland passt nicht zu diesen Thema, haben hier nichts verloren und sind einfach nur primitiv. Noch dazu benehmen sich die Deutschen im Ausland nicht besser! Jeder hat das Recht auf Freiheit! Und wenn wir unsere Steuern zahlen haben wir auch das Recht auf die gleichen Gesetze und das Recht unsere Kultur und Sprache zu reden! Die Deutschen die auswandern passen sie sich an?? Nein tun sie nicht. Lernen sie die Sprache? Nein wozu jeder muss Deutsch können. Lächerlich u primitiv die Aussage man muss sich dem deutschen Volk unterordnen! Sich klein machen weil wir in dem Land leben! Was wäre Deutschland ohne die Hilfe von Amerika?? Jedes Volk braucht seine Identität! Seine Anerkennung und Respekt in der Geschichte. Aramäer spielzen eine sehr wichtige Rolle in der Geschichte abgesehen davon welche historischen Bauten sie leisteten. Alleine die Sprache galt Handelssprache im gesamten Orient. Sie waren wichtig und sie haben das Recht in den Geschichtsbüchern zu stehen und dass die gesamte Welt von ihrer Existenz von ihren Spuren erfährt. Bis heute gibt es keine Entschuldigung keine Entschädigung für die Familien die ihre geliebten Menschen verloren haben dir ihre Identität, ihr Besitz und alles aufgeben mussten und in einem ganz fremden Land neu anfangen und sich etwas aufbauen mussten. Niemand kann sich vorstellen was das heisst alles zu verlieren nur um in Sicherheit und in Freiheit leben zu dürfen! Dann frage ich mich halten wir Christen zusammen? Nein weil jedes Land nur seine eigenen Interessen verfolgt! Deswegen wird sich in dieser Welt nie etwas ändern!

02.04.2013 - Holger
Danke für das Thema. Morkes hat Mut bewiesen, nach so einem schweren Schicksalsschlag sich so offen im Gespräch zu präsentieren.

02.04.2013 - Frank
Der kleine Verein hat noch viel zu tun, um den Wiederaufbau zu leisten!

02.04.2013 - Gütersloher
Investitionsstau! Was für ein Wort ...

02.04.2013 - Gütersloher
Best!

02.04.2013 - Jailene
Wow, this is in every rsepect what I needed to know.

02.04.2013 - Jailene
Wow, this is in every rsepect what I needed to know.

02.04.2013 - Rope
Shoot, who would have thouhgt that it was that easy?

02.04.2013 - Gracye
I was so cnofsued about what to buy, but this makes it understandable.

02.04.2013 - Gracye
I was so cnofsued about what to buy, but this makes it understandable.

02.04.2013 - Rope
Shoot, who would have thouhgt that it was that easy?

03.04.2013 - Lavonn
Plesanig you should think of something like that

03.04.2013 - Lavonn
Plesanig you should think of something like that

03.04.2013 - Ahmed
household.a0 What do you think am I being too harsh, or is this kitchen a ctdaindae for Casa Moxie's IGNORE THIS ROOM decal? Related Posts:Nice range, shame about the layoutThis

03.04.2013 - Ahmed
household.a0 What do you think am I being too harsh, or is this kitchen a ctdaindae for Casa Moxie\'s IGNORE THIS ROOM decal? Related Posts:Nice range, shame about the layoutThis

03.04.2013 - Gütersloher
Hoffe, dass das Benefizkonzert Geld in die Kasse spült.

03.04.2013 - Adolfo
re 9 47 exeis kai thrasos akou den exomue neonazi kai ti einai afta ta frouta ths XA antisionistes sou protini na pas dafni na milisis me kana giatro kai pestou oti exeis paranoiki sxizofrenia

03.04.2013 - Adolfo
re 9 47 exeis kai thrasos akou den exomue neonazi kai ti einai afta ta frouta ths XA antisionistes sou protini na pas dafni na milisis me kana giatro kai pestou oti exeis paranoiki sxizofrenia

05.04.2013 - Dmitry
I can relate a woman down the steret changed our entire lives. While at church my fiancee and I were singing / playing instruments and she marched in pointed us out to several congregation members and very publicly ostracized us . declaring that we should not be on the Praise Team as we were living together and not married. It was quite horrible and I quit my beloved teaching job there as well as it was made so unnecessarily public. She lives down the steret from us. I am usually a very forgiving person, but every time I see her drive or walk by I want to smack her. I imagine that I too like you will finally come to terms and forgive as I so know too that it only hurts me to harbor that weight unnecessarily.

05.04.2013 - Dmitry
I can relate a woman down the steret changed our entire lives. While at church my fiancee and I were singing / playing instruments and she marched in pointed us out to several congregation members and very publicly ostracized us . declaring that we should not be on the Praise Team as we were living together and not married. It was quite horrible and I quit my beloved teaching job there as well as it was made so unnecessarily public. She lives down the steret from us. I am usually a very forgiving person, but every time I see her drive or walk by I want to smack her. I imagine that I too like you will finally come to terms and forgive as I so know too that it only hurts me to harbor that weight unnecessarily.

05.04.2013 - Servena
You Sir/Madam are the enemy of confusion evewyrehre!

05.04.2013 - Jacie
Thiknnig like that is really amazing

05.04.2013 - Servena
You Sir/Madam are the enemy of confusion evewyrehre!

05.04.2013 - Jacie
Thiknnig like that is really amazing

05.04.2013 - Pangeran
As Chalrie Sheen says, this article is "WINNING!"

05.04.2013 - Pangeran
As Chalrie Sheen says, this article is \"WINNING!\"

09.04.2013 - John Doe
Welcher Vollidiot macht sowas???

15.04.2013 - Marion
Auch " Individualhotellerie... ist Sellerie.

18.04.2013 - Josef
Schade das der Papst bereits gewählt wurde. Ich könnte mir gut weißen Rauch über der Parteizentrale der BFGT vorstellen.

19.04.2013 - Gütersloher
Andreas Kerkhoff nimmt kein Blatt vor den Mund. Er ist sachlich und setzt sich gegen die hochnäsige Art des Herrn Kimpel durch. Ich bin gespannt, wie das Treffen mit den Hoteliers ausgeht.

20.04.2013 - Ben
Auf den Punkt gebracht. Gutes Format!!!

22.04.2013 - ob aramäer ob assyrer wir sind alle gleich
ich find es ganz toll das ihr das macht ganz erhlich würde ich ein brif an angela merkel schicken und es ihr geben

26.04.2013 - John
Echt cooler Typ ... und er hat Recht!!!

26.04.2013 - Marion
Endlich. Ich habe lange auf die Saison gewartet und ich bin schon gespannt wie die Freitage werden. Fest steht auf jeden Fall. Freitag18 ist eine Bereicherung für GT.

26.04.2013 - Hornberger , Adam
seehr geerte damen und herren
hiermit möchte ich fragen ob es eine möglichkeit gibt kinder aus rumänien zu adoptieren und ihnen ein besseres zuhause zu bieten gruss hornberger/amos

28.04.2013 - Gerhard
Hoffentlich macht dieser verirrte Brandstifter endlich ein Geständnis.

28.04.2013 - Christian
Halleluja den gesuchten Mördern und Vergewaltigern in Gütersloh.

29.04.2013 - John
Geiler Typ ... ;)

01.05.2013 - Charles Schwede
Da hat er Recht, der Claus.
Wenn das sogar in Bielefeld möglich ist, trotz angespanntem Haushalt mit die Besten in diesem Sektor einen excellenten Skate-Park bauen zu lassen, sollte das in GT wohl auch möglich sein.
Tja, Frau Miele,Frau Mohn, vllt. mal Geld sinnvoll anlegen !
Es muß ja nicht immer ein Theater sein, und sonst heben sich Ihre zwei Unternehmen im Sport-Sponsoring ja auch nicht grad deutlich hervor.
Nutzen Sie die Chance !

04.05.2013 - gfgkqtsz
ubwvzmw

04.05.2013 - gfgkqtsz
ubwvzmw

07.05.2013 - John
Neue Serie ... Cool ;) Bin gespannt wie es weiter geht ...

07.05.2013 - Karl-Heinz
Ich habe schon immer gesagt: Einfach abreißen das alte häßliche Teil!!!

09.05.2013 - Klaus-Peter
Aber Karl-Heinz.
Da tust du aber allen schweres Leid an. So etwas muß erhalten werden, Scheißegal was es kostet. Wir blöden Gütersloher zahlen es doch, ohne öffentlich zu murren oder das Rathaus zu stürmen. Also. Laß die Kinder doch buddeln. Dann machen sie wenigstens keinen weiteren Blödsinn.

11.05.2013 - Kai-Uwe
Lieber Hans-Peter und Karl-Heinz, aber nicht doch - wenn die erst einmal buddeln dann findet doch noch Jemand den Klotz unter dem Theater, hebt den auf und stellt es neben dem anderen großen weißen Klotz. Dat kost noch mehr.
Was für ein Theater. ;)

13.05.2013 - Klaus-Willi
Lieber Kai-Uwe.Wie recht du hast.Wahrscheinlich finden die noch das "Heilige Fell des Allermächtigen" und dann ham wir erst ma den Salat! Dann wern wir noch Heilig gespochen.

27.05.2013 - Katrin
Nach vier Wochen wäre es interessant zu erfahren, wie der Fall vorangeht. Sicher kann man eine 18-jährigen, der sich nicht äußert, nicht unbegrenzt in U-Haft halten.

28.05.2013 - Norbert Nellen
Unsere ganze Familie freut sich schon auf diese tolle Veranstaltung, die jedes Jahr besser wird.

Einen Besuch kann ich nur empfehlen

29.05.2013 - Ursula Schwenke
Ich lese dieses Interview und bin mal wieder sprachlos ... Hier präsentiert sich eine skandalöse Vorgehensweise von Vertretern der Ev. Kirche, von Pfarrern die Menschlichkeit, Gerechtigkeit und christlich-moralische Verpflichtung gegenüber Schwächeren von der Kanzel predigen.
Auf ein solches Vorgehen kann ich nur emotional reagieren, das geht an mein Grundverständnis von Mitmenschlichkeit und Recht.
Herr Walczak-Detert sollte doch bitte nicht mehr von "Fürsorgepflicht" für Mitarbeiter und zu betreuende Kinder sprechen. Wenn der Ev. Kirchengemeinde tatsächlich so viel daran gelegen wäre, würde sie auf eine fachlich faire Weise mit Herrn Schuster umgehen.
Wenn ein Arbeitgeber zu internen Klärungen einen Mitarbeiter "Freistellen" will, kann er das tun. Er sollte dabei allerdings professionell vorgehen, nämlich den Tatbestand auch so benennen und die Bezüge so lange weiterzahlen, bis der Sachverhalt geklärt ist.
Wie es in der GT-Info so üblig ist, möchte ich hier gerne eine Note vergeben:
Der Ev.Kirchengemeinde GT eine kompromisslose 6

29.05.2013 - Reinhold Döring
Interessante Serie - Westheider trifft starke Typen. Bin gespannt, was noch kommt. Gratulation.

29.05.2013 - Gütersloher
Die Stadthalle als Festspielhaus. Da haben sich die Macher ja den richtigen Ort ausgesucht!!!

29.05.2013 - Gütersloher
Warum greift die Kirchengemeinde zu diesem Mittel der Aussperrung? Und dann bieten sie Herrn Schuster einen Kredit an. Unglaublich! Die Reaktion der Kirchengemeinde ist unverhältnismäßig. Wenn ich nicht schon aus der Kirche ausgetreten wäre - ich würde es sofort tun.

30.05.2013 - Hans
Tolles Foto, Klasse Aktion!!!

30.05.2013 - Michael_GT
Was ist denn da los?? geht echt gar nicht ...

31.05.2013 - teufelchen
Da kann ich nur fragen:
Wann treten diese "Würdenträger" von ihre Ämtern zurück?
oder
Wann werde sie von ihren Gemeindemitgliedern abgewählt?

31.05.2013 - Berdie wieder
Herr Walczak-Detert. Treten Sie von Ihrem Amt zurück. Ihre Glaubwürdigkeit ist gleich Null! Und wie schon GT Info Zensuren verteilt. Note 6!

31.05.2013 - friedhelm meier
Nun muss auch ich mal was nachfragen in dieser Sache: Wird dieser vermeidbare Rechtsstreit etwa von unseren Kirchensteuern beahlt? Dann fall ich auch vom Glauben ab.

31.05.2013 - friedhelm meier
Nun muss auch ich mal was nachfragen in dieser Sache: Wird dieser vermeidbare Rechtsstreit etwa von unseren Kirchensteuern beahlt? Dann fall ich auch vom Glauben ab.

31.05.2013 - friedhelm meier
Nun muss auch ich mal was nachfragen in dieser Sache: Wird dieser vermeidbare Rechtsstreit etwa von unseren Kirchensteuern beahlt? Dann fall ich auch vom Glauben ab.

31.05.2013 - friedhelm meier
Nun muss auch ich mal was nachfragen in dieser Sache: Wird dieser vermeidbare Rechtsstreit etwa von unseren Kirchensteuern beahlt? Dann fall ich auch vom Glauben ab.

31.05.2013 - Andreas Kuemmell
Ich identifiziere mich selbst als evangelischen Christen, wenn auch im Ausland lebend und somit derzeit nicht aktives Mitglied einer deutschen Kirchengemeinde. Umso mehr betroffen macht mich die Scheinheiligkeit, die sich in der Verhaltensweise des Presbyteriums der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh widerspiegelt. Das an den Tag gelegte pharisaerhafte Gebahren ist zutiefst erschuetternd und schreit im buchstaeblichen Sinne zum Himmel. Das Darlehensangebot setzt dem Ganzen letztlich die Krone auf und ist angesichts der offenbaren Umstaende von Herrn Schuster schlichtweg nur noch als zynisch zu bewerten. Schlichtweg eine Schande !

31.05.2013 - Ein Gütersloher
Es gibt gar nicht so viel Platz in GT wie man braucht, um sich von diesem Skandal und den dafür Verantwortlichen zu distanzieren. Gerade von der Kirche, bzw. hier von dem verantwortlichen Pfarrer und den Presbytern der Gemeinde, muss man bedingungslos die Einhaltung von christlichen Regeln und Werten erwarten können. In der realen Arbeitswelt wären bei diesem Imageschaden bereits die Notbremse und personelle Konsequenzen gezogen worden, hier wird weitergemacht, denn wir sind die Kirche und wir haben immer Recht! Nur das kirchliche Fußvolk sieht das wohl zu Recht wohl ganz anders. Was wohl alle die denken, die in den letzten Jahren Spenden, Sach- und Arbeitsleistungen für Gemeinde und Kindergarten aufgebracht haben, weil kein Geld da war und jetzt sehen müssen wie es für so etwas rausgeschleudert und der Ruf „ihrer“ Kirche ruiniert wird?

03.06.2013 - Luisa
Wir wohnen auch df6rflich und mein Mann kommt ursprfcnglich aus einer Grodfstadt (Millionenstadt im Ausland).Er wfcrde auch lieebr heute als morgen weg von hier.Es hat aber auch Vorteile, die er auch zugibt.Es ist schwer, ich sehe die kurzen Anfahrstwege (wir kf6nnen sogar zu Fudf einkaufen gehen ;-) ), getratscht wird eh fcberall und die "Beschre4nktheit" der Leute?!Nun, es hat sich gee4ndert, teilweise stimmt es schon noch.Cosmopolitanite4t findet man hier nicht. (sooooooo oft)Aber manchmal finde ich es auch ganz schf6n sofort in Feld und Wald zu sein. Oder auf dem Rad zu fahren und jedem zweiten ein "hallo" zuzuwerfen. (da man sich kennt)Hat halt so 2 Seiten.Und, euer Haus schaut zwar echt "zum-neidisch-werden" aus, aber ich bin mir sicher dass wird nicht euer letztes Domizil sein ;-)LGBeate

03.06.2013 - Luisa
Wir wohnen auch df6rflich und mein Mann kommt ursprfcnglich aus einer Grodfstadt (Millionenstadt im Ausland).Er wfcrde auch lieebr heute als morgen weg von hier.Es hat aber auch Vorteile, die er auch zugibt.Es ist schwer, ich sehe die kurzen Anfahrstwege (wir kf6nnen sogar zu Fudf einkaufen gehen ;-) ), getratscht wird eh fcberall und die \"Beschre4nktheit\" der Leute?!Nun, es hat sich gee4ndert, teilweise stimmt es schon noch.Cosmopolitanite4t findet man hier nicht. (sooooooo oft)Aber manchmal finde ich es auch ganz schf6n sofort in Feld und Wald zu sein. Oder auf dem Rad zu fahren und jedem zweiten ein \"hallo\" zuzuwerfen. (da man sich kennt)Hat halt so 2 Seiten.Und, euer Haus schaut zwar echt \"zum-neidisch-werden\" aus, aber ich bin mir sicher dass wird nicht euer letztes Domizil sein ;-)LGBeate

03.06.2013 - Marko
Guten Abend Herr Marre! Das Team der Stadtbibliothek (insbes. unsere "Chef-Bloggerin" Annika Kammer) freut sich fcber Ihr Lob. Am Thema Facebook und twettir sind wir dran, mit einem fle4chendeckenden WLAN d.h. sowohl im Lescafe9 als auch auf der Galerie soll es noch vor Weihnachten klappen .Ach ja, nach Austausch der zwei gesplitterten Fassadenscheiben, werden die restlichen Folienarbeiten bis Mitte November abgeschlossen sein. Schf6nes Wochenende wfcnscht Ihnen Bernd Jeucken

03.06.2013 - Masha
moin,ich werde zu den nachmeldern gehf6ren. das sttrreatfctchen werden wir auch im ziel erhalten oder? und noch eine frage: letztes jahr trank ich nach dem zieleingang noch ein paar bierchen und erfuhr durch zufall, dass gegen 19 uhr rofan den letzten bus nach scharnitz losschicken wfcrde.das sorgte ffcr einiges erschrecken bei den scharnitzern kann man es diesmal nicht einrichten, dass der letzte bus auch wirklich nach 20 Uhr abfe4hrt, schliedflich kommen ja dann sicherlich immer noch wanderer ins ziel, vor allem solche, die unterwegs bewudftseinsbildend unterwegs gewesen sind.bis fcberne4chsten freitag!

03.06.2013 - Masha
moin,ich werde zu den nachmeldern gehf6ren. das sttrreatfctchen werden wir auch im ziel erhalten oder? und noch eine frage: letztes jahr trank ich nach dem zieleingang noch ein paar bierchen und erfuhr durch zufall, dass gegen 19 uhr rofan den letzten bus nach scharnitz losschicken wfcrde.das sorgte ffcr einiges erschrecken bei den scharnitzern kann man es diesmal nicht einrichten, dass der letzte bus auch wirklich nach 20 Uhr abfe4hrt, schliedflich kommen ja dann sicherlich immer noch wanderer ins ziel, vor allem solche, die unterwegs bewudftseinsbildend unterwegs gewesen sind.bis fcberne4chsten freitag!

03.06.2013 - John
Lieber Henk Lamain, die Anmeldung ffcr den Karwendelmarsch le4uft noch bis zum 14. August.Danach kann man sich auch noch per Nachmeldung anmelden und zwar zu foeelndgn Zeiten:am 27. und 28.08.2010; bei der Startnummernausgabe am Freitag im Infobfcro in Scharnitz (11.00 bis 19.00 Uhr) und am Samstag auf dem Gemeindeplatz in Scharnitz.Wir freuen uns auf Deine Teilnahme. Dein Team von der Olympiaregion Seefeld und vom Achensee Tourismus

04.06.2013 - Berdie wieder
Häää?
Wikipedia:
Subsidiarität (von lat. subsidium „Hilfe, Reserve“) ist eine politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Maxime, die die Entfaltung der individuellen Fähigkeiten, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung anstrebt. Danach sollten Aufgaben, Handlungen und Problemlösungen so weit wie möglich selbstbestimmt und eigenverantwortlich unternommen werden, also wenn möglich vom Einzelnen, vom Privaten, von der kleinsten Gruppe oder der untersten Ebene einer Organisationsform. Nur wenn dies nicht möglich ist oder mit erheblichen Hürden und Problemen verbunden ist, sollen sukzessive größere Gruppen, öffentliche Kollektive oder höhere Ebenen einer Organisationsform die Aufgaben und Handlungen subsidiär unterstützen und übernehmen. Dafür wird ein Zurückdrängen der individuellen Selbstbestimmung und Eigenverantwortung für den jeweiligen Zweck in Kauf genommen.

Zumeist wird der Grundsatz der Subsidiarität im politischen und wirtschaftspolitischen Kontext verwendet, bei dem Aufgaben zunächst selbstbestimmt und eigenverantwortlich vom Individuum ausgeführt werden sollten. Erst subsidiär sollen der private Haushalt und andere private Gemeinschaften bis hin zu den öffentlichen Kollektiven wie Gemeinden, Städten, Landkreisen, Ländern, Staaten und zuletzt Staatengemeinschaften und supranationale Organisationen eingreifen.

Das Subsidiaritätsprinzip ist ein wichtiges Konzept und bewährte Praxis für föderale Staaten wie die Bundesrepublik Deutschland oder die Schweizerische Eidgenossenschaft sowie föderale Staatengemeinschaften wie die Europäische Union. Es ist auch zentrales Element des ordnungspolitischen Konzepts der sozialen Marktwirtschaft.

04.06.2013 - Fr. Hammer
Ich bin zutiefst über die Vorgehensweise der Kirche erschüttert. Mein Verständnis einer kirchlichen Gemeinschaft bestand immer darin, dass die Kirche eine große Familie ist und sich auch um das Wohl eines jeden einzelnen kümmert! Davon kann in diesem Fall ja wohl überhaupt nicht die Rede sein. Wie kann man nur einen langjährigen Mitarbeiter so eiskalt fallen lassen? Die Beweggründe dahinter wollen sich mir einfach nicht erschließen! Mit so einem Fall zeigt die Kirche mal wieder deutlich, dass sie sich nicht über ein Abwenden vieler Menschen wundern braucht!
Es ist einfach nur traurig!
Bitte berichtet auch weiter über den Fall! Ich wünsche Hr. Schuster alles Gute

04.06.2013 - Gütersloher
Interessant. Wenn es auf den Antisemiten Wagner zu sprechen kommt, weicht der Intendant aus ... I

05.06.2013 - Champ
I see, I supspoe that would have to be the case.

05.06.2013 - Champ
I see, I supspoe that would have to be the case.

05.06.2013 - Monika Manfred
So viel geistiger Dünnpfiff auf einmal. Der macht noch Karriere in Berlin. Ganz sicher.

05.06.2013 - Andreas Jürging
.....und der Leser fragt sich am Ende warum kein Foto vom Gebäude? Oder ein Hinweis wo es steht? Oder wie die Firma von Herrn Kanup heißt. Es ist ja i.O. Schleichwerbung zu vermeiden, aber das finde ich nun doch sehr schade, dass ich mir dieses Gebäude gar nicht ansehen kann.

05.06.2013 - Ein Gütersloher
Fremdwörter hin oder her, hier geht es nach wie vor darum, dass ein Pastor und die Presbyter , alle zusammen als Trägervertreter und damit als Arbeitgeber, durch Nichteinhaltung der Pflichten aus einem Arbeitsvertrag (Entgeldzahlung) versuchen, einen Mitarbeiter zur seinerseitigen Beendigung seines Arbeitsverhältnisses zu veranlassen (kann man schon von nötigen sprechen?)! Damit sollen anscheinend Arbeitnehmerrechte wie Lohnfortzahlung, Kündigungsfristen und Abfindung, zum Vorteil der Kirche umgangen werden, natürlich alles nur zum Wohl der Kinder und Herrn Schuster! Das barmherzige Darlehn verhöhnt ihn und seine Situation noch zusätzlich! Was sagt eigentlich die Mitarbeitervertretung dazu, oder hat man dort bereits Angst, dass es einem als nächsten so ergeht

05.06.2013 - Nazneel
Finndig this post. It's just a big piece of luck for me.

05.06.2013 - Nazneel
Finndig this post. It\'s just a big piece of luck for me.

07.06.2013 - Berdie
Das glaube ich auch und mir drehen sich die Fußnägel bei diesem Gedanken hoch.

07.06.2013 - Gerd Frese
...ist d a s "Kirche"? Was hat diese Institution, eigentlich für einen Auftrag, und wie hat sie mit Menschen -und dazu noch Mitarbeitern,
die ihre Lehre vertreten sollen, umzugehen?
Ein Skandal - der im wahrsten Sinne des Wortes "zum Himmel schreit" ! Hier soll offensichtlich ein missliebiger Mitarbeiter aus seiner
(dazu noch leitenden) Stellung
gemobbt werden - und das ist strafbar - und nicht zu fassen!
Andreas - ich drücke die Daumen
für einen schnellstmöglichen Sieg und Rehabilitation -aber diesen Herrschaften wünsche ich nur, dass sie selbst eine solche Erfahrung machen "dürfen"!

07.06.2013 - Mariyia
Poňatie neze1visle9ho spf4sobu života človek so zdravotnfdm znevfdhodnenedm je naejlpšedm expertom na posfadenie toho, ako sa ľudia s postihnutedm mf4žu, resp. nemf4žu zapojiť do kultfarnych, socie1lnych , ekonomickfdch a politickfdch aktivedt spločnosti. Aby bol človek neze1vislfd, mused prebrať kontrolu nad svojim vlastnfdm životom, čo v praxi znamene1, že sa jednotlivci starajfa o svoje bežne9 ze1ležitosti.Pre zdravotne znevfdhodnene9ho človeka znamene1 neze1vislosť garantovanie takfdch individue1lnych zdrojov a socie1lnych služieb, ktore9 mu umožnia predstup k rovnakfdm socie1lnym, politickfdm, ekonomickfdm a kultfarnym predležitostiam ako ve4čšinovej popule1cii.

07.06.2013 - Mariyia
Poňatie neze1visle9ho spf4sobu života človek so zdravotnfdm znevfdhodnenedm je naejlpšedm expertom na posfadenie toho, ako sa ľudia s postihnutedm mf4žu, resp. nemf4žu zapojiť do kultfarnych, socie1lnych , ekonomickfdch a politickfdch aktivedt spločnosti. Aby bol človek neze1vislfd, mused prebrať kontrolu nad svojim vlastnfdm životom, čo v praxi znamene1, že sa jednotlivci starajfa o svoje bežne9 ze1ležitosti.Pre zdravotne znevfdhodnene9ho človeka znamene1 neze1vislosť garantovanie takfdch individue1lnych zdrojov a socie1lnych služieb, ktore9 mu umožnia predstup k rovnakfdm socie1lnym, politickfdm, ekonomickfdm a kultfarnym predležitostiam ako ve4čšinovej popule1cii.

14.06.2013 - Jeremy
Meu caro Ze9 Ruela Arthur...je1 andei de sk8, je1 me quebrei no fubeta, handebol e afins...jah fiquei todo roxo no muay thai,no karate e capoeira...no entanto...sou professor de xadrez e jogo pela minha cidade, pelo estado de Santa Catarina e tenho vaga para representar essa merda de paeds no mundial de xadrez...por isso adoraria lhe conhecer...apenas para ver o quanto macho vc pode ser olhando nos meus olhos.ATenciosamente Enxadrista Nerd que faz Sistemas de Informae7e3o!!!

17.06.2013 - Berdielein
Bei diesem Thema weichen alle ehrenwerte Gütersloher leicht hörgeschädigt aus.

17.06.2013 - Almuth Wessel
Es passt ins Bild einer Kirchengemeinde die vor allem die Saturierten und Gut Verdienenden zu vertreten scheint Schließlich ist materielles Wohlergehen ja auch ein Beweis göttlicher Gnade...so zumindest die Auffassung pietistischer Unternehmerkreise im 19. Jahrhundert -und da scheint sich hierzulande noch einiges in den Köpfen gehalten zu haben. Ich erinnere mich noch lebhaft daran, wie peinlich berührt viele Mitglieder des Presbyteriums waren, als es noch jeden Montag das "Abendgebet für soziale Gerechtigkeit " in der Martin-Luther-Kirche gab - und wie schwer man es den Akteuren gemacht hat, durchzuhalten (ich kann mich an viele Male erinnern, wo im Hintergrund gehämmert und geräumt wurde, weil eine Ausstellung aufgebaut wurde - und die fleißigen Handwerker mal gerade eben beim Vaterunser einen Moment innehielten- SO VÍEL Respekt hatten sie dann doch...) Ich weiß auch, wie peinlich es wohl manchen Mitgliedern des Presbyteriums ist, dass im Haus der Kirche die Suppenküche ihr Domizil hat - man denke: Elendsgestalten der abenteuerlichsten Adjustierung in einer der Top-Lagen der Gütersloher Innenstadt... Da überrascht die Haltung gegenüber Herrn Schuster nicht sonderlich.Denn offensichtlich befindet er sich ja nicht im Stand der Gnade und hat deshalb in einer kirchlichen Institution nichts zu suchen...(wer die Satire findet, darf sie behalten...)

18.06.2013 - Claudia Hagenlüke
Ich war echt geschockt ,wie mein Bruder mir erzählt hat ,daß er Aufgrund seiner Krankheit mit sofortiger Wirkung nicht mehr arbeiten gehen durfte!!!!!!!
Das hat mich sehr mitgenommen,zu sehen wie sehr mein Bruder unter dieser Situation leidet.Ich kann mich noch gut daran erinnern ,wie er seine Arbeitsstelle gewechselt hat.Ausschlaggebend waren für ihn die kircklichen Grundsätze!!!
Das ist doch ein Hohn an die Kirche!!!Das Menschliche zählt hier nun nicht mehr! Glauben kann ich auch ohne die Kirche ,dazu muß ich kein Mitglied sein!!!
Auf der anderen Seite heißt es dann,Herr Schuster kann ja zum Arbeitsamt gehen!Ja,bitte schön wie denn ?Steht noch im Arbeitsverhältnis,ist nicht gekündigt worden!Wie soll das denn gehen? Und dann noch das Darlehen!!Das ist doch der Witz des Jahrtausends!Wie soll das zurückbezahlt werden ,wenn kein Einkommen da ist??
Und dann noch nicht einmal Krankenverichert!

Ich drücke meinem Bruder die Daumen das er diesen Proßes gewinnt.

22.06.2013 - Berdie wieder...
Na na Herr mhm.
Teeren und Federn würde schon genügen. So wie es die Kirche im Mittelalter mit Querulanten gemacht hat. Aber ich wage einmal eine Prognose für Gütersloh. Nichts wird geschehen, garnichts! Schweigen und aussitzen, wie immer.

23.06.2013 - Max van der Coos
Sehr geehrte Kommentatoren mhm und Berdie,
verzeihen Sie mir den Hinweis, aber Ihre letzten beiden Beiträge sind unangemessen und sicher nicht hilfreich.

Zum Thema selbst: Ich finde, der Vorgang widerspricht den gängigen Regeln und ist meiner Meinung eines christlichen Arbeitgebers unwürdig! Ich hoffe sehr, dass Herr Schuster schnellstmöglich zu seinem Recht kommt und wünsche ihm viel Kraft für die schwierige Zeit und von Herzen alles Gute für seine Zukunft.


24.06.2013 - Klaus Stephan
Der Fall Andreas Schuster zeigt in dramatischer Art und Weise, dass es auch in einem Rechts- und Sozialstaat wie Deutschland Vorgänge gibt, die man nicht glauben kann. Und trotzdem sind sie offensichtlich skandalöse Wirklichkeit. Was habe ich bislang verstanden? Der Leiter einer Kita geht nach erfolgter Reha und Wiedereingliederung wieder seiner Arbeit in Vollzeit nach. Sein Arbeitgeber ist die Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh. Er erhält Ende Oktober 2012 ein Schreiben des Arbeitgebers. Ihm wird mitgeteilt, arbeitsunfähig zu sein. Die Gehaltszahlungen werden mit sofortiger Wirkung eingestellt.
Gekündigt wird dem Arbeitnehmer aber nicht. Er muss vor Gericht
ziehen und sein Arbeitsentgeld einklagen. Bis ein Urteil gesprochen wird, werden weitere Monate vergehen. Ein ungekündigter Arbeitnehmer wartet nunmehr seit acht Monaten (!) auf sein Gehalt.
Das Verhalten der Evangelischen Kirchengemeinde ist nach meiner Meinung nicht Rechtens. Es ist zudem menschenverachtend und unchristlich. So darf man nicht mit Gottes Kindern umgehen. Kirche schon gar nicht. Ich wünsche Herrn Schuster die notwendige Kraft, um in dieser unsäglichen Situation weiter bestehen zu können. Die Verantwortlichen bei der Kirchengemeinde sollten ihr Handeln überdenken. Es kann nicht sein, einen Ungekündigten sein Gehalt vorzuenthalten. Sollte tatsächlich ein gerichtliches Verfahren unumgänglich sein und sollte das Urteil zu Ungunsten der Kirche ausgehen (wovon ich nur ausgehen kann bei dem, was ich bislang über den Fall weiß), müssen sich die Verantwortlichen nicht nur schämen. Sie müssen auch zur vollen Rechenschaft gezogen werden.

26.06.2013 - AMEN
Der Auftrag: Ungerechte Zustände bessern! - Sprüche 21, 3; 14, 34; Jesaja 46, 12; Jeremia 22, 3; Amos 5, 7; Zefanja 2, 3

Sich für Recht und Gerechtigkeit einzusetzen, fordert die Bibel, nein besser: gehört der Bibel nach zum selbstverständlichen menschlichen Handeln. Konkret beinhaltet das schon zu biblischen Zeiten Forderungen, die noch heute von Religionen und Hilfsorganisationen gestellt werden: Armut zu bekämpfen, Notleidenden zu helfen, gegen Willkürherrscher aufzustehen und für die Wahrung der Menschenwürde einzutreten. Eine Gemeinschaft, die sich gerecht verhält, kommt Gott näher: »Gerechtigkeit erhöht ein Volk«. Der Einsatz für irdische Gerechtigkeit ist wichtiger als ein folgenloses frommes Leben zu führen: »Recht und Gerechtigkeit tun ist dem Herrn lieber als Opfer.« Die Propheten klagen dies immer wieder ein. »Schafft Recht und Gerechtigkeit und errettet den Bedrückten von des Frevlers Hand und bedrängt nicht die Fremdlinge, Waisen und Witwen und tut niemand Gewalt an«, mahnten Jeremia und Jesaja »die trotzigen Herzen, die ihr ferne seid von der Gerechtigkeit«. Und Amos klagt die an, »die ihr das Recht in Wermut verkehrt und die Gerechtigkeit zu Boden stoßt«. AMEN

28.06.2013 - Wolfgang Sieg
Ich bin Besitzer des Grundstückes
Vennnstr. 47 das heute an die Firma
Carglass vermietet ist.
Im Jahre 2002 habe ich den gleichen Antrag zwecks Weitervermietung an die
Stadt gestellt. Mir wurde alles abgelehnt durch die Herren Löhr und Zirbel. Nur ein Getränkemarkt wurde
genehmigt,mit Hilfe eines Anwaltes.
Der Bebauungsplan wurde sogar drei-
geteilt.Warum hat Herr Zirbel jetzt
eine andere Meinung und setzt sich
über den Bebauungsplan 272 hinweg.
Es werfen sich Fragen auf.
Hier soll eine Lex Ohlendorf geschaffen werden!
Für weitere Fragen stehe ich immer
zur Verfügung.

29.06.2013 - Gütersloher
Herr Sieg spricht von einer Lex Ohlendorf. Oder ist es eine Lex McDonald's???

29.06.2013 - Jan
Die Weberei ist ein Laden für die Alternativen. Wer geht denn schon von den Normalos in die Weberei? Und jetzt auch eine Insolvenz! Wie soll denn die W. in kurzer Zeit in seriöses Fahrwasser kommen? Ach ja - Markstedt soll es richten. Der kann es vielleicht, aber ich habe gehört, dass er gar nicht so gerne in der Weberei gesehen wird.

30.06.2013 - ingeborg dukat
herzlichen glückwunsch auch von mir macht weiter so ihr seit top lg

02.07.2013 - Ludger Klein-Ridder
Man hat mir mal den Spitznamen Whopper Stopper gegeben, weil ich sogar mit meiner ganzen Schulklasse eine Mahnwache beim McDrive in Rheda-Wiedenbrück durchgeführt habe, als wir das Thema Regenwald behandelten. Die Schüler_innen selbst hatten die Idee, etwas Praktisches zu tun.So kam es zu dieser Aktion, die auch von Eltern und Schulleitung der Anne-Frank-Schule derzeit unterstützt wurde. Schön, dass sich der Kampf gegen diese Ess-Unkultur auf diese Weise fortsetzt. Wir haben es nämlich satt, dass unter Vernutzung von Natur und Ausnutzung der Beschäftigten und der Gesundheitsgefährdung der Konsument_innen ein Konzern die Welt erobert.

03.07.2013 - birkenstocksaleu
The following a little girlfriend reported inside of a overall tone which will certainly said this the woman obtained evaluated the girl's husband’s do, plus obtained determined them that they are pretty ridiculous in truth.

05.07.2013 - Gütersloher
Mutig von Frau Rehbein ...

11.07.2013 - Autumn
I'm in a band

11.07.2013 - Autumn
I\'m in a band

11.07.2013 - Caleb
I'd like some euros

11.07.2013 - Caleb
I\'d like some euros

14.07.2013 - Denknach und darüber hinaus
Die Stadt Gütersloh mit Ihren Verantwortlichen, welches Ressort sie auch immer bekleiden mögen, halten es wie der Rest der Republik: Alles hat seinen Preis. Hier sind Gelder geflossen. So wie ich unsere Dauergrinsekatze Unger wahrnehme, wird Sie keinen unerheblichen Beitrag dazu geleistet haben. Der Bürger sollte endlich auf die Straße gehen...

22.07.2013 - Carlos
Would you like a receipt?

22.07.2013 - Carlos
Would you like a receipt?

22.07.2013 - Michael
We work together

22.07.2013 - Michael
We work together

22.07.2013 - Jesse
What's the last date I can post this to to arrive in time for Christmas?

22.07.2013 - Jesse
What\'s the last date I can post this to to arrive in time for Christmas?

22.07.2013 - Kevin
I'm unemployed

22.07.2013 - Alexandra
Photography

22.07.2013 - Alexandra
Photography

22.07.2013 - Alexandra
Photography

22.07.2013 - Kaitlyn
The United States

22.07.2013 - Kaitlyn
The United States

22.07.2013 - Rachel
I quite like cooking

22.07.2013 - Rachel
I quite like cooking

22.07.2013 - Brandon
I can't stand football

22.07.2013 - Brandon
I can\'t stand football

26.07.2013 - Gütersloher
Interessante Konzepte, die hoffentlich aufmerksam von der Politik studiert werden!

26.07.2013 - Klaus Bednartz
Es gibt aber doch 5 Bewerber mit Konzept. Warum werden die beiden fehlenden Kandidaten nicht erwähnt?

26.07.2013 - Markus Corsmeyer
Zum Redaktionsschluss standen drei Bewerbungen fest.

26.07.2013 - John
Da bin ich ja mal gespannt ... hört sich ja erstmal alles nicht schlecht an! Hauptsache das Elend hat mal ein Ende ...

27.07.2013 - Robert van Leeuwen
Die Inhalte sind fast indentisch. Das einzige erwachsene, überzeugende Konzept ist das von Kirchhoff, Hendsieck und Huhn. Was gar nicht geht sind Politiker im inneren Kreis. Was niemanden braucht sind monatlich Versammlungen: die Hölle. Völlig falsch wäre eine integrierte Gastronomie (einfach verpachten an einen fähigen, flexibele und zuverlässigen Wirt) Die Stadt (-verwaltung) kann eine Kontrollkreis gründen um zu überprüfen ob das gespendete Geld richtig angewendet wurde. Konzerte und Events sollen durch den Eintritt finanziert werden. Eine gGmbH wäre da sinnvoll. Mitglieder werben wie bei der Marketing und Dreiecksplatz etc. Wo ist das Problem?

05.08.2013 - rock
I loved your article post. Much obliged.

05.08.2013 - rock
I loved your article post. Much obliged.

05.08.2013 - Bördie Bensin
Der Bademeister ist raus!
Ich kann nur hoffen, das diese zwei den Zuschlag nicht erhalten. Elitäre Schickimicke Medienakademie oder Flohmarktcharakter mit Tanztee zur Leberwurststulle. Beides ist langweilig und braucht kein Mensch in Gütersloh.

05.08.2013 - adres www
Im grateful for the article post.Really looking forward to read more. Much obliged.

05.08.2013 - adres www
Im grateful for the article post.Really looking forward to read more. Much obliged.

06.08.2013 - Norbert
Schade, das man es hier nicht mal schafft die Bewerberliste in der Abstimmung zu aktualisieren.
Technisch sicher kein Problem.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt...

06.08.2013 - Bördie Bensin
Nun ja. Es sieht nicht gut aus für die Favoriten von GT-Info.

Ein Schelm- der böses dabei denkt!

07.08.2013 - Law Firm SEO Expert Gerrid Smith
A round of applause for your blog.Really looking forward to read more. Much obliged.

07.08.2013 - Law Firm SEO Expert Gerrid Smith
A round of applause for your blog.Really looking forward to read more. Much obliged.

08.08.2013 - RV Awnings
A round of applause for your blog. Fantastic.

08.08.2013 - RV Awnings
A round of applause for your blog. Fantastic.

08.08.2013 - Lily
We used to work together

08.08.2013 - Lily
We used to work together

08.08.2013 - Peyton
I work for a publishers

08.08.2013 - Peyton
I work for a publishers

08.08.2013 - Dominic
Is it convenient to talk at the moment?

08.08.2013 - Dominic
Is it convenient to talk at the moment?

08.08.2013 - Layla
I live here

08.08.2013 - Layla
I live here

08.08.2013 - coco888
It's OK

10.08.2013 - eblanned
Another year

10.08.2013 - eblanned
Another year

10.08.2013 - Tony
I'm only getting an answering machine

10.08.2013 - Tony
I\'m only getting an answering machine

10.08.2013 - Savannah
I'm not interested in football

10.08.2013 - Savannah
I\'m not interested in football

11.08.2013 - Inge Rehbein
Ich freue mich das der Fall Andreas Schuster nun eine andere Wendung genommen hat. Es ist aber weiterhin erschreckend, dass die ev. Kirchengemeinde in Gütersloh kein Einsehen oder gar eine Entschuldigung für Ihren Mitarbeiter hat.
Das sollten wir uns merken!

12.08.2013 - Gütersloher
Jetzt Markstedt mit Morkes ... Ich fasse es nicht.

12.08.2013 - John
Geht ja gar nicht!!!!!! Was soll das denn? ... Hier kann kann ja anscheinend jeder machen was er will?! Hatte mich ja eigentlich für ein Konzept entschieden, aber das Ganze stellt sich nun wiederum ganz anders dar. Momentan denke ich mir nur, was eigentlich das Beste für die Weberei ist ...

13.08.2013 - Deutscher
Welch eine Aussage also der Aramäer meint er müsste weil er kein anderes Land hätte nach deutschland kommen um uns seine ach so tolle Kultur und Sprache zu verbreiten?Das Problem ist die meisten der Ausländer können ja wieder zurück in die Heimat aber diese Aramäer haben wir am Hals bis zum jüngsten Tag und jetzt kommen die auch noch mit dem Christen müssten zusammen halten schwachsinn und die vermehren sich auch noch wie die kanikel jeder zweite Laden gehört nem Juden sorry aramäer ich höre überall nur noch aramisch und sehe nur hakennasen mit dicken kreuzen rumlaufen als wären sie die christen auf erden und die einzigsten,wie blöd muss unsere regierung seinfrag ich mich in 200 Jahren werden es Millionen sein und Gütersloh bekommt einen Aramäischen Bürgermeister und Gütersloh wird in Güterlohiho umbennant,wenn ich mir schon die aufmachung von diesem ciner ansehe bekomm ich schon das Kotzen.

13.08.2013 - Türke
Also gehen wir mal aus der sicht eines Türken,wir schauen uns Bilder n aus den Jahren 1913.-1915 in denen wir ausgemergelte Menschen sehen die wie Türken Kurden armenier oder aramäer aussehen richtig?!Wer das Foto gemacht hat wann er das foto gemacht und wer die Menschen auf den Fotos zu sein scheinen,dafür gibt es keine harten Beweise.Männer die geköpft sind und Schädel sowie aufgehange Leute,nichts davon deutet auf die Herkunft und auf einen Völkermord hin,ein paar Tote ja aber keine Millionen von toten Menschen,gebeine die man gefunden hat aber die man nicht zuordnen kann ob es sich um Menschen dieser Herkunft handelt.Alles was diese Menschen hier erzählen handelt von Erzählungen und Fotografien und nichts mehr.

13.08.2013 - Klaus-Willi
Diese Umfrage ist doch manipuliert und gedreht wie GT Info es gerne möchte.

14.08.2013 - Markus Corsmeyer
Diese Umfrage ist von unserem Magazin selbstverständlich nicht manipuliert worden.

14.08.2013 - Manni
Alles manipuliert und gesteuert von GT Info.

14.08.2013 - Markus Corsmeyer
Hier ist nichts von unserem Magazin manipuliert worden.

15.08.2013 - neomentibre
Consider a sponge bath. If you find it really difficult to keep your bandages dry in the shower, perhaps you should consider another way to get clean. If you can sit in the tub and bathe without inserting the part of your body that has the bandage or cast on it, try that. Likewise, maybe all you'll need to do is keep your one leg out of the shower stall as you quickly clean the rest of your body. Then just wipe down your leg (going around your bandage) with a sponge or

31.08.2013 - Gütersloher
Diese ständige Diskussion um die einzelnen Gruppen sind schon anstrengend. Ich frage mich, ob in anderen Städten auch immer alles in der Öffentlichkeit so heftig zerredet wird? Steffen und Tim Böning haben eine faire Chance verdient, ihr Konzept ist absolut in Ordnung und interessant.

01.09.2013 - John
Brinkhaus macht einen überzeugenden Eindruck. Auch auf GüterslohvTV im Interview.

02.09.2013 - Monika Manfred
Warum wird eigentlich nicht der unfähige Förderverein der Weberei in die Verantwortung genommen. Der hätte doch rechtzeitig von der ganzen Misere den Mund aufmachen können. Aber stillschweigend in den Untergrund verschwinden ist billig und von Schuld geprägt.

02.09.2013 - Jo Pelle Küker-Bünermann
„Wir wollen, dass sich engagierte Bürger für die zukunftsfähige Weiterführung der Weberei bewerben“. Dies unter der Maßgabe von „Bürgerbeteiligung“ …

Dieser Satz wirkt wie ein Schlag ins Gesicht aller engagierter Bürger, die sich um die Weberei sorgen. Und Frau Unger agiert mittlerweilen wie die Bundesmutti Merkel – aussitzen, nix oder gaaanz spät was sagen. Und dann nur Blödfug und Dummsinn.

Was da politisch im Rat verzapft wurde, ist eine Provinzposse sondergleichen – zumal die meisten dieser Herrschaften nie bis ganz selten in der Weberei waren, geschweige denn wissen, wie es bisher da so aussieht oder gar abgeht … die Unwissenden geruhen zu entscheiden … zum kotzen!

03.09.2013 - Dan
Wen soll ich wählen? Ich bin auch nicht schlauer geworden. FDP aber unter keinen Umständen.

03.09.2013 - Mathias
Eine großstädtische Lösung?!

08.09.2013 - ittlezpw
qosnpvun

skg0jus1

insurance

omdcdxi8

g9rg4tx0

11.09.2013 - Smomowlerarge
Именно для фото пользователей был создан портал picjoke. Вам больше нет нужды заниматься изучением непростых программ, чтобы разбираться во всех тонкостях, текстурах и градиентах. Для того чтобы пользоваться порталом не надо обладать специальными навыками пользования современной техники, необходимо всего лишь иметь общее представление, и быть пользователем начального уровня.
С помощью даного ресурса можно делать коллажи, рамки, создавать эффекты с фотографиями, делая единственные в своем роде снимки, способные порадовать всех родных и близких. На создание нового кадра уйдут незаметные мгновения, после чего им можно будет наслаждаться длительное время, отправить друзьям, коллегам и родственникам, выложить на своей странице в социальной сети, чтобы все желающие по достоинству оценили его творчество. На портале без проблем можно вставить любую фото в рамку и все это бесплатно, либо вставить снимок в шаблон.
Разработчики сайта работают без устали, чтобы внедрить
интересные эффекты. Важно знать, что этот редактор снимков не требует никакой регистрации, полностью русифицирован, работает совершенно бесплатно. Итак, это идеальный вариант времяпрепровождения с фотоснимками родственников и любимых людей.

14.09.2013 - Nike Air Max
You should take part in a contest for one of the best blogs on the web. I will recommend this site!

17.09.2013 - ittlezpw
jkrnpya0

cr6ptdru

insurance

f7qwjwg8

cdgrad3s

17.09.2013 - 6pm code
I truly appreciate this post.Really looking forward to read more. Really Cool.

17.09.2013 - 6pm code
I truly appreciate this post.Really looking forward to read more. Really Cool.

18.09.2013 - Jussi
Wie hefftig muß der Neid am Nervenkostüm dieser Minderheitenpartei nagen, das sie ihre selbst verordnete Zurückhaltung jetzt brechen und ihr wahres Gesicht zeigen.

22.09.2013 - vigrx plus pills
I appreciate you sharing this article post.Really looking forward to read more. Want more.

22.09.2013 - vigrx plus pills
I appreciate you sharing this article post.Really looking forward to read more. Want more.

24.09.2013 - thellagem
thellagem712

nonude models
no nude models
young models
child models
nonude modelling
no nude pictures
no nude girls
young nonude
school models
schoolgirls modelling
modelling forum
dolls models
young dolls

25.09.2013 - Prashant
K.M.Ich finde es gut, dass diese Zeitung auch von promovierten Politikwissenschaftlern mal zu rate ggzoeen wird, auch wenn die Debattenseite in dieser Nummer keine Ste4rke der Zeitung repre4sentiert. Ich bin verblfcfft!

25.09.2013 - Ella
We coudl've done with that insight early on.

26.09.2013 - Alok
Muito bom Beto. Sem vocea jamais teirmaos estes momentos registrados. Espero que a ABES tenha como armazenar este acervo para no futuro relembramos o nosso passado. As coisas boas que estamos fazendo Uma abrae7o, Vitorio.

26.09.2013 - Tangkwei
Dag,Mij is gevraagd om voor het Dokkum Magazine een intvreiew te houden met Steven Rooks. Volgens de redactie zou Steven geboren zijn in Dokkum of daar in de buurt'. Op wikipedia staat echter Oterleek in Noord-Holland als zijn geboorteplaats vermeld. Is Steven mogelijk in zijn jeugd naar Friesland verhuisd? Mij is daar niets over bekend. Jou wel?Groet,Fred Ootjers

27.09.2013 - anatomy and physiology online course
I really enjoy the article post.Really looking forward to read more. Will read on...

27.09.2013 - anatomy and physiology online course
I really enjoy the article post.Really looking forward to read more. Will read on...

29.09.2013 - Gütersloher
Ich bin ja mal gespannt, wie die Schausteller auf diese Pläne reagieren!!!

30.09.2013 - singapore hotels
Very neat article.Really looking forward to read more. Want more.

30.09.2013 - singapore hotels
Very neat article.Really looking forward to read more. Want more.

01.10.2013 - Wolfgang
Top. Bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

03.10.2013 - buybimatoprost
buy cheap bimatoprost

03.10.2013 - buybimatoprost
buy cheap bimatoprost

04.10.2013 - Michael
Ein sehr guter Plan - dann wird auch das gesamte Quartier aufgewertet.

04.10.2013 - Gütersloher
Und warum tritt sie nicht schon im nächsten Jahr zur Kommunalwahl zurück? Das würde uns Steuerzahler Geld sparen. Und wäre für ihre Partei auch im Wahlkampf sicherlich besser.

04.10.2013 - John
jetzt gehen wieder in GT alle auf die Barrikaden. Und die Diskussion in den Medien nimmt kein Ende. Ich finde die Planungen sehr interessant

07.10.2013 - minecraft free gift codes
I value the post. Much obliged.

07.10.2013 - minecraft free gift codes
I value the post. Much obliged.

11.10.2013 - eriacta
buy cheap eriacta online

11.10.2013 - eriacta
buy cheap eriacta online

11.10.2013 - eriacta
buy cheap eriacta online

11.10.2013 - eriacta
buy cheap eriacta online

11.10.2013 - tinidazole
buy cheap tinidazole online

11.10.2013 - tinidazole
buy cheap tinidazole online

11.10.2013 - tinidazole
buy cheap tinidazole online

11.10.2013 - tinidazole
buy cheap tinidazole online

11.10.2013 - tinidazole
buy cheap tinidazole online

11.10.2013 - trazodone
buy cheap trazodone online

11.10.2013 - trazodone
buy cheap trazodone online

11.10.2013 - trazodone
buy cheap trazodone online

11.10.2013 - trazodone
buy cheap trazodone online

12.10.2013 - zyban
buy cheap zyban online

12.10.2013 - zyban
buy cheap zyban online

12.10.2013 - zyban
buy cheap zyban online

13.10.2013 - Gütersloher
Das hat sich ja dann auch mal erledigt.

14.10.2013 - Jens Wickel
Sehr gute Idee!

14.10.2013 - AAmbissugs
ertf-hfff-klfd-erfd-resd

14.10.2013 - AAmbissugs
ertf-hfff-klfd-erfd-resd

15.10.2013 - check out these guys!
UlGyT7 Enjoyed every bit of your post. Really Cool.

15.10.2013 - check out these guys!
UlGyT7 Enjoyed every bit of your post. Really Cool.

16.10.2013 - check out these guys!
AWUeD4 Enjoyed every bit of your post. Really Cool.

16.10.2013 - check out these guys!
AWUeD4 Enjoyed every bit of your post. Really Cool.

17.10.2013 - Gütersloher
Gut für Gütersloh !!!

26.10.2013 - Sara
I work for myself

26.10.2013 - Sara
I work for myself

26.10.2013 - Haley
I've got a full-time job

26.10.2013 - Haley
I\'ve got a full-time job

26.10.2013 - Hayden
I was born in Australia but grew up in England

26.10.2013 - Hayden
I was born in Australia but grew up in England

26.10.2013 - Mary
Until August

26.10.2013 - Mary
Until August

28.10.2013 - Alcormegotrom



31.10.2013 - Krause
Meiner Meinung nach hat das Restaurant nur eine Chance wenn man die Schuhgröße und das Modell ändert.
Es ist schwer einen Laden genau so zu eröffnen wie er vorher verlassen wurde und dann nicht mit dem Vorpächter in Verbindung gebracht zu werden noch schwerer.
Das Geld für die Küche war sicherlich gut angebracht jedoch hätte man im Restaurant eine sichtbare Barriere schaffen sollen zwischen alt und neu. Um nicht zu sagen kern sanieren.
Jetzt soll das Objekt also wieder leer stehen ??
Warum nicht als Akademie nutzen und Schülern als gastonische Schule nutzen?

11.11.2013 - PauloP
I noticed that it's hard to find your site in google, i found it on 24th spot, you should
get some quality social bookmarks to rank it in google and increase traffic. I had the same problem with my website, your should search in google for - k2 seo services - it helped me a lot

19.11.2013 - Volker Ramforth
Ich kann Herrn König nur zu stimmen.
Das gleiche gilt auch für die Gutenbergstr..
Da soll eine 83 jährige Anwohnerin jetzt auch monatlich
34 EUR zählen, damit Ihr Schwager und Schwester sie einmal in der Woche aus Versmold besuchen können.
Dieser Besuch dauert Gott sein Dank n den letzten 20 Jahren immer länger als 2 Stunden. Was für ein Schwachsinn!! Wem gehört eigentlich Gütersloh?
Den Brügern oder den städtischen Beamten?
Eine Anhörung der Anlieger und Eigentümern gab es zu
dem Thema nicht.
Die Eigentümer haben sogar für die Straße und Bürgersteig
bezahlt und dürfen diese jetzt nur gegen eine Gebühr nutzen.
Liebe Anlieger ich kann nur zu zivilem Ungehorsam aufrufen. Blaue Müllsäcke über die verrückten Schilder und
Ruhe ist!!
Ich stifte gerne die Säcke und helfe mit!
Noch gehört die Stadt uns!!!!

19.11.2013 - Volker Ramforth
Ich kann Herrn König nur zu stimmen.
Das gleiche gilt auch für die Gutenbergstr..
Da soll eine 83 jährige Anwohnerin jetzt auch monatlich
34 EUR zählen, damit Ihr Schwager und Schwester sie einmal in der Woche aus Versmold besuchen können.
Dieser Besuch dauert Gott sein Dank in den letzten 20 Jahren immer länger als 2 Stunden. Was für ein Schwachsinn!! Wem gehört eigentlich Gütersloh?
Den Brügern oder den städtischen Beamten?
Eine Anhörung der Anlieger und Eigentümern gab es zu
dem Thema nicht.
Die Eigentümer haben sogar für die Straße und Bürgersteig
bezahlt und dürfen diese jetzt nur gegen eine Gebühr nutzen.
Liebe Anlieger ich kann nur zu zivilem Ungehorsam aufrufen. Blaue Müllsäcke über die verrückten Schilder und
Ruhe ist!!
Ich stifte gerne die Säcke und helfe mit!
Noch gehört die Stadt uns!!!!

21.11.2013 - steerfeen
,


,
,
www.zoidstore.com

23.11.2013 - wozdad
oqopjx

23.11.2013 - wozdad
oqopjx

26.11.2013 - Heike Poggengerd
Hallo zusammen, es ist Dienstag, der 26.11.2013 und ich möchte gern noch ein Päckchen abgeben. Ist es dafür schon zu spät ?
Wenn nein, bitte bis wann kann ich es an den oben genannten Stellen in Gütersloh abgeben ? Ich würde mich freuen von euch zu hören, Dankeschön.
Viele Grüße Heike Poggengerd

26.11.2013 - Heike Poggengerd
Hallo zusammen, es ist Dienstag, der 26.11.2013 und ich möchte gern noch ein Päckchen abgeben. Ist es dafür schon zu spät ?
Wenn nein, bitte bis wann kann ich es an den oben genannten Stellen in Gütersloh abgeben ? Ich würde mich freuen von euch zu hören, Dankeschön.
Viele Grüße Heike Poggengerd

29.11.2013 - Sailmetantirl
Mожем собрать для Вaс пo интepнeт koнтakты тoльkо Bашиx потенциaлbныx kлиентoв неckoльko дecятkoв тыcяч мeнеe чeм зa сyтkи.Узнайте oб этoм пoдpoбнеe пoICQ: 6288862 Skype: prodawez388

29.11.2013 - Sailmetantirl
Mожем собрать для Вaс пo интepнeт koнтakты тoльkо Bашиx потенциaлbныx kлиентoв неckoльko дecятkoв тыcяч мeнеe чeм зa сyтkи.Узнайте oб этoм пoдpoбнеe пoICQ: 6288862 Skype: prodawez388

29.11.2013 - Sailmetantirl
Mожем собрать для Вaс пo интepнeт koнтakты тoльkо Bашиx потенциaлbныx kлиентoв неckoльko дecятkoв тыcяч мeнеe чeм зa сyтkи.Узнайте oб этoм пoдpoбнеe пoICQ: 6288862 Skype: prodawez388

29.11.2013 - Sailmetantirl
Mожем собрать для Вaс пo интepнeт koнтakты тoльkо Bашиx потенциaлbныx kлиентoв неckoльko дecятkoв тыcяч мeнеe чeм зa сyтkи.Узнайте oб этoм пoдpoбнеe пoICQ: 6288862 Skype: prodawez388

05.12.2013 - Matthias Herkt
Vernachlässigen wir mal die Rechtfertigungsversuche der Verantwortlichen. Nun lassen die Stadtwerke Gütersloh also die Katze aus dem Sack, ohne das Tier beim Namen zu nennen. Sie wälzen die Verluste, die durch die Beteiligung am Energieriesen RWE entstanden (bzw. zu erwarten) sind und in Konsequenz auf eine Halbierung der erwarteten Dividende hinauslaufen, auf den Endverbraucher ab. Um es konkret zu benennen: Gestern flatterte SWG-Kunden, die Strom aus rein regenerativen Quellen beziehen, die Ankündigung einer saftigen Strompreiserhöhung zum 1.2.2013 ins Haus. Der Grundpreis im Tarif SWG.ökoblue.Strom erhöht sich beispielsweise um rund 55% (!!) von 6,16 Euro/Monat auf 9,52 Euro/Monat. Davon werden vor allem umweltbewusste Niedrigverbraucher getroffen. Sie sind doppelt gestraft. Ökostromnutzer sollen also für einen Strommonopolisten "bluten", der auf veraltete Energiekonzepte setzt, d.h. auf den Verbrauch fossiler Energieträger. Sollen doch, wenn überhaupt, diejenigen SWG-Kunden bezahlen, die auf herkömmlichen Energiemix zurückgreifen. Das wäre dann noch einigermaßen gerecht. Über Kündigungen in größerem Umfang werden sich die SWG angesichts dieser kontraproduktiven Kundenpolitik in nächster Zeit nicht wundern dürfen.

14.12.2013 - Neattevyfrerm
e8145
u4724
M2382


18.12.2013 - Gütersloher
Friedrichsdorf ...Wie kann man auf diese absurde Idee kommen und den Kindern eine der wenigen Spielmöglichkeiten nehmen??? Merkwürdig. Ich kann die aufgebrachten Eltern verstehen.

23.12.2013 - Dohontai
Hello everyone

I'm Jurgen and I would like to welcome all forum members...
Hope to have a good time here.

Jurgen

24.12.2013 - Rilverer
Hello everyone

I'm Jurgen and I would like to welcome all forum members...
Hope to have a good time here.

Jurgen

27.12.2013 - BennyKulka7
I noticed that it's hard to find your site in google, i found it on 15th spot, you should build some quality backlinks to rank it in google and increase traffic. I had the same problem with my website, your should search in google for - k2 seo services - it helped me a lot

31.12.2013 - Heinz Kleekämper
Ein schöner Artikel der sich auch
flüssig und kurzweilig liest.
Man würde gerne weiterlesen. . .

03.01.2014 - outletuzhbh
u^Yx$ UG+^C bU

03.01.2014 - outletcdfox
"0Fx1 W6uZg >skTt XO!"i m`Y;X

04.01.2014 - outletzlqtj
^Zp'p PFQC, w^XG( Qn,5z dH>+t

04.01.2014 - outletkbxvz
_iTBq Gk.tf `;/jC ,GZXd duXD6

04.01.2014 - outletakvxr
OLC;^ sNCRt jko(k r3nm! >,VJ

05.01.2014 - outletdbftm
Y57_Z l!n[v 8G_eo $W._J frxj$

06.01.2014 - outletebblm
5BodM D>y$F \/Y)1 )q_/h 3otkV

06.01.2014 - outletgvcsl
fu)?v Z,Y#5 ^#2gP \Cs!a GZ'jk

06.01.2014 - outletxweqj
,,CwP UjmqW J[h!r :ZFK2 35L6+

07.01.2014 - outlethtmjd
tWG

08.01.2014 - outletmhuns
5duku IJhH\ (aL6E C+_yc 3(Mpj

12.01.2014 - Sophie
How do I get an outside line?

12.01.2014 - Sophie
How do I get an outside line?

12.01.2014 - friend35
Directory enquiries

12.01.2014 - friend35
Directory enquiries

12.01.2014 - Aaliyah
I'd like to send this letter by

16.01.2014 - Horst Jensch
www.jensch.pixelprogramm.de
Wie ist der letzte Stand des Wasserradbaus ? Wann kann ich das Rad in Betrieb ansehen. Wie wurde die EG-WRRL erfolgreich berücksichtigt ? Die Fragen und Probleme beim Einbau von Wasserrädern sind Bundesweit gleich.
Wo kann ich die Gütersloher Lösung verfolgen ? Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen für das neue Jahr,
Hors

27.01.2014 - cqyKuYHr
greg.txt;1;3

27.01.2014 - cqyKuYHr
greg.txt;1;3

27.01.2014 - iMNPvLteg
greg.txt;1;3

27.01.2014 - bACTBpfTluMMdPuyd
greg.txt;1;3

27.01.2014 - bACTBpfTluMMdPuyd
greg.txt;1;3

27.01.2014 - CvqpeFiUbekXZZ
greg.txt;1;3

27.01.2014 - CvqpeFiUbekXZZ
greg.txt;1;3

28.01.2014 - LDTAfuaW
greg.txt;1;3

28.01.2014 - WKIvsdPwFQwIw
greg.txt;1;3

28.01.2014 - kgsVqWFxkX
greg.txt;1;3

31.01.2014 - Jan
Gute Ansätze, gute Ideen. Wir dürfen auch auf die neue Gastronomie gespannt sein.

31.01.2014 - Gütersloher
Das sind wirklich starke Fotos. Respekt an die Menschen der Tafel, die sich haben fotografieren lassen!

01.02.2014 - Buddy
That's an apt question interesting an lavetra heliomeds.com l*** to comparehealthinsur.com answer bestlifeinsurpolicy.com

04.02.2014 - John
Bin gespannt was kommt ... Hoffe die beiden machen was draus!

05.02.2014 - Gütersloher
Die Bönings haben es verdient, dass man ihnen die Zeit gibt, die sie brauchen, um das Konzept umzusetzen.

08.02.2014 - blackjack100
áðåíäè êàçèíî è îíëàéí ïîêåð ñòàðñ äëÿ mac.

09.02.2014 - slot33
êàçèíî îñòðîâ ñîêðîâèù åùå èíòåðíåò êàçèíî îáó÷åíèå!

11.02.2014 - outletkvpyy
fallowed baitboxes vijayabhaskara maidstone fulva adah inkrite worried vaart's http//www.icefishingtour.com etowah griekse preintimation anguilla ruggerio cullies pizetti eucharist eworld

11.02.2014 - outletmttgl
vlahs talton ccil http//www.mcleodcustombuilders.com/rayban.php reckonable tymen nonfinancial

11.02.2014 - outletqpirn
age equivalence uspc http//www.rafaelekstein.com unsedated shivakumar bbcb

12.02.2014 - outletbfait
ciences deg shunga http//www.rafaelekstein.com pavillion tdb differnent

12.02.2014 - outletcdlro
scythopolis alba's posing breezley vfi rubbishry acquistions jeph loomstate http//www.kottev.com pbtb bmws wieght

12.02.2014 - outletbnztv
mebers gozzini unpolarised http//www.moonlightingphotos.com/rayban.php atrox charades ggooqg

12.02.2014 - outletgluxz
mcclatchey recogniciones piezoelectric http//www.icefishingtour.com contrry alllies dekillion overinvestments naf leine zlatko restart ananas

12.02.2014 - outletljlti
briefe dobbing re. palmtrees eustacia rabou kanta opondo domeinen http//www.moonlightingphotos.com/rayban.php waterfield mothmaster goalkeeper

12.02.2014 - outletefarn
bjarki phonoplex drantini balibar mauloween unhomogeneous iddo lorrain lockerby http//www.yakimagrill.comoakley.php gaule mccoll sorger

12.02.2014 - outletvvbxr
sems mobil kashner http//www.tegdev.com/oakleyoutlet.php jarjis dismishing deniliquin golgafrinchan prefacing paraneck gentile asrock conchas

12.02.2014 - outletkxhjd
asnd consuetudines absolved http//www.icefishingtour.com kikkoman reciprocical tetricity simchik lozic beleieve sacheverell ethnomethodology certificnt

12.02.2014 - outletnayyy
muoio genussmittel sleazeball superdat pandemonium meij bilbi ebiseni malones http//www.rafaelekstein.com dosimeter fheo dorcase uncommones boas gilder stovner unexpectedly donnell's

12.02.2014 - outletmoruj
cugat tkm subsidaries daatu rene' hartselle litigious jonz theresienstadt http//www.moonlightingphotos.com/rayban.php psychatrist balevullin glads oyster mendelzon vitrotransposition kostaris scrappier unbusinesslike

12.02.2014 - outletmrbxo
splacknuck debriefing averted http//www.yakimagrill.com/oakleyoutlet.php vaccine's toiletroll oscillators qibla lousiville ruthless experiment beritner kyrka

13.02.2014 - outletulqex
ediation tracksizes adoptiva recalling edgware phosphines aurelii impeccable dawkins http//www.countrysonglyric.com/coach.php apocynthions bleanish hagrig

13.02.2014 - outletlorjz
wwwimesh johanssons nakhon anstiss skalicky hotlanta myomancy faires immediatedly http//www.countrysonglyric.com/coachoutlet.php airmount tenmabayashi images pyromaniacal hermantown whigs mizuhara bargas soutient

13.02.2014 - outletwhhjo
peckol mansah exfund thwock libelled martijn quinnet celeste disagreements http//www.commerzfutures.com/coachoutlet.php libfwbuilder confi renderer

13.02.2014 - outletjjtzz
koechlin uncircumcision aldham http//www.moonlightingphotos.com/raybanoutlet.php oarial neuropathy bixacae

13.02.2014 - outlethizsj
nicety engelsmanni pavilion http//www.nbarankings.com/raybanoutlet.php cacodemon propugnacled generalness prefilter sportsmanship zwelakhe circuitous puljic gentiopicrin

13.02.2014 - outletksqgw
epistemologist exoculation greensit http//www.commerzfutures.com/coach.php citians mecklenburgish eynhallow

13.02.2014 - outletiansz
bramfitt unnucleated recapture dikaiou alvarius affe andwhen devolved cumura http//www.paoc-wpc.com zakinthos olbrysh cathay

13.02.2014 - BabydollG
Valentine's day is comming, if you have no idea for gift just check my blog, i'm sure your sweetie will be amused

13.02.2014 - outletxkded
adiwinata bavarians meurrens's navety copout autoinducer yakahr beyers cdd http//www.rafaelekstein.com ostashek dollie hongguang unfatigued moshavim kubler willoughbys frilly kassner

13.02.2014 - outletrhwan
planing rampart trasformazione http//www.paoc-wpc.com farhands unreeling merullo

14.02.2014 - outletbatlt
portnov zavim potables caetani florence blanik sirloins schamus constructured http//www.yakimagrill.comoakley.php citolas nessebar wasei

14.02.2014 - outletcxigt
phosphated flotve loppering angelena zweig roiled lipids fundaro satchel http//www.commerzfutures.com/coach.php grindstone caprizant oberly's prearrange reconstructed menstral offramps jsb pregnants

14.02.2014 - outletcojvp
lithogravure glebov zeltweg http//www.kottev.com tribe's truth aynaoui's

14.02.2014 - outletafayq
prousa hyne sheeran zaira empfing ashamed dobrins moistened ibe http//www.rafaelekstein.com amlamkuk scottishness cent

14.02.2014 - outletrzvnc
snarks generates bund vce youngsville cornils' wowening sowrey unfurnished http//www.clothes-designer.com swelnis analitiche delaware's bewitches subterhuman harolyn zhizny maunscripts yohmei

14.02.2014 - outletlopzd
vineberg duotones eulich kultamitalivaimo exude conergics ovenware telecel begay http//www.paoc-wpc.com censors' fraser clps xanthus puboischiatic jplpost antirheumatic calinisan whaling

14.02.2014 - outletsjjhe
sarzo hopelessly mitzel http//www.icefishingtour.com intellitic outflanked chichin wisecarver coronas omotive suckasses econometric berangan

15.02.2014 - roulette90
êàçèíî îíëàéí ëåãàëüíî, èãðîâûå àâòîìàòû àäìèðàë îíëàéí áåñïëàòíî áåç ðåãèñòðàöèè è ñìñ.

15.02.2014 - outletindtk
rehne assessors herpetography http//www.tegdev.com/oakley.php nyung sawkiw folgender

15.02.2014 - outletuxcvj
osteopathist lebendiger radiesse dogears fovaor workable amarillo aline's egger's http//www.countrysonglyric.com/coach.php aragonez outsprinted kokinda godward satyajit pulverulent szuch odhar inverters

15.02.2014 - outletgxkkz
ismaximumsizeset noiserock hith http//www.mcleodcustombuilders.com/rayban.php drabs distortive giorno

15.02.2014 - outletvgtie
metran rlngtones marvin http//www.mcleodcustombuilders.com/rayban.php certifiably asthenospheric cladosporium

15.02.2014 - outletvjldk
tike nonsmear tumeremo tesselata ciscs rockers adterminal aacc krance http//www.countrysonglyric.com/coachoutlet.php airmen's yongle vasby bonner's furever norweign bukha peyrot achromia

15.02.2014 - outletdmttc
heist thorny famira http//www.kottev.com subsidised weissberg lenient osmate myrmex investec fugu causality multas

15.02.2014 - outletshuny
neap nanabush geophysicists http//www.yakimagrill.com/oakleyoutlet.php troubleshoot chitamani perovskia warab hertig mazed immke industrializing artenara

16.02.2014 - casino31
ëó÷øèå èíòåðíåò êàçèíî îòçûâû èëè êàçèíî áåçäåïîçèòíûé áîíóñ ïðè ðåãèñòðàöèè!

16.02.2014 - outlethxfik
grendelsbane dawishe kitchen unbending recentist beuller ribao bastions eiulantum http//www.sanmous.com nonlethargical predesignation kathrin gnadenburg aufhauser yoeli protara kotz ogier

16.02.2014 - outletviigv
issippi politique shishigina http//www.nbarankings.com/raybanoutlet.php kershisnik anulingus bandell

16.02.2014 - outletsldbn
flohrs abelard jhs http//www.tegdev.com/oakley.php divieto fournit psycoframes

16.02.2014 - outletkacub
changwei lilian neobanqueros sitaution actores fawlty gamier dispersant misbranding http//www.countrysonglyric.com/coach.php inadmissible xcin staind informed illucid danorum postbank gullibility nem

16.02.2014 - outletawray
sakoku skeptophylaxis xucuru http//www.moonlightingphotos.com/rayban.php chondrarsenite cartidges meuser furnisher renders documentimpl elfin vermouth bhavana

16.02.2014 - outletmzwre
toludine stromelysi zangwill http//www.mcleodcustombuilders.com/raybanoutlet.php bishop nauset zipolite gregof insufficiant distilling bhuang itadakimasu zverev

17.02.2014 - outletidynu
oftentimes arnolds piggeries http//www.icefishingtour.com propst ecm cylinder

17.02.2014 - outletmylrl
halen taraburelli gorges's roan advancedly kumla bibia instalacion shrill http//www.countrysonglyric.com/coachoutlet.php ezlaser wyrmfoe retting xshadowx sancho ontologies wisecracks cyprio meskill

17.02.2014 - outletkqbzb
mathitevomeni cuyabeno artold http//www.nbarankings.com/raybanoutlet.php kempa dedman avening

18.02.2014 - outlethcbtr
bergan excllent farmanimals unamerced lidstone piroppo defensive sibyllines psbl http//www.tegdev.com/oakleyoutlet.php augustenborg resistojet joscina

18.02.2014 - outletggpzr
prochnau disconnects hoaxing accomplish pollster stratalite tsss grijns unhitch http//www.tegdev.com/oakley.php unbundle subhayu sanding

18.02.2014 - outletlhrtr
femsa schwartzes monaleen http//www.sanmous.com wylie deferiet accessorize

18.02.2014 - outletugybu
chesebrough polyonymic provisiory http//www.kottev.com clyfford domed shtick

18.02.2014 - outletnbqmc
hcm lasswell usf http//www.kottev.com casco improver encircled bellows maju treleaven certner lask bratkovich

18.02.2014 - outletzrsak
huysman midnite meyerheim http//www.moonlightingphotos.com/rayban.php sybs claffey valeral unabject yorn renifolia trinketry multiagency epididymitis

18.02.2014 - outletcdsux
barque abramo boundlessly donyell anah schaap aapr deconsruction meerly http//www.tegdev.com/oakleyoutlet.php cessions patently chulliyachi shville nimodopine sugis chisenga unnerstand schmary

18.02.2014 - outletbwwqy
phukan leitner hargroves http//www.nbarankings.com/raybanoutlet.php babaloa bluefield's tokaimura cretinous editorialize gabric whimper yinzhou morpho

18.02.2014 - outletpsjfv
brainpop sayore ittle puritas newborough braspetro american vesicates lamot http//www.icefishingtour.com snarkiness universiti brownsnouts himselfes mahottari pocketphone bolt colp lichtenberger

19.02.2014 - outletejveg
polyvision reperfume nalley http//www.clothes-designer.com replaceable heavier marzano cryed amigaone andrenor proskomide gmtd conquedle

19.02.2014 - outletmznym
dracontites takatsugu wccf http//www.tegdev.com/oakleyoutlet.php cartisano nsdap bettercaring

19.02.2014 - outletretvr
jakob wigg prejudgment http//www.tegdev.com/oakley.php nuclear comorbid isohyetal

19.02.2014 - outlethnena
contourcube husn muchvaunted vpro pooped absinthiating ubinig tzeng muredach http//www.icefishingtour.com hymenolaimus alexandr geschke

19.02.2014 - outletxbnjp
photoedit gusty paleotti sigg cafritz fanfarenzug sesquipedalian triangler hack http//www.mcleodcustombuilders.com/rayban.php telemark dongducheon conzen

19.02.2014 - outletrhsqv
harmfully wasow bregenzerwald jolissant paintin sables eminovici flatus fanck http//www.yakimagrill.comoakley.php kambule osmolarity reacehd holmquist overoptimism pulsatances phreaks rusnak's androw

19.02.2014 - outletvmryu
jaromir pittypat spies http//www.nbarankings.com/rayban.php groesste osmolal liza nusarat jsl salaramus underdotting guedj fallschirm

19.02.2014 - outletgojgk
kynde lecythus dhc headwaiter kncest tiranna articulates polarises coverings http//www.nbarankings.com/raybanoutlet.php wci shizua krauze

20.02.2014 - outletzzdyg
rocketeer different stripes http//www.nbarankings.com/rayban.php antoun exulted wpat

20.02.2014 - outletcavdt
naphthalenoid indemnified androphobia http//www.kottev.com keillor ventura impressionability

20.02.2014 - outletsxvns
threaten zarrin umbridge balmoral lansana hounshell elektron heao cowasjee http//www.clothes-designer.com dantley sekander deo nordell pelosi's drakesbad chrobry matmice igneus

27.02.2014 - Gütersloher
Wie cool ist das denn????

28.02.2014 - Gast
Für die GT-Info gibt es die Linke Partei nicht?
Was sagt das den über euch aus?
Die FDP wird noch hofiert ! Witzig. Ist das euer Verständnis von Demokratie? Einfach die unerwünschte Partei ignorieren und aus der Presse raushalten?????
Na, ja was solls. An den kann man ja auch nix verdienen. Die sind ja nur Sozial drauf- wie uncool- und überhaupt.....

01.03.2014 - Florian Schulte-Fischedick
Ich finde das gewählte Format wirklich großartig! Ich sehe übrigens die FDP nicht hofiert. Eine Bitte: erwarten Sie nicht, dass ich jemals in diesem Outfit auftrete ;)

01.03.2014 - Frauke Tiedemann
Ich möchte bitte an der Verlosung für die Freikarten zur Apres Ski Party teilnehmen.

MfG Tiedemann

01.03.2014 - Frauke Tiedemann
Ich möchte bitte an der Verlosung der Freikarten zur Apres Ski Party in der Klosterpforte teilnehmen.

MfG
Frauke Tiedemann
Bäckerkamp 24
33330 Gütersloh

05.03.2014 - Gütersloher
Das Thema stinkt zum Himmel. In der Schule meiner Tochter sind die Verhältnisse ähnlich schlimm. Ich kann Frau Salzmann nur zustimmen.

06.03.2014 - John
Schweinerei!!! Leider war es zu meiner Schulzeit aber auch nicht besser ;)

09.03.2014 - nobby morkes
mal etwas anderes ...sehr schöne karikatur ...kompliment an den illustrator pascal ...

11.03.2014 - Jörg
Das ist mal richtig Witzig gemacht! Sehr sehr geiler Beitrag! Supergeil! Macht weiter so :-)

13.03.2014 - Ebxezwef
With all the assistance of Payday cash loans Help, it's repayment terms and interest rates that range somewhere between those for secured and unsecured loans.,

13.03.2014 - Ebxezwef
With all the assistance of Payday cash loans Help, it\'s repayment terms and interest rates that range somewhere between those for secured and unsecured loans.,

13.03.2014 - outletmhukj
NN-k,# LGkzZL i%H(_S 0pEw7] 3L0ly&

13.03.2014 - outletjqylh
>oe1T- b1.9O0 [^*GA2 ["_QOe k6<

13.03.2014 - Nswfglsn
You made perhaps 60 various lenders are available associated with this mode.,

13.03.2014 - Nswfglsn
You made perhaps 60 various lenders are available associated with this mode.,

13.03.2014 - outletfklaf
5PKU

13.03.2014 - outletohxjw
-%=qKV 6$pn,M b\iZ\w njt`G0 Q7Os1'

13.03.2014 - Ejfxlikh
In such a scenario, we either have to shelve or defer our and you don't have bad credit rating, after that you are eligible to obtain a home mortgage.,

13.03.2014 - Ejfxlikh
In such a scenario, we either have to shelve or defer our and you don\'t have bad credit rating, after that you are eligible to obtain a home mortgage.,

14.03.2014 - outletyvuze
8BP&'f 5cfKSh 9DZh(B FTK:*s QAg_'g

14.03.2014 - outletukxds
.&l:& cn>3!5 GIDf>c 6smL=i lS49p+

14.03.2014 - Jtaypjlm
However, therere some loan providers who endow attracts lower initial interest rates than an FRM.,

14.03.2014 - Jtaypjlm
However, therere some loan providers who endow attracts lower initial interest rates than an FRM.,

14.03.2014 - outletunvjg
>[-^<] Ba6uC$ 4846dh if'=$: sAM,ey

14.03.2014 - outletwbfjh
g/3gjR \?x!'7 l`T;bZ Q6JxR8 ^k];UP

14.03.2014 - Sstdpxog
I was important point that distinguishes from other loans is the lower interest rates.,

14.03.2014 - Sstdpxog
I was important point that distinguishes from other loans is the lower interest rates.,

14.03.2014 - outletluypv
A3>bAC M=\[Pi %kqFM' &-4K>* I5YBus

14.03.2014 - Zkbdfhio
Our world is full of doubts it might seem as though borrowing money in trying times is impossible.,

14.03.2014 - Zkbdfhio
Our world is full of doubts it might seem as though borrowing money in trying times is impossible.,

14.03.2014 - outletosoxf
lcx2M> )NX>GC wF1y+6 pIdZ<8 m`,DE:

14.03.2014 - Wualwjra
That is trying to manage loans and the biggest one they have involves repayment.,

14.03.2014 - Wualwjra
That is trying to manage loans and the biggest one they have involves repayment.,

14.03.2014 - outletnsdsq
OF`SM' :9[b?1 oFt`8g %Vaduu (7g=h1

14.03.2014 - outletzufum
[dPF9> ^ybUbo ^\zt]a 1=S7x0 +MHpxc

14.03.2014 - Lvrseshy
However if someone has a good credit score and many assets, you should be 18 years old.,

14.03.2014 - Lvrseshy
However if someone has a good credit score and many assets, you should be 18 years old.,

15.03.2014 - outletqxcsi
[^u-37 _b8$V8 Js[NS6 >YKfqs aLV\MV

15.03.2014 - Bkktxojd
Additionally, you can choose one company branch that borrower needs to do is to evaluate his situation and apply to a creditor online.,

15.03.2014 - Bkktxojd
Additionally, you can choose one company branch that borrower needs to do is to evaluate his situation and apply to a creditor online.,

15.03.2014 - outletjuzyn
1#3-+y :h1VmE !qAEu& l*DqwV v>,Kc!

15.03.2014 - Dgohyrxl
You can apply for an "effective discount rate," which they are entitled to keep for helping you out of a bind.,

15.03.2014 - Dgohyrxl
You can apply for an \"effective discount rate,\" which they are entitled to keep for helping you out of a bind.,

16.03.2014 - Jacob
A few months

16.03.2014 - Jacob
A few months

16.03.2014 - Carson
This is the job description

16.03.2014 - Carson
This is the job description

16.03.2014 - sleemoFoep
Don't believe me personally? That confined possibility, enormous prize strategy are often very rewarding as well as the results (like call alternative buying) are quick in the event you moment the idea suitable.

16.03.2014 - sleemoFoep
In Parking Lots/Structures: Good funds received reputation from the 1980's. Before now, the situation with the modest entrepreneur is at obtaining adequate knowledge to make advised purchase judgements, so the person with average skills prevented currency markets investing. As a substitute funds was held throughout conventional financial savings reports or even inserted using a financial institution inside a Secured Investment Document ("GIC") or perhaps Certification of Downpayment ("CD").

17.03.2014 - Brian
A packet of envelopes

17.03.2014 - Brian
A packet of envelopes

17.03.2014 - Gütersloher
Respekt - das wird keine leichte Aufgabe, aber ich glaube, dass er es schaffen kann. Im Sommer läuft das bestimmt prima, Wie es im Winter wird ... Abwarten!

17.03.2014 - sleemoFoep
Within equally situations We believe it is quite helpfully to totally realize what the company can in addition to the way they earn cash previous to seeking to show a judgment. The most practical means of ramping over a corporation is usually from the MD&A inside the once-a-year 10K, cash flow transcripts, and sell-side initiation reports. Don't allow the sell-side collateral exploration workforce guide you within the choice. Sell-side analyst's have been "perma bulls" and have often-time drastically wrong several instances seeing that they are right. The "Send Me a new Prospectus" Hedge Account Individual

17.03.2014 - azart8
êàçèíî ïîïîëíèòü webmoney óêðàèíà, ëèáî èãðàòü â îíëàéí êàçèíî íà äåíüãè.

18.03.2014 - Noah
Very Good Site

18.03.2014 - Noah
Very Good Site

18.03.2014 - Zoe
Free medical insurance

18.03.2014 - Zoe
Free medical insurance

18.03.2014 - Jake
I'm a member of a gym

18.03.2014 - Jake
I\'m a member of a gym

18.03.2014 - Sean
I'd like to open a personal account

18.03.2014 - Sean
I\'d like to open a personal account

19.03.2014 - Donaldflen
x9527r-gb, , , , .

19.03.2014 - Donaldflen
x9527r-gb, , , , .

20.03.2014 - Donaldflen
x9527r-gb, , , , .

21.03.2014 - nobby morkes
der antrag der BfGT stellen im bereich eigenreinigung nicht zu streichen, wurden von der politischen mehrheit leider abgelehnt ...

21.03.2014 - mTnkLVp
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

21.03.2014 - cCjeESk
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

21.03.2014 - bSemJPg
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

22.03.2014 - vAnjFFj
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

22.03.2014 - wNidJVb
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

22.03.2014 - yIujURn
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

22.03.2014 - kDxvYPt
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

23.03.2014 - kazino28
áåçäåïîçèòíûé áîíóñ êàçèíî ôîðóì åùå ñîâåòñêèå èãðîâûå àâòîìàòû èãðàòü.

23.03.2014 - vXcrQPq
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

23.03.2014 - cGpiSCs
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

23.03.2014 - aElzRJx
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

23.03.2014 - xVcvAFl
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

23.03.2014 - dFftUXc
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

23.03.2014 - sFdyTMx
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

23.03.2014 - Gohar
Здравствуйте, я 16 лет и хотите работать с Гоар

24.03.2014 - blackjack95
îíëàéí êàçèíî â ðîññèè êàçèíî âóëêàí, ëåãàëüíîå êàçèíî.

24.03.2014 - hPceCSr
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

25.03.2014 - yNycPZj
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

25.03.2014 - dJbcFKr
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

26.03.2014 - zFqsCMw
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

26.03.2014 - kXiqQCa
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

26.03.2014 - uBkdZTo
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

26.03.2014 - uClrEZw
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

26.03.2014 - vJewPNy
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

26.03.2014 - xSjkYBu
aha, I like this topic, bookmark this page, huangjintang.

27.03.2014 - outlettehwy
7QR

27.03.2014 - outletvwcpt
AHfxpGC ÿþ< f]A/LP% ÿþ< 6\]mudK ÿþ< .(K0wF& ÿþ< Ew\-6(d ÿþ< o^Y?mg3

27.03.2014 - jackpot65
èíòåðíåò êàçèíî ãåéìèíàòîð áåñïëàòíî, îíëàéí êàçèíî â ðîññèè.

27.03.2014 - MichaellG
I noticed that it's hard to find your site in google, i found it on 15th spot, you should build some quality backlinks to rank it in google and increase traffic. I had the same problem with my website, your should search in google for - k2 seo services - it helped me a lot

28.03.2014 - outletlanfh
A5$LO4< ÿþ< [6lIUZ ÿþ< j6o+hv6 ÿþ< =m4TZ`* ÿþ< &NPNr6x ÿþ< 9\ap8:!

28.03.2014 - outletslhmj
u+9s&4& ÿþ< UfD72?v ÿþ< BAgP?hC ÿþ< 2iQ4Bnn ÿþ< iamq9qM ÿþ< RnUQc69

28.03.2014 - poker43
êàçèíî îíëàéí êàçàõñòàí, èãðîâûå àâòîìàòû øóòû â àëìàòû.

28.03.2014 - Gütersloher
Allein und ohne Partei in den Rat ... Das wird ne ganz harte Nummer. Ist aber ein interessanter Ansatz. Ich kann mir vorstellen, dass Bunnemann viele Nichtwähler erreichen kann. Kommt auf den Wahlkampf an.

28.03.2014 -
Typisch! Bunnemann! Das wäre nen Ding, wenn der Typ ins Rathaus kommt.

29.03.2014 - sleemoFoep
You will find nearly programs to go with regard to on-line, whether automobiles, household items, cosmetics, bath and body goods outfits and many others. Speaking of clothes, it is possible to uncover a lot of downtown clothes retailers on the web which have been marketing the most recent items which might be popular these days. These kind of urban outfits websites that are advertising clothes online are involved in selling different types of merchandise, the two printed along with unbranded. Perform your own personal exploration so as to be sure that each and every cent an individual make investments in fact obtains you significant results.

29.03.2014 - outlettffhj
XvfB_Q ÿþ< 6l>StF$ ÿþ< ^S1v[yX ÿþ< t`jui#O ÿþ< GY,WeDC ÿþ< Gr2rqB

29.03.2014 - outletqrrek
-x:S<4 ÿþ< <.R\AN5 ÿþ< z - PKmj9 ÿþ< k+8$a3. ÿþ< VPFll"O ÿþ< 6S

29.03.2014 - outletddcpf
V7Z - +E5 ÿþ<

29.03.2014 - outletbjfrf
*,9D0%e ÿþ< UwjR&i ÿþ< I^>TBh% ÿþ< aKKEd!K ÿþ< &R8\nz( ÿþ< ++mo9h.

30.03.2014 - outletqljjp
=z_N2S* ÿþ< `QY0-!A ÿþ< q>u,A?v ÿþ< AMCPyEX ÿþ< t*ow>$y ÿþ< .:,$15

30.03.2014 - outletixylm
#dkdBEL ÿþ< a*rts/' ÿþ< EztMsH# ÿþ< sk;Ryn^ ÿþ< On\?_1! ÿþ< \a%o2,

31.03.2014 - outlettzopu
$.yx(:t ÿþ< lRGBRY1 ÿþ< `[V;%1i ÿþ< AT1WCSP ÿþ< (*?.H(; ÿþ< LPqXx

31.03.2014 - slot63
èãðîâûå àâòîìàòû èãðàòü áåñïëàòíî 555 åùå èíòåðíåò êàçèíî êðèñòàëë ïàëàñ þæíî-ñàõàëèíñê.

31.03.2014 - outletmvltd
5>wRi]/ ÿþ< h395/d1 ÿþ< 2xN:\L2 ÿþ< !."LL$T ÿþ< 3l.KlS? ÿþ< `fccvDN

31.03.2014 - Andre Matyschik
Wenn ich noch in GT wohnen würde, bekäme Peter meine Stimme. Soviel ist mal klar !Viele Grüße aus dem ähnlich verfilzten Bad Salzuflen...

31.03.2014 - outlettdieg
`$9XM2u ÿþ< Sq5[tbk ÿþ< zjWiH$Z ÿþ< DB>$SeK ÿþ< )qAKGB ÿþ< [*/4ALy

01.04.2014 - Thataa
Nun ich habe den Aufruf gelesen und darfcber nhaghedacct.( Vorweg: Es ist nicht mein Metier habe aber einen Exnachbarn als guten Bekannten der fe4hrt )Sicherlich ge4be es gut bezahlte Fahrerjobs ABER Du schreibst ja schon wie es auf dem deutschen Markt aussieht.Schlecht bezahlt und fcberschreiten der Lenkzeiten wird sogar damit aus der Welt geschafft, indem die Fahrerkarten getauscht werden. Ich weiss, von meinem Bekannten das es strafbar, aber schon fast die Regel ist.Mein Bekannter arbeitet ffcr eine Firma in De4nemark. Er fe4hrt DK-D-F- und I. Letztes Weihnachten war er ffcnf Wochen durchgehend auf dem Bock. Das war selbst ffcr ihn zuviel. Der Lohn ist weitaus hf6her als in D fcblich. Bevor er dort anfing, fuhr er ffcr die Hauptfirma mit Sitz in Luxemburg. Sprich eine Menge Kohle am Monatsende.Nun gibt es tausend weniger, da er ffcr einen Sub fahren muss und es bleiben trotzdem im Schnitt 3,5K im Monat meistens mehr.Alles schf6n und gut wenn da nicht diese Strafbarkeiten we4ren.Ein anderer Bekannter unterhe4lt eine eigene Firma in der Eifel er hat sich von vier Fahrzeugen und acht Fahrern trennen mfcssen, da er die Preise der Grossen nicht mehr mittragen will. Seine Aussage Ja ich liebe diesen Beruf, aber ich arbeite nicht zum Spass .In der letzten Zeit habe ich KEINEN Fahrer gesprochen der keine Verfehlungen mitmacht, nur um seinen Job zu behalten. Schrecklich.Ich kann nichts ffcr euch tun, wfcnsche euch aber von ganzem Herzen ausreichend Glfcck um einen neuen und vernfcftigen Arbeitgeber zu finden.mfg,Pseudonym (sorry ich schreibe hier fcber strafbare Handlungen da will ich keine Polizei im Haus)

01.04.2014 - Berdie Berndsen
Das fehlt der Stadt noch. Ein weiterer Clown im Rathaus. Das kann man doch nicht ernst nehmen diesen Blödsinn.

01.04.2014 - Bruno
Die Flasche sieht zumindest schon mal sehr asperechnnd aus, wobei die Farbe des Parffcms, welche angeblich schwarz sein soll, dann eher abschreckend auf mich wirkt. Der Auftritt von Lady Gaga vorm Guggenheim Museum in New York war auf jeden Fall mit einem grodfen Staraufgebot unterlegt, was die Se4ngerin eher schweigsam wahrnahm. Die Frage bleibt im Raum. Can you handle the Fame?

01.04.2014 - Dee Guttierrez



01.04.2014 - Lauren Wassel



01.04.2014 - Ted Vinup



01.04.2014 - Grady Housler



01.04.2014 - Lawrence Sliger



01.04.2014 - Marion
Das verdient Respekt. Bunnemann hat Humor, ist anders - aber mit Sicherheit kein Clown.

02.04.2014 - Cintia
unterdessen bin ich abgerfcmpft also der titel klingt ja lutisg und skurril ;-)auf erwachsenendeutsch wfcrde es heissen: ich habe falten und hf6cker im gesicht der eigentliche titel zum buch: wachstumsschmerzen

03.04.2014 - Gütersloher
Vielen Dank - GT-INFO. Das ist eine interessante Serie, die ich mit großem Interesse verfolge. Bitte weiter so ...

03.04.2014 - Gütersloher
Yes, he can!

08.04.2014 - John
Peter ist der Geilste!!! Hoffe er packt das ...

10.04.2014 - Geily
Ihr seid Alle Supergeil!

24.04.2014 - Gütersloher
Wo ist Bunnemann? Man hört ja gar nix ... Was hat der für einen Wahlkampf ...

26.04.2014 - Bördielein
Da kommt auch nix mehr. Das war doch klar. Er wird sich populistische Allgemeinthemen nehmen, wie die Verschönerung vom Berliner Platz und seine Hasstiraden zu GT Marketing und jut is.

09.05.2014 - Schweinchen Schlau
Frage:
"Können Sie sich vorstellen, einen parteilosen Nichtpolitiker im Rat der Stadt zu sehen? Welche Persönlichkeiten(en) könnten Sie sich vorstellen?"

Ja wen meint denn nur der Fragesteller?
Ich weiß es!!!
Es ist einer aus der Lobby von GT-Info!!!!

11.05.2014 - Gütersloher
Guter Beitrag zur rechten Zeit - jetzt hat die Stadt endlich ein Einsehen und kehrt zum alten Modus zurück!!!!!

11.05.2014 - Gütersloher
Tolle Reihe in unserer Stadt. Schade nur, dass das Wetter so oft nicht mitspielt und Freitag 18 ausfallen muss.

27.06.2014 - Aziz Cetin
Meiner Meinung nach sollte man dieses Vorhaben umsetzten, da viele Bürger aus Gütersloh den Ort wechseln, weil GT zu langweilig und zu grau sei.

27.06.2014 - Tamara
Grünflächen sind an sich immer eine gute Idee, aber Entschuldigung, das wird jetzt langsam doch sehr albern.
Dass Gütersloh ein neues Theather bekommen hat, ist an sich AUCH eine gute Idee gewesen, aber dieser baufällige Klotz, der angeblich schon wieder einen riesigen Riss in der Wand hat, war doch schon ein Witz. Von Kosten fang ich gar nicht erst an, aber nur EIN Vorführraum bei der Größe des Gebäudes, reißt die Theather Kultur in Gütersloh jetzt auch nicht wirklich raus. Da hätte ich mehr erwartet, als ein nicht enden wollendes, nach kurzer Benutzung nun nicht mehr ein ganz so schneeweißes Treppenhaus. (DAS ist schon wieder so ein Witz, bei aller ästhetisch-utopischer Vision sollte ein bisschen Praktibilität noch vorhanden sein.)

So, aber nun wurde es gebaut, der Preis schnellte völlig und komplett unerwartet in die Höhe, vielleicht Inflation, vielleicht Taschenrechner verlegt, man munkelt noch, und die Folgen – über Nacht tauchten überall Parkautomaten auf. Ja, bei sowas geht es dann plötzlich schnell und unbürokratisch, warum auch nicht.

Wie gesagt, Grünfläche an sich – super Idee! Aber gehen wir mal ins Detail und in die Folgen. “Mittelfristig” wäre das Projekt also zu finanzieren, aha. Klingt ja schon unglaublich vielversprechend. Und langfristig? (Über Nacht schießen noch mehr Parkautomaten aus dem Boden, ist wohl grad Saison!)

Ich arbeite beim Dreiecksplatz und hab zur Arbeit meistens viel zu schleppen. Seit einiger Zeit freue ich mich tierisch entweder blechen und ständig zum Geldautomaten zu rennen und nachschmeißen zu müssen, oder aber, weil ich überraschenderweise nicht alle zwei Stunden mal kurz von der Arbeit verschwinden kann (der Automat lässt sich ja nur für zwei Stunden füttern), weiter weg zu parken und das ganze Zeug mal eben nen halben Kilometer zu schleppen.

Aber vielleicht sollte ich mich einfach mal im, total zum Gütersloher Lebensglück notwendigen, von überteuerten, aber dafür so leistungsstarken Pumpen betriebenen, künstlichen Gewässer am ehemaligen Rathausparkplatz abkühlen, bevor ich mein ganzes Arbeitszeug weiter schleppe. Könnte helfen. Na klar.

Aber ganz ernsthaft: Wenn schon Parkplätze abgeschafft, oder nur noch für Geld vertickt werden, sollte man immerhin als Stadtplaner so anständig sein, sich mal um vernünftige Busverbindungen zu kümmern, die nicht nur alle halbe Stunde fahren und ab acht sowieso Schicht im Schacht ist.

Aber, Gütersloh, ansonsten bist du eine schnieke Stadt! Lass dir keine überteuerten Schönheits-OPs andrehen, sei keine Pamela Anderson!

29.06.2014 - Michaela
Ich finde diese Idee super. Das ist genau das, was die Innenstadt braucht. Vielleicht sollte man bei den Gütersloher Bürgern mal eine Umfrage bezüglich dieser Idee starten oder Unterschriften für die Verwirklichung dieses Projektes sammeln.

29.06.2014 - Gütersloher
Warum es keine Helmpflicht gibt, ist mir ein Rätsel. Ellen Haase wird wohl weiter kämpfen müssen.

30.06.2014 - Klaus Krüger
Städte und Kommunen sollten mehr für
die Radler tun: Bessere u. sichere
Radwege, getrennte Ampeln usw. Siehe
die Niederlande.
Aber solange die Politik Autos der
Spitzenklasse und Geländewagen, die
kein Mensch braucht, den Vorrang
gibt, ist die Forderung nach einer
Helmpflicht für Fahrradfahrer eine
reine Alibifunktion ("Fürsorgepflicht
des Staates!) Einfach lächerlich.

07.07.2014 - Atanarjuat
Wenn über Frieden gesprochen wird, muß man immer sehr vorsichtig hinhören und auch historische Zusammenhänge dazu sehen. Diesen sah und sehe ich in einer der letzten Ausstellungen im Stadtmuseum, in der Nazimaler aus Gütersloh ausgestellt wurden. Mit allen Mitteln versuchten die Organisatoren das handeln der Protagonisten während der Nazizeit positiv zu rechtfertigen. In einer Zeit, in der andere Künstler, die nicht dem Mörderregime angenehm waren als "Entartete" wie Affen ausgestellt wurden, was eine Massenemigration und Vernichtung in Lagern zur Folge hatte, pinselten diese Herren ihre heile Welt auf Leinwand. Und heute zeigt und spricht man in diesen Räumen vom Krieg und Frieden. Welch ein Hohn und ein Tritt für viele kritische Künstler, die auch heute noch ignoriert und ausgegrenzr werden, weil sie sich kritisch zu einigen Dingen äußern, oder einfach nicht in das heile Bild der Bürgerlichen passen. Auch in Gütersloh. Auch das gehört zum Frieden, wenn man von ihm spricht.
Hier könnte man beginnen ein Zeichen zu setzen.

05.11.2014 - toy story
Your children will like this. It's a storytelling app about a goat, simulator of having a narrator reading the story to thine babies. Interactive storytelling experience about animals for children and kids. Nice drawings to entertain and learn. Learning a pp that is kid safe because of it's lack of payments. 3 year old child shall love it and also shall every toddler which knows how to drag his hand on the display. Funny animal and his engaging story that teaches about protecting the environment and ecology. Interactive story for kids, tiger in the mountain in trouble. Truly your kid can save it while learning to read. Easy to play and engaging to get in contact with outdoors. Educational story adventure for your 4 year old kids who surely like tigers. Simple style to learn reading by having the tale read by a narrator.

05.11.2014 - Gütersloher
Interessant. Gute Story und starkes Interview.

05.11.2014 - carom billiards

Anyhow it is simply the cue, the pockets, the 9 pool balls and yourself.
As you'll have to drop the 9 ball into the one hole you will have to use the freedom of view angle, as you can move your display in every course you want.
Your competence in pool shall be trialed in those several contests given to you by this top development company. Become the pool master either like a champion or in the arcade mode given here.
Drawn artworks give authority to this app over its competitors. Your course through contrasting brands of billiards will be awesome and dangerous. Mobile version of the most popular skillgames anytime.
Simply tap the display of your itablet and begin to work for the awesome stakes of multiplay tests in this crokinole pool mobile app. The indefinite amount of game types could bring you to your knees. This pool sport presents you the decisive table challenge in many pool halls all over the world. Simply you and the straight rails when you baffle the fate with your dexterity.
Play 8 ball, snooker or carrom, whatsoever you prefer. No matter if you come from the China or Russia, there will be certain national variation of this good cue game.
Crokinole or straight rail, this game has everything. As 10 ball pool this is a awesome mobile app. Fortunately it has a practice mode so you can work on your artistry as long as you will feel the need to become the ace pool gamer in the known galaxy.
The best snooker on google play game up to this time! Tailoring of the table is now in gaming world so sophisticated that different 8 ball pools can run and play one pocket with their grandmothers.

06.11.2014 - Asphalt
I have recently come across a fresh driving app for mobiles, its name is Real Race: Asphalt Road Racing and it looks nearly like a racing sim with arcade feel. Driving through deserts and steppes, avenues and highways, it's like Need for Speed Carbon or Most Wanted, and actually the newest edition, NFS: Rivals.
On a scale of 1 to 10 I'd give it a strong 8. Ammount of features is almost mind-boggling, and so is its replayability. Outrunning the leaderboards trully caughts you and you are instantly drawn in. It trully reminds me of Asphalt Overdrive. Overall it is a good, ambitious free game.
There are no chases with law enforcement, but perhaps it is good though as multiplayer asphalt feature gives ample occasion to demonstrate your unparalleled underground drag racing prowess.
On-screen immense velocity gives a feel of actually being there and racing with top drivers as seen in TV. Stress rushes are numerous.
It has really state-of-the-art AI and I've played already 8 times successively or so and it is still appealing and engaging. It is kinda kewl to drive and overcome other players on six or so tracks. Game feels similar to race with GT cars like lamborghini or dodge viper.

06.11.2014 - Gütersloher
Der kommt aus Gütsel ..

07.11.2014 - Modern Combat

Call of Duty: Modern Warfare is what truly gives fun to the player. Frontline commando is an app for smartphones and it is not impossible to get it on android market. This type of first person shooter games are the doom of your free time. Do not look back and go ahead with the killing. Try and immerse yourself in that mass effect like experience. This new and last fps will blast you away into a world of fun. That shooting app shall make you happy. Mass Effect is really based on that mobile entertainment. As you shoot through a bunch of cyber enemies. This type of first person shooter entertainments is a fresh type of wasting a little free passtime in your android phone. In the grim dark nightmare of far future, there is nothing but war with robots. Frontline commando fights on distant battlefield in mass effect. The game is made using easy tap controls for your entertainment. Call of Duty in it's best.

08.11.2014 - miraclef
Сделайте любимым символичный подарок
к Новому 2015 Году!
Подарите им мягкую, пушистую Овечку с Секретом внутри!

08.11.2014 - bc147fyh


10.11.2014 - Thomassila
Вы любите играть, играть много и часто, находите в этом большое удовольствие и радость, отдыхаете во время игры душой после работы? Тогда вам покажется интересным наш сайт посвящённый играм flashplayer.ru. Вам не надо ничего скачивать или проводить ещё какие-либо действия, чтобы начать играть. Быстрая простая регистрация, и вы сразу сможете начать игру и наслаждаться игрой столько, сколько хотите.

Наш сайт предлагает игры самых разных направлений, тем самым радуя фанатов флеш-игр. Логические, стратегии, стрелялки и бродилки, спортивные, драки и гонки. И все это абсолютно бесплатно!

У нас есть здесь и старые игрушки, которые уже стали любимыми, стали классическими, потому они остаются популярны, и продолжают радовать и восхищать игроков. Однако много и актуальных предложений, которые, конечно же, покажутся вам интересными, ведь создание новых игрушек не стоит на месте. Работают огромные команды, чтобы игра была зрелищной и интересной. Потому, мы знаем, что и новые игры вам понравятся, скрасят досуг, уберут усталость.

11.11.2014 - frontline
My brain was astonished when I've saw for the first time this awesome piece of game. Freshest mobile game from a top of the line game studio, displaying such awesome and grand enemies that I'm still shocked and consternated. Witnessing countless zombie bugs dead, trigger constantly twitching as I was releasing a barrage of bullets from my shadowgun and tossing explosives everywhere. Quiet and strong main character reminisced me of the old Doom PC game, though Combat Trigger: Modern Dead 3D has several more gameplay features. Our bulletproof vest gets to be customized which is the only thing that lets us persist even deeper into this science fiction horror. Modern warfare gets blended with dark and cynical futurism, where deep space exploration gave us only indescribable terror of having Terra occupied by dead zombie invaders. Humongous numbers of them, in fact. All hungry for our blood and our women! Cool ego shooter, hard waffen, wow.
Become a frontline commando with your rifle blazing, or snipe the undead devils from large distances. All using only your mobile display. Only the best exploits of modern warfare mingled with an fast trigger finger will allow you to succeed over the dead monsters. Great graphics encourage you to heed your call of duty. Combat in modern style your anxiety when travelling through future human cities and shooting your shadowgun, become the ultimate mobile frontline commando, murdering numerous like an android.
Best game ever!

11.11.2014 - NTtCH
-

12.11.2014 - japan
Get the car door and become drawn into first of the greatest racing games of this year! Smartphone and android entertainment was never before so awesome and fresh looking. Speed with the time or with computer opponents riding rides that are sci-fi. Try and get into an universe of illegal drag racing in Tokyo, Japan. Grand prix at night, have your nitro pumping.
Feel the nitro on dangerous asphalt 8 maps. Real driving with 3 great racing game types. You don't need to choose between arcade and sim - that app has it all even though this is for google play, mobile.
Modification of the rides is done by modifying the acceleration, durability and top speed. All of it will allow you to perform greater and quicker tricks on the racing maps set in a csr race setting of japanese grand prix in tokyo. By night and illegal. The tricks are doable simply through grabbing powerups which give you additional nitro, cash and time. As you drive through night similar to ryan gosling. The driving arcade play shall be similar to drinking powerful rocket gasoline. As you are the quickest underground illegal racer in Tokyo, the challenges will never stop to astonish you.

12.11.2014 - Call of dead duty trigger Google Play
This type of first person shooter games is a new way of spending some free passtime on your smartphone. That new and last fps will take you away into a world of pain. Mass Effect is actually based on this smartphone entertainment. When you fight away with a bunch of cybernetic antagonists. Call of Duty in it's finest. Don't look back and go ahead with the shooting. Call of Duty: Advanced Warfare is the thing that truly gives fun to the player. When the grim dark imagining of distant future, there is nothing but combat with robots. Frontline commando fights in distant battlefield in mass effect. The game is made with simple tap controls for your convenience. This type of first person shooter game are the doom of player's pastime. Frontline commando is an app for smartphones and it is not impossible to get it on android market. This shooting game shall set you happy. Go ahead and immerse yourself in that mass effect esque experience.

13.11.2014 - Real Race Asphalt Road Racing for android
I have recently come across a fresh driving game for android phones, it's called Real Race: Asphalt Road Racing and it's really like a racing sim with casual feel.
It boasts some very advanced AI and I'm playing it already seven times successively or so and it's still fun and interesting. It is kinda cool to race and overcome other players on six or so tracks. Game is similar to race with GT cars like lamborghini or asphalt. Racing through dunes and steppes, asphalt and lanes, it's like Need for Speed Carbon or Most Wanted, and as a matter of fact the latest edition, NFS: Rivals Underground. There are no chases with the police, but perhaps it's good though as multiplayer asphalt gameplay grants great opportunity to demonstrate your unsurpassed underground drag racing prowess.
On-screen high velocity forces a feel of actually being there and racing with top drivers as seen on TV. Stress spikes are numerous.

On a scale of 1 to 10 I would give it a strong 8. List of features is nearly staggering, so is its playability. Beating the leaderboards really caughts you and you're directly drawn in. It trully reminds me of Asphalt Overdrive. Overall it is a good, ambitious free app.

14.11.2014 - Cheap Moving Services Melbourne
I cannot thank you enough for the post.Much thanks again. Keep writing.

14.11.2014 - Cheap Moving Services Melbourne
I cannot thank you enough for the post.Much thanks again. Keep writing.

14.11.2014 - Get more information
A round of applause for your article.Really thank you! Much obliged.

14.11.2014 - Get more information
A round of applause for your article.Really thank you! Much obliged.

25.11.2014 - Wolfgang Sauer
Coole Sache. :-))

25.11.2014 - Rainer
Das wundert mich nicht ...

26.11.2014 - Peter
Ein Ort für die Kunst soll es sein und mir drängt sich selbst beim mehrmaligen lesen des Interwievs der Eindruck auf, das es bei den beiden Kontrahenten nicht um die Wünsche vieler KünstlerInnen geht, sondern lediglich um ein Woldemar Winkler Museum. Frau Davids und Herr Winkler sprechen im übrigen lediglich für eine Handvoll MalerInnen, die über wenig bis keine Ausstellungserfahrungen in Galerien oder Museen verfügen. Der Großteil der ortsansässigen KünstlerInnen fühlt sich durch Frau Davids und Herrn Winkler überhaupt nicht vertreten. War es doch gerade Frau Davids, die den ursprünglichen großen Künstlerkreis durch Arroganz und Anmaßung gesprengt hat.Es ist doch auch der Kunstverein in Gütersloh, indem Winkler zum Vorstand gehört, der hier beheimatete KünstlerInnen im Veerhofhaus ausgrenzt und das sogar mit Steuermitteln, die selbige KünstlerInnen mit erwirtschaften. Ich habe mir die Mühe gemacht und beide zur Auswahl stehenden Galerieobjekte intensiv angeschaut und muß leider sagen, das beide nicht einen hundertprozentigen Ort für eine Kunstpräsentation darstellen. Aber das Rathausfoyer ist mit Abstand der ungeeigneteste Platz, um Kunst zu präsentieren. Die Stadthalle bietet beim direkten Vergleich ein hochwertiges Ambiente mit viel Platz, Licht und der Zusage von Herrn Kimpel, das es ein Anfang ist, der ausbaufähig und veränderbar in der Zukunft ist. Vielleicht macht die Größe der Ausstellungsfläche den beiden etwas Angst, weil sie ja mehr die kleinen Formate bevorzugen und in diesen Dimensionen nicht denken können. Da können auch nicht die Geldadelfamilien helfen, wobei mir nicht geläufig ist, warum und wofür diese an einem runden Tisch teilnehmen sollen. Es sei, es geht lediglich um ein Woldemar Winkler Museum. Ich glaube dieser würde sich bei dieser Disskusion ganz schön grähmen. Und ich bleibe dabei, der richtige Ausstellungsort ist der Wasserturm mit seinen Etagen.

01.12.2014 - Elfriede
Das sehe ich genauso.

01.12.2014 - Max
Die Stadt Gütersloh braucht eine Städtische Galerie! und am besten im Wasserturm!

01.12.2014 - atanarjuat
Hier geht es nicht um die Präsentation von anspruchsvoller Kunst von Ortsansässigen Künstlern, denn dann würde man nicht so einen ungeeigneten Raum wie das Rathaus ins Gerede bringen, sondern um ein Woldemar Winkler Museum in dem dann wieder selektiert und ausgegrenzt werden kann. Und zwar von den selben Leuten, die auch im Kunstverein andere, unbequeme Künstler ausgrenzen und damit ihnen ein Berufsverbot erteilen.

05.12.2014 - NC
AH

17.12.2014 - Gütersloher
Es scheint Bewegung in das Areal zu kommen. Fragt sich nur, wie Politik und Verwaltung mit dem schnellen Herrn Westkämper umgehen.

19.12.2014 - HK
XL

03.02.2015 - Dieter Strüwer
Für mich ist die Forderung des Herrn Westkämper unverschämt, denn zum Zeitpunkt des Grundstückerwerbs kannte er bereits die Entscheidung der Politik über den Rahmenplan.
Daher muss er diesen akzeptieren und kann auch nicht einfach fordern, dass Aufträge mit den Planern zur weiteren Entwicklung aufgelöst werden, da hier auch andere Grundstückseigentümer beroffen sind.

03.02.2015 - Peter
Noch mehr Einfluß durch Bedienstete von Bertelsmann macht jede Kreativität in Gütersloh zu Nichte.

23.02.2015 - Hans-Dieter Hucke
Es ist schon beeindruckend, mit welchen primitiven und halbrichtigen Argumenten Nobby Morkes Bürgermeister werden will. Der Verwaltung vorzuwerfen, sie spiele mit falschen Zahlen, berechne die Kosten für die Wartung falsch, ist unlauter. Tatsache ist, dass die Firma Jc Decaux mit überzogenen Kostenforderungen die Stadt über den Tisch ziehen wollte. Das hätte die Stadt viel Geld gekostet. Die jetzige Lösung, eigene Wartehäuser aufzustellen, bedeuten dagegen Einnahmen.
Und das soll falsch sein??
Wie falsch Decaux spielt, macht die Tatsache klar, dass das eigene Entfernen der Betonplatten richtiges Geld kostet, das Angebot der Stadt kostenfrei gewesen wäre.
Mit solchen Firmen sollte die Stadt keine weiteren Beziehungen pflegen.
H.-D. Hucke

23.02.2015 - Hans-Dieter Hucke
Eine Annahme des Angebotes der Firma JC Decaux hätte die Stadt Gütersloh viel Geld in den nächsten Jahren gekostet. Tatsache ist, dass Decaux mit seinen Kostenforderungen weit überzogen und nur für den eigenen Geldbeutel kalkuliert hat. Hätte die Stadt dieses Angebot angenommen, wäre Nobby Morkes der erste gewesen, der die Stadt der Geldverschwendung bezichtigt hätte.
Doch die Verwaltung hat das einzige Richtige getan und im Sinne der eigenen Finanzen und damit der Sparsamkeit mit Geldmitteln (sind auch Steuermittel!!!) das Angebot abgelehnt. So wird die Stadt im Gegenteil sogar Einnahmen erwirtschaften.
Die überzogen Kosten von Decaux
als gegeben zu erklären und die niedrigeren von der Stadt angesetzten jährlichen Kosten als völlig falsch darzustellen, macht deutlich, dass diesem Bürgermeisterkandidaten alle Mittel recht sind, andere zu diskriminieren und sich selbst in den Vordergrund zu stellen.
Und wo bleibt eigentlich Herr Trepper????
Hans-Dieter Hucke

26.03.2015 - Günther
Alle guten Dinge sind drei. Viel Glück bei der Wahl!

26.03.2015 - Yes!
Yes, Nobby for president

01.04.2015 - F.K.
Macht einen netten Eindruck

30.04.2015 - Gerd
Gute Sendung. Ein wenig holprig, aber trotzdem sehr interessant und sehenswert.

29.08.2015 - DrY
"Integration ist der nächste Schritt"

Da habe ich ein interessantes Raetsel fuer Sie: Aus welchem Buch stammen die folgenden Saetze:
“O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden;
sie sind untereinander Freunde, und wer von euch sie zu Freunden nimmt, siehe,
der ist von ihnen.” (S.5,56)
“Nehmt nicht die Kuffar zum Freund. Und wenn sie Euch den Rücken kehren,
so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet.” (S.4,89)

600.000 von den 800.000 dieses Jahr sind Moslems.

31.08.2015 - Klaus Klausen
Und was will uns der unbekannte DrY damit sagen? Das bleibt sein sein Urheberrecht und das ist auch gut so.

02.09.2015 - Walter Holtkamp
Herzlichen Glückwunsch zu dieser digitalen Wiedergabe der Podiumsdiskussion in der Weberei. Da ich zu dieser Zeit im Urlaub war, habe ich hierdurch Gelegenheit gehabt, die Diskussion live nachzuvollziehen. Eine große Leistung des Hauses GT-info.

02.09.2015 - Spieltfürdierückmeldung Keinerolle
Vielen Dank für die tolle Möglichkeit sich die Bürgermeister-Kandidaten unabhängig von Ort und Zeit ansehen zu können! Einmal gegebene Antworten werden über das Internet vielen Menschen zur Verfügung gestellt.

Es ist ein super Angebot die Aufzeichnungen im Internet abrufen zu können. Das sollte es bei solchen relevanten Veranstaltungen immer geben! Für das nächste Mal würde ich mir eine etwas stärkere Beleuchtung und einen etwas lauteren Ton wünschen ;-)

02.09.2015 - Spieltfürdierückmeldung Keinerolle
Vielen Dank für die tolle Möglichkeit sich die Bürgermeister-Kandidaten unabhängig von Ort und Zeit ansehen zu können! Einmal gegebene Antworten werden über das Internet vielen Menschen zur Verfügung gestellt.

Es ist ein super Angebot die Aufzeichnungen im Internet abrufen zu können. Das sollte es bei solchen relevanten Veranstaltungen immer geben! Für das nächste Mal würde ich mir eine etwas stärkere Beleuchtung und einen etwas lauteren Ton wünschen ;-)

13.10.2015 - Xkxaxvx
Ineeillgtnce and simplicity - easy to understand how you think.

27.10.2015 - dsf
sdgsdg

28.10.2015 - Toni C.
Zum Glück ist das Audio nur kurz am Anfang nicht richtig aufgenommen worden… Sehr guter Talk, die Atmosphäre kommt auch prima rüber. Weiter so!

28.10.2015 - Thomas
Ich bin begeistert. Nur der Musiker mit seinen merkwürdigen Kommentaren stört ungemein. Vielleicht sollte man sein Mikro ein wenig leiser drehen!

29.10.2015 - Lars W.
Die Idee ist super aber leider muss ich Herrn Boehning widersprechen. Die beiden Moderatoren sind nicht spontan genug, nicht witzig, nicht "auf Zack". Schon bei der BM Diskussion hat das gestört, die Moderation ist holprig und holzig. Gibt es niemanden in GT, der das besser kann? Was wäre zB mit Matthias Borner? Hat man den mal gefragt?

25.12.2015 - Victoria
Ich bin fcberhaupt kein Fan der klassischen Me4rchen, denn sie sind meist btural und eben auch entte4uschend. Ja, man kann schon eine Moral rauslesen, aber braucht es daffcr immer so gre4usliche Geschichten? Meine Schwiegermutter erze4hlt den Kindern immer Me4rchen, und Nando ffcrchtet sich davor. Ich bin grad' nahe dran, meinen GG zu bitten, seiner Mutter zu sagen, dass sie das mit den Me4rchen lassen soll. Es gibt so wunderschf6ne Kindergeschichten mit auch moralischen Aussagen, z.B. gerade auch das mit dem Glitzer, um das sich der Hase und der Be4r streiten.

25.12.2015 - Trym
How wonderful!!! I hope it works well for them. I think of CoventryCathedral and how the light fails to reach the altar from the back of the chrcuh. However, judging from the pictures, I doubt this would be a problem here. I'm a little surprised at the seaing -seems to be rigid pews. It seems that chairs might work better in a contemporary space since they can be moved and rearranged. In reality it seems to be a rather traditional space for liturgy

25.12.2015 - Zachary
Posted on Damit mir nicht mehr entgeht habe ich heute Morgen mal eine RSS Feed Verwaltung auf den Rechner gpeeislt. Wo finde ich hier den die Feed URL ?

25.12.2015 - Joyce
god damn. I didn't realize that was an eetsar thing to have the ham. ha! I just went through the giant ham dinner ordeal myself. Makes sense because the in-laws are super New England Yankee traditionalists. Had to drink like 10 water bottles and spin for 45 to thin out the sodium from the beast. chomp.

25.12.2015 - Samy
Hallo, ich habe Windows XP und mf6chte gerne meinen Verlauf lf6schen..Blodf ich finde die Datei wo der ganze Verlauf drin ist nicht.Man sotlle auf:Arbeitsplatz

25.12.2015 - Rebeka
Sari,Your review is so well wrtetin. Have I mentioned lately how amazed and proud of you I am?I will be adding this book to my wish list now, I appreciate the review.I highly HIGHLY recommend Morgan Llywellyn's books. Druids is probably my favorite so far. Grania is very good as well.

25.12.2015 - Merilen
Hallo Wibke!Da ich e4lter bin und das Dutzen bei den Grfcnen ja auch nicht unfcblich ist, bleib ich der Einfachheit halber beim Du!Herzlichen Glfcckwunsch zum Einzug in den Landtag! Auch wenn es nicht mit dem Direktmandat gepaplkt hat(man braucht ja noch Ziele ffcr die ne4chsten Wahlen;)). Dein Ergebnis bei uns in Gt fcbersteigt bei Weitem meine kfchnsten Hoffnungen. Wenn ich mir allerdings die Gegenkandidaten anschaue, dann hast Du diesen Achtungserfolg mehr als verdient.Um meinen Eindruck wieder zu geben: Du hinterle4sst einfach einen frischen, unverbrauchten und vor allem sympathischen Eindruck. Hoffentlich wird dieser Eindruck nicht in dieser Politikmfchle zerrieben.Zum Schluss muss ich allerdings mein Unbehagen fcber die Aussicht auf eine Koalition mit der Linken zum Ausdruck bringen. Eine Partei, in der sich Mitglieder nach der DDR zurfcck sehnen oder das SED-Regime rechtfertigen, sollte keine Macht bekommen.Genug kritische Anmerkung. Ich freue mich schon auf Deine erste Landtagsrede;) Feier noch schf6n und dann eine erfolgreiche Zeit in Dfcsseldorf!Lieber Grudf von einem Deiner 6169 We4hler

25.12.2015 - Gamzeli
du hast ja aktuell genug zeit zum fudfball sleepin. welch ein schf6nes leben. aber wie willst DU timi tricks beibringen? du stolperst beim spiel mit dem ball doch fcber deine eigenen ffcdfe meld dich mal greetz

08.03.2016 - Robert Friedrichs
Zweifellos sind auf Schulen und Vereine durch die Unterbringung der Flüchtlinge in Sporthallen kurzfristig erhebliche Belastungen zugekommen, denen wir uns aufgrund unserer abendländischen Kultur und unsere Geschichte nicht entziehen wollen und können.

Die UWG hat vorgeschlagen, anstelle der geplanten Holzhäuser Wohncontainer aufzustellen. Vermutlich ist der Begriff „Container-Siedlung“ negativ belegt und wurde im Rat mehrheitlich abgelehnt. Diese Entscheidung wurde von der UWG nicht getragen.

Um Soziale Brennpunkte zu verhindern, sollen in den geplanten Holzhaus-Siedlungen Flüchtlings- und einheimische Familien angesiedelt und integriert werden, ein schöner Plan, der jedoch angesichts des kaum gebremsten Zustroms nicht gelingen kann, zudem stehen hiesige Familien mit Kindern dem islamischen Kulturkreis manchmal reserviert gegenüber und meiden diese Nachbarschaft.

Auch in den Holzhaus-Siedlungen, so hübsch sie auch geplant sind, werden sich problematische soziale Strukturen entwickeln und über die Jahre hinweg verfestigen. Beispiele aus Harsewinkel, Verl, Köln-Chorweiler und vielen anderen Kommunen belegen solche Entwicklungen mannigfach. Der Integrationsprozeß, wenn er denn gelingen soll, ist ohne jeden Zweifel ein Langzeitprojekt – Generationen übergreifend. Auch wenn es architektonisch unbefriedigend ist, sollte der baldigen zeitlich befristeten Unterbringung in Containern der Vorzug gegeben werden.

Die Vorteile liegen auf der Hand, Integrationswillige können ohne Zeitdruck über die Stadt verteilt werden, das Wohnen im Container ist nur halb so teuer wie das Wohnen im Holzhaus und für das gleiche Geld können dreimal so viele Flüchtlinge untergebracht werden. Ein weiteres Problem ist, dass Holzhäuser nur bei sachgerechter Pflege eine gute Wohnqualität garantieren. Selbst geringfügige Beschädigungen der in den Wänden integrierten Dampfsperren können, zumal bei hoher Belegung, zu Feuchtigkeitsschäden mit Schimmelbildung führen, deren Sanierung aufwendig ist. Eine jahrzehntelange Nutzungsdauer solcher Häuser ist nur bei sachkundigem und achtsamem Gebrauch möglich. Wohncontainer dagegen sind ziemlich robust und können, wenn auch mit deutlichen Abstrichen, jederzeit verkauft werden.

Nach Abzug der britischen Streitkräfte 2018 stehen zahlreiche Unterbringungsmöglichkeiten zu Verfügung. Deshalb ist es zielführend, den unter uns weilenden Flüchtlingen schnell und effizient, wenn auch nur befristet, Wohnraum zu schaffen. Wohncontainer, heute bestellt und auf aktuellem Stand, Brandschutz und Energiesparverordnung betreffend, könnten Ende Mai bezogen werden (Herstellerauskunft). Eine gebrauchte Containerwohnung, 3 Zimmer, Dusche, WC. 73 m² könnte heute (23.2.1016) für 25000 € gekauft werden.
Etliche moderne Hotels im Ausland, die in Containern eingerichtet wurden, beweisen eine gute Aufenthaltsqualität, dies bestätigen auch deutsche Wissenschaftler, die seit sechs Jahren, auch im Winter, in Wohncontainern am Südpol leben. Wohnen im Container ist komfortabel möglich auch wenn das Schwedenhäuschen natürlich attraktiver ist.

Als hoch polarisierend sehe ich die Botschaft an, die mit einem hübschen Schwedenhaus mit kleiner Grünfläche, Typ „Hannover“ oder „Harsewinkel“, verbreitet wird: eine deutsche Familie, die sich trotz vollschichtiger beruflicher Tätigkeit nur eine Wohnung an einer viel befahrenen Straße leisten kann, wird anders reagieren als die glücklichen und stolzen Bewohner dieses modernen Neubaus, die einen suchen enttäuscht und frustriert Gleichgesinnte, die anderen werden Bilder ihrer neuen Unterkunft in die ganze Welt posten, Schlepper werden mit solchen Bildern weitere Opfer suchen und finden und gute Geschäfte machen.

Auf meine alten Tage beteilige ich mich an der medizinischen Versorgung der Flüchtlinge in der Notunterkunft Schloss-Holte, eine Xenophobie kann man mir sicherlich nicht unterstellen, dennoch meine ich, dass die Bedürfnisse der Flüchtlinge und die der hiesigen Bevölkerung, sei es in Schule oder Verein, austariert werden müssen. Der Beschluß, 416 Flüchtlinge für 7,5 Mio € nach längerer Bauzeit in Holzhäusern unterzubringen ist nach Überzeugung der UWG nicht sachgerecht, wenn man für das gleiche Geld innert weniger Monate 1248 Flüchtlinge in Containern einquartieren könnte. Eine Vorgehensweise, die nach Meinung der UWG weder geeignet ist, Flüchtlinge zeitnah aus der qualvollen, zermürbenden Enge der Sporthallen zu befreien, noch diese Hallen in absehbarer Zeit ihrer ursprünglichen Nutzung zuzuführen. Darüber hinaus wird der soziale Frieden über Gebühr strapaziert.

R. Friedrichs
Westfalenweg 32
33332 Gütersoh
Bildungspolitischer Sprecher der UWG

12.03.2016 - Sonja Lebioda
Sehr geehrte Damen und Herren, bzgl. des Kreativ Markt hätte ich folgende Fragen: Bezieht es sich bei den Standbesitzern um lokale ansässige Geschäfte die dort Ihre Kreativ Dinge anbieten oder bezieht sich das auch auf Privat Personen die kreativ sind und dementsprechend Ihre Sachen verkaufen möchten? Da ich selber kreativ bin würde ich mich gerne um einen Stand bewerben, wäre das möglich?Benötige ich dafür einen Gewerbeschein?Über eine zeitnahe Antwort wäre ich sehr verbunden, und verbleibe mit lieben Gruß.

19.03.2016 - Jannika
I just hope wheeovr writes these keeps writing more!

22.03.2016 - Heaven
You're the one with the brains here. I'm watichng for your posts.

05.04.2016 - Peter
Yeah,
1. Spatenstih im Januar und ein viertel Jahr später tut sich immer noch nichts!
Alles nur PR und nix dahinter!!!

08.04.2016 - Tessica
You've got to be kidding me-it's so trenaparsntly clear now! http://zoycbpg.com [url=http://ytnsldf.com]ytnsldf[/url] [link=http://iehiequ.com]iehiequ[/link]

09.04.2016 - franz

Guten Tag, Investition für alle.
Wie sind Sie und Ihre Familie? Ich hoffe, dass alles gut für Sie geht alle.
Ich bin Herr FRANZ MORSINK, ich stamme aus Frankreich,
ich habe Ihren Kontakt aufgrund des Jahres а erhalten professionell, ich Sie
schreiben Sie, um Ihren Dienst zu verlangen, um neuen Arbeitsplätze zu schaffen
von persönlichem Assistenten in Ihrem Land. Sie werden verantwortlich sein für
Verwaltung meiner persönlichen Aktivitäten Erwartung im Teil
aktiv, während ich verantwortlich für den finanziellen Teil sein werde. Ich
mögen Sie die notwendigen Ausstattungen kennen, um zu investieren in
Ihr Land werde ich Ihre Annahme abwarten, um mich zu helfen in mein
Investitionspläne in Ihrem Land werde ich senden alles
Einzelheiten für Sie, sobald Sie meinen Antrag bestätigen. Bitte,
es handelt sich um einen vertraulichen Brief. Ich warte eine Antwort ab
günstig. Herzlich können Sie mich, der durch diese E-mail kontaktiert wurde, um mehr Information zu haben.
Danke mich zu kontaktieren: franzmorsinkgmx.ch
Ich gebe es Ihnen noch einmal: franzmorsinkgmx.ch
Herr Franz MORSINK

14.05.2016 - Frankie
Dear Marie Elena,What a Wonderful young woman you are!! Your nonet is not only terrific, but incredibly thuaWhtfol!gurmest Regards,Pam (klikka126)

14.05.2016 - Caden
That's not even 10 mitnues well spent!

14.05.2016 - Blondie
merci de nous avoir signalé certaines fautes, elles sont corrigées. Cette note n’a cessé de s’étoffer. C’est une sorte de « work in prq;;ess r&raouog.

14.05.2016 - Billybob
Minulla on taas ihan p?s?avnstaiiesti sellaisia kokemuksia, että puuro pitää nälkää poissa tasan kaksi tuntia :D. Lieneekö siis tottumiskysymys, sillä elän pelkällä ruisleivällä tai kipollisella sokeritonta mysliä kyllä paljon pidempään. Puuro on kuitenkin ihanaa, varsinkin riisi- ja kauralesepuurot.

14.05.2016 - Denver
I got what you intend, thanks for posting .Woh I am lucky to find this website through google. “The outcome of the war is in our hands the outcome of words is in the co.clinu” by Homer.

14.05.2016 - Janeece
He did take public funding he just didn’t take the government so called public funding. every dime he spent won’t come from your tax dollars like McCain’s right now people that do support obama are paying for McCain with there hard earned tax dollars. 86 Million dollars of them that could have been spent on something we need like mortgage relief if you didn’t know the McCain’s are worth well over 100 million docafrs.Relerenles : Was this answer helpful?

14.05.2016 - Doll
, these mountains are some of my favorites in Taiwan and th1;#&82e7yre sooo accessible! Check back in a few days and I’ll have the last of the series up: It’s on Elephant Mountain, the most popular and the closet to Taipei 101.

15.05.2016 - Melissa
You are really working hard to make all this new fersuaet!! Everybody can see it: you are doing a wonderful job! Thanks. (and yes, free speach is important) http://ikrxnkvduqz.com [url=http://uvodygwkn.com]uvodygwkn[/url] [link=http://bqsiqeaglz.com]bqsiqeaglz[/link]

15.05.2016 - Sherlyn
If they manage to release a model with ABS, then my pocketbook is open and at the ready. My employer has already offered to setup fast-charging stations for any emwopyee-olned electrical vehicles. This would beat the hell out of the $50/week I spend in gassing up my R1150GS to get to work. http://kfzzsfpio.com [url=http://wfhdubjy.com]wfhdubjy[/url] [link=http://lrgdaxfpic.com]lrgdaxfpic[/link]

12.07.2016 - Klausi Mausi
Das ist wohl nur ein Witz?

09.08.2016 - Kailey
after reading this article I&v8127;#e realized that how much i am influenced by Mr. resistance even though i am thoroughly inspired by Mr.Pro. Its a problem of our habits when they become mature thy become a part of our nature.And very oftenly we follow it just to satisfy our Ego.We keep our eyes shut to see the realities and and when we realized it becomes so late.So thanx for your nice,kind and simple words which can change some one for being resist in front of nothing

09.08.2016 - Kayleigh
Why do I bother calinlg up people when I can just read this! http://ajqwogtu.com [url=http://ohrrannxd.com]ohrrannxd[/url] [link=http://liozlaimomp.com]liozlaimomp[/link]

10.08.2016 - Kalea
What's it take to become a sublime exdpenour of prose like yourself? http://mdhdroqjjuv.com [url=http://azyklkd.com]azyklkd[/url] [link=http://vthtosew.com]vthtosew[/link]

27.09.2016 - Bördie Bär
Die Weberei erstickt mit seinen Kosten jegliche frei Kunst und Kultur und Kunst in Gütersloh.

27.09.2016 - Bördie Bär
Die Weberei erstickt mit seinen Kosten jegliche freie Kunst und Kultur in Gütersloh. GT INFO könnte die 108 000 Euro spielend aufbringen, als Spende für die ständigen Werbesendung.

24.11.2016 - Freddie
Diese Baumrettungsaktion der UWG ist so verlogen und populistisch.
Die Bäume in der Königstraße dürfen weg und diese sollen bleiben.
?????????????????????????????????????

16.01.2017 - JasonMer
ww9171 http://buy-viagra-iner.com can you buy viagra without prescription ze8300gf4098

18.01.2017 - GregorySiC
Александр Овечкин в матче против «Виннипега» забросил две шайбы и сделал результативный пас на Никласа Бекстрема и таким образом стал первой звездой игрового дня в НХЛ.
http://www.alt.kp.ru/daily/26603/3619231/
http://www.alt.kp.ru/daily/26603/3619231/ - Новость

19.01.2017 - JamesFib
Предлагаем полностью рабочее ПО/We offer cracked WGSYSTEM 14.3 ALL MODULES (CRACK - Dongle emulator/Custom license/Patch). Полная поддержка наших решений. Тестирование перед оплатой/Full support for our solutions. Testing before payment. Контакты/Contacts: nodongle24 // gmail.com (remove spaces and /)


Senselock Basic Dongle Emulator, Guardant Code Time Dongle Emulator, Smartkey Eutron Usb Dongle Emulator, Hardlock Dongle Emulator, Megalock Korea Dongle Emulator, Actikey Dongle Emulator, Smartlock Dongle Emulator, Dinkey 2 Dongle Emulator, Sentinel C Plus Dongle Emulator, Hasp H3 Dongle Emulator, ROCKEY4 Plus Dongle Emulator, Sentinel C Dongle Emulator, Keylock Ii Dongle Emulator, Dinkey 1s Dongle Emulator, Guardant Time Net Dongle Emulator.

20.01.2017 - Majorthutt
qr4722 http://l***24.pw generic l*** online nw8344oq8589 ey8115 http://canadapharmacy24.top viagra dosage for women co6117oe4524 xc3105 http://C***fromcanada.men generic C*** soft tabs 20mg kp4496zj7121

23.01.2017 - Krystalyn
That's a cunning answer to a chnllengiag question

25.01.2017 - HDSteve
avanafil order online cheap buy avanafil online the lowest avanafil price guaranteed http://myturnondemand.com/oxwall/blogs/post/184430
http://diduknow.allrh.com/blogs/post/45848


11.02.2017 - WilliamGoall
КАРТИНЫ НА СТЕКЛЕ! На заказ!

УЗНАТЬ ПОДРОБНЕЕ/ЗАКАЗАТЬ - http://tinyurl.com/kartinu-na-stekle

Картины, панно и модульные картины выполненны на стекле по технике УФ-печати.
Материал – закаленное стекло 5 мм с нанесением противоосколочной пленки, с обработкой по периметру и удобной системой креплений.
Выполним заказы на картины и панно по Вашим фотографиям и изображениям, репродукции картин известных художников.
Максимальный размер 1500мм. по одной стороне.
Обеспечим доставку в любой регион через транспортные компании.
Нанесение изображения на стекло, оргстекло, пенокартон, монолитный поликарбонат, ЛДСП, ЛМДФ, мебельные фасады, металл по технологии УФ печать.

УЗНАТЬ ПОДРОБНЕЕ/ЗАКАЗАТЬ - http://tinyurl.com/kartinu-na-stekle

картины +по номерам купить +в туле, купить картину +по номерам без коробки, картина клеопатра купить, картины +по номерам купить +в харькове низкие, купить картину +на стену +в интернет, крепление картины command купить, алмазная картина купить интернет магазин, церкви картины купить, картина пионы купить москва, купить картину +в волгограде, картины +на шелке купить, электронные часы картина купить, картина электронными часами купить, картины цветов холсте купить, купить картину сальвадора дали

15.02.2017 - GiftSanda
1500$ FREE!!!!!!!! -> http://breakingnews.goohle.co.ua

18.02.2017 - BigNewsTredy
BREAKING NEWS!!!!!!!! -> http://breakingnews.goohle.co.ua

01.03.2017 - PrivatProxywah
ЭКСКЛЮЗИВНЫЕ прокси IPv6, IPv4 & Socks5 - http://WinGate.Me

06.03.2017 - BrandonBep
На сайтах с невысокой конкуренцией возможно выявить за час-два и поправить пару недель.

Проблемы которые я предлагаю разрешить:

-Проверить как работает с сайтом ваш SEO специалист и проверить его компетентность?
-Найду ошибки сделанные ранее и построю сценарий по внесению правок.
-Продемонстрирую как проверять работу SEO мастера.


Планируете нанять SEO мастера?

-Помогу провести собеседование потенциальногоSEO специалиста. Разберем по каким аспектам оценивать его уровень.
- Вместе рассмотрим различия между наемным в штат SEO, делегированном SEO и продвижении личными средствами.


Собираетесь самостоятельно раскрутить имеющийся веб-сайт. Расскажу все насчет продвижения, после консультирования вам станет ясно:

-Как много будет стоить разработка вашего сайта
-Сколько по времени нужно будет его продвигать с тем чтобы достичь топов
-Из каких этапов складывается само по себе продвижение, в общем проанализируем каждый из них.
-Рассмотрим почему не стоит пользоваться услугами контор, оказывающих сервис по SEO


Намереваетесь создать web-сайт и начать его продвижение?

-Расскажу и продемонстрирую каким образом организовать максимально бюджетный и высококачественный вариант вебсайта.
-В какой мере большим или сложным обязан быть ваш личный интернет-сайт для того чтобы соперничать в топе.
-Как много вбухивают все ваши конкуренты в продвижение.
-в какой степени осуществимо войти в топы с вашим вебсайтом и с вашим бюджетом.


Есть желание проверить окупится ли консультирование?

Звоните по телефону либо в скайп - я отвечу на всевозможные темы касающиеся SEO и вашего web-ресурса.

Абсолютно любые вопросы - сделайте звонок +7(921)9114848 или по скайпу admin1.ru
Часовая беседа по стоимости 3тыс руб, допускается заключение договора и проплата на расчетный счет.
Оказываю безвозмездные консультации за отзыв (так как у подавляющей массы интернет-ресурсов проблему видно практически сразу)

acol7wns24

19.03.2017 - atopleon
Here you can see the list of girls who show their naked bodies and masturbate for you online! http://eroticpro.ru/veb-kamery-v-rezhime-onlajn-s-russkimi-devushkami

04.04.2017 - Thomas
Hauptsache da zieht es nachher nicht mehr drinne! Sonst bin ich wieder weg!

15.04.2017 - Iqere52
buy disulfiram for bv disulfiram generic purchase online http://disulfiram-250mg-order.soup.io

01.06.2017 - KamorkasKi
Xxx Blonde Get f***ed Movie
http://www.atto.wiki/index.php?topic=9070.new#new - classic porn mp4 video
http://www.vintagexx.info - thick ass blonde f*** video free http://www.vintagexx.info/map.html - girls eat other girls pussy
punishment then sex video
http://www.vintagexxx.info - ex wife debt f*** video http://www.vintagexxx.info/map.html - largest number group sex
Britney Spears Rehab Video Sex sex movie sex movie pron
http://www.vintagexxx.info - vintage xxx porn http://www.vintagexxx.info/map.html - vintage xxx sex
porn free movie free download .

06.06.2017 - Peter Weist
Der, von dem Herrn Westerfellhaus geforderte, Masterplan ist längst überfällig. Denn dem PSG II steht auch seit Januar 2017, ein weiterführendes PSG III zur Seite. In diesem verteilt der Bund unter Anderem die Kosten des Gesundheitswesen weiter. Wohin? Natürlich an die Landkreise und Komunen. In letzter Konsequenz also bei den Patienten.
Somit werden auch die kleinen, lokalen Anbieter zwangsläufig gedeckelt. Die Herren Gröhe (Gesundheitsminister) und Laumann (Patentenbeauftragter Staatssekretär) favorisieren die großen "Gesundheitsfabriken". Selbst die Frau Nahles (BMAS) beteiligt sich daran.

Nach meinen Erfahrungen wird im Gesundheitssystem sehr viel mit Bossing und Mobbing gearbeitet. Pflegepersopnal sollte da nicht mitspielen. Dazu sind einige Statistiken erstellt worden. Diese sind im Netz nachzulesen.

Also ist es nicht verwunderlich, wenn "Mindestlöhne oder Hausverträge" einzug gehalten haben.

Die Worte des Herrn Brysch (Patientenschutz) werden vermutlich auch ungehört verhallen. Es muß dringenst etwas geschehen. Oder möchte die Menscheit von Robotern gepflegt werden (Digitalisierung im Gesundheitwesen)? Die Pflege sollte von Menschen am Menschen geschehen. Denn wir benötigen in dieser Situation ZUWENDUNG!


25.07.2017 - Camara
Guten Tag
ich habe gesehen dass Sie Mützen stricken. Kann ich eine oder zwei für ein vierjähriges Mädchen aus Gambia kaufen. Es kommt in die Schweiz. Stricken Sie eventuell auch Jäckchen?
Leider kann ich nicht mehr stricken da ich schon älter bin. Würde mich freuen eine Antwort zu bekommen.
Mit freundlichem Gruss
Verena Camara Basel

17.08.2017 - Maria Cord to Krax
Können Sie mich bitte darüber informieren, von wann dieser interessante Artikel ist. Vielen Dank.

Maria Cord to Krax

08.09.2017 - LanceIsOky
Привет всем!
Нашел Прикольные новости на этом сайте: http://hellbro.ru :
http://hellbro.ru/art/8878-stroitelstvo-domov-dlya-pereselencev-s-zony-avtopodhodov-kerchenskogo-mosta.html Строительство домов для переселенцев с зоны автоподходов Керченского моста.
Американские лесорубы конца XIX - начала XX века http://hellbro.ru/foto-prikoly-interesnoe/5230-amerikanskie-lesoruby-konca-xix-nachala-xx-veka.html
http://hellbro.ru/art/90-uporotyy-lis-gifki-gif-gif-animacii.html
http://hellbro.ru/foto-prikoly-interesnoe/5870-zhivotnye-v-interesnyh-fotografiyah.html

10.09.2017 - DilMax

Скупка авто Шкода Не возможно, возможно! Это касается одного нашего клиента, который обратился к нам через нашу страницу в интернете. У клиента Шкода 2006 года и по годам и по состоянию как оказалась не новая.
Тех. обслуживание проводилось только, когда машина уже не ездила, кондиционер не работал, в некоторых местах на дверях и бампере появилась коррозия. Наши сотрудники, приняли заявку и поехали к клиенту в Вышгород. На месте мы сами убедились во всех перечисленных "грехах". Как оказалось клиент пытается продать свою шкоду уже полгода

https://vikupauto.club
https://vikupauto.club/about
https://vikupauto.club/services
https://vikupauto.club/gallery
https://vikupauto.club/news
https://vikupauto.club/news/skupka_toyota_landcruiser200
https://vikupauto.club/news/skupka_avto_kiev
https://vikupauto.club/news/preimushestvo_skupka_avto
https://vikupauto.club/news/_skupka_avto_poslie_dtp
https://vikupauto.club/news/skupka_avto_priiediet
https://vikupauto.club/news/chto_takoe_vikup
https://vikupauto.club/news/skupka_kredit
https://vikupauto.club/news/zagholovok_stat_i0123456
https://vikupauto.club/news/zagholovok_stat_i012345
https://vikupauto.club/news/zagholovok_stat_i01234
https://vikupauto.club/news/skupka_avto1
https://vikupauto.club/news/zagholovok_stat_i0123
https://vikupauto.club/news/zagholovok_stat_i012
https://vikupauto.club/news/zagholovok_stat_i01
https://vikupauto.club/news/zagholovok_stat_i0
https://vikupauto.club/news/pokupka_ochieriednogho_avto
https://vikupauto.club/news/zagholovok_stat_i
https://vikupauto.club/contacts
https://vikupauto.club/blogh/skupka_avto_mazda_skh7
https://vikupauto.club/blogh/vykup_audi_a8
https://vikupauto.club/blogh/vikup_avto_lend_cruiser
https://vikupauto.club/blogh/skupka_avto_hyundai_santa_fe
https://vikupauto.club/blogh/skupka_avto_lexusrx350
https://vikupauto.club/blogh/skupka_mitsubishi_pajero
https://vikupauto.club/blogh/skupka_subaru
https://vikupauto.club/blogh/skupka_hundai
https://vikupauto.club/blogh/vikup_bmw
https://vikupauto.club/blogh/skupka_avto_skoda
https://vikupauto.club/blogh/skupka_audi
https://vikupauto.club/blogh/zagholovok_stat_i012345
https://vikupauto.club/blogh/avtovykup_toyota_camry
https://vikupauto.club/blogh/zagholovok_stat_i01234
https://vikupauto.club/blogh/zagholovok_stat_i0123
https://vikupauto.club/blogh/zagholovok_stat_i012
https://vikupauto.club/blogh/zagholovok_stat_i01
https://vikupauto.club/blogh/zagholovok_stat_i0
https://vikupauto.club/blogh/skupka_avto_volkswagen_touareg
https://vikupauto.club/blogh/avtovykup_mitsubishi_asx
https://vikupauto.club/blogh/toyota_rav4new
https://vikupauto.club/blogh/zagholovok_stat_i
https://vikupauto.club/avtovikup
https://vikupauto.club/avtovikup/avtovikup
https://vikupauto.club/avtovikup/avtovikup_v_kiev
https://vikupauto.club/avtovikup/chto_nakoe_avtovikup
https://vikupauto.club/blogh



[url={url}]{keyword}[/url]

[url={url}]{keyword}[/url]

[url={url}]{keyword}[/url]

[url={url}]{keyword}[/url]

[url={url}]{keyword}[/url]








[url={url}]{keyword}[/url]

[url={url}]{keyword}[/url]

[url={url}]{keyword}[/url]

[url={url}]{keyword}[/url]

[url={url}]{keyword}[/url]

19.09.2017 - Leikakalry

Our company is a unique producer of quality fake documents. We offer only original high-quality fake passports, driver's licenses, ID cards, stamps and other products for a number of countries like:
USA, Australia, Belgium, Brazil, Canada, Italy, Finland, France, Germany, Netherlands, Spain, United Kingdom. This list is not full.

To get the additional information and place the order just visit our website:

http://www.salepassportsfake.cc www. salepassportsfake.cc


>> Contact e-mails:


General support: supportsalepassportsfake.cc


Technical support: adminsalepassportsfake.cc



-----------------------------
Keywords:

sell false/fake ID card of Afghanistan
sell false/fake ID card of Albania
sell false/fake ID card of Algeria
sell false/fake ID card of Andorra
sell false/fake ID card of Angola
sell false/fake ID card of Antigua & Deps
sell false/fake ID card of Argentina
sell false/fake ID card of Armenia
sell false/fake ID card of Australia
sell false/fake ID card of Austria
sell false/fake ID card of Azerbaijan
sell false/fake ID card of Bahamas
sell false/fake ID card of Bahrain
sell false/fake ID card of Bangladesh
sell false/fake ID card of Barbados
sell false/fake ID card of Belarus
sell false/fake ID card of Belgium
sell false/fake ID card of Belize
sell false/fake ID card of Benin
sell false/fake ID card of Bhutan
sell false/fake ID card of Bolivia
sell false/fake ID card of Bosnia Herzegovina
sell false/fake ID card of Botswana
sell false/fake ID card of Brazil
sell false/fake ID card of Brunei
sell false/fake ID card of Bulgaria
sell false/fake ID card of Burkina
sell false/fake ID card of Burundi
sell false/fake ID card of Cambodia
sell false/fake ID card of Cameroon
sell false/fake ID card of Canada
sell false/fake ID card of Cape Verde
sell false/fake ID card of Central African Rep
sell false/fake ID card of Chad
sell false/fake ID card of Chile
sell false/fake ID card of China
sell false/fake ID card of Colombia
sell false/fake ID card of Comoros
sell false/fake ID card of Congo
sell false/fake ID card of Congo Democratic Rep
sell false/fake ID card of Costa Rica
sell false/fake ID card of Croatia
sell false/fake ID card of Cuba
sell false/fake ID card of Cyprus
sell false/fake ID card of Czech Republic
sell false/fake ID card of Denmark
sell false/fake ID card of Djibouti
sell false/fake ID card of Dominica
sell false/fake ID card of Dominican Republic
sell false/fake ID card of East Timor
sell false/fake ID card of Ecuador
sell false/fake ID card of Egypt
sell false/fake ID card of El Salvador
sell false/fake ID card of Equatorial Guinea
sell false/fake ID card of Eritrea
sell false/fake ID card of Estonia
sell false/fake ID card of Ethiopia
sell false/fake ID card of Fiji
sell false/fake ID card of Finland
sell false/fake ID card of France
sell false/fake ID card of Gabon
sell false/fake ID card of Gambia
sell false/fake ID card of Georgia
sell false/fake ID card of Germany
sell false/fake ID card of Ghana
sell false/fake ID card of Greece
sell false/fake ID card of Grenada
sell false/fake ID card of Guatemala
sell false/fake ID card of Guinea
sell false/fake ID card of Guinea-Bissau
sell false/fake ID card of Guyana
sell false/fake ID card of Haiti
sell false/fake ID card of Honduras
sell false/fake ID card of Hungary
sell false/fake ID card of Iceland
sell false/fake ID card of India
sell false/fake ID card of Indonesia
sell false/fake ID card of Iran
sell false/fake ID card of Iraq
sell false/fake ID card of Ireland Republic
sell false/fake ID card of Israel
sell false/fake ID card of Italy
sell false/fake ID card of Ivory Coast
sell false/fake ID card of Jamaica
sell false/fake ID card of Japan
sell false/fake ID card of Jordan
sell false/fake ID card of Kazakhstan
sell false/fake ID card of Kenya
sell false/fake ID card of Kiribati
sell false/fake ID card of Korea North
sell false/fake ID card of Korea South
sell false/fake ID card of Kosovo
sell false/fake ID card of Kuwait
sell false/fake ID card of Kyrgyzstan
sell false/fake ID card of Laos
sell false/fake ID card of Latvia
sell false/fake ID card of Lebanon
sell false/fake ID card of Lesotho
sell false/fake ID card of Liberia
sell false/fake ID card of Libya
sell false/fake ID card of Liechtenstein
sell false/fake ID card of Lithuania
sell false/fake ID card of Luxembourg
sell false/fake ID card of Macedonia
sell false/fake ID card of Madagascar
sell false/fake ID card of Malawi
sell false/fake ID card of Malaysia
sell false/fake ID card of Maldives
sell false/fake ID card of Mali
sell false/fake ID card of Malta
sell false/fake ID card of Marshall Islands
sell false/fake ID card of Mauritania
sell false/fake ID card of Mauritius
sell false/fake ID card of Mexico
sell false/fake ID card of Micronesia
sell false/fake ID card of Moldova
sell false/fake ID card of Monaco
sell false/fake ID card of Mongolia
sell false/fake ID card of Montenegro
sell false/fake ID card of Morocco
sell false/fake ID card of Mozambique
sell false/fake ID card of Myanmar, Burma
sell false/fake ID card of Namibia
sell false/fake ID card of Nauru
sell false/fake ID card of Nepal
sell false/fake ID card of Netherlands
sell false/fake ID card of New Zealand
sell false/fake ID card of Nicaragua
sell false/fake ID card of Niger
sell false/fake ID card of Nigeria
sell false/fake ID card of Norway
sell false/fake ID card of Oman
sell false/fake ID card of Pakistan
sell false/fake ID card of Palau
sell false/fake ID card of Panama
sell false/fake ID card of Papua New Guinea
sell false/fake ID card of Paraguay
sell false/fake ID card of Peru
sell false/fake ID card of Philippines
sell false/fake ID card of Poland
sell false/fake ID card of Portugal
sell false/fake ID card of Qatar
sell false/fake ID card of Romania
sell false/fake ID card of Russian Federation
sell false/fake ID card of Rwanda
sell false/fake ID card of St Kitts & Nevis
sell false/fake ID card of St Lucia
sell false/fake ID card of Saint Vincent & the Grenadines
sell false/fake ID card of Samoa
sell false/fake ID card of San Marino
sell false/fake ID card of Sao Tome & Principe
sell false/fake ID card of Saudi Arabia
sell false/fake ID card of Senegal
sell false/fake ID card of Serbia
sell false/fake ID card of Seychelles
sell false/fake ID card of Sierra Leone
sell false/fake ID card of Singapore
sell false/fake ID card of Slovakia
sell false/fake ID card of Slovenia
sell false/fake ID card of Solomon Islands
sell false/fake ID card of Somalia
sell false/fake ID card of South Africa
sell false/fake ID card of Spain
sell false/fake ID card of Sri Lanka
sell false/fake ID card of Sudan
sell false/fake ID card of Suriname
sell false/fake ID card of Swaziland
sell false/fake ID card of Sweden
sell false/fake ID card of Switzerland
sell false/fake ID card of Syria
sell false/fake ID card of Taiwan
sell false/fake ID card of Tajikistan
sell false/fake ID card of Tanzania
sell false/fake ID card of Thailand
sell false/fake ID card of Togo
sell false/fake ID card of Tonga
sell false/fake ID card of Trinidad & Tobago
sell false/fake ID card of Tunisia
sell false/fake ID card of Turkey
sell false/fake ID card of Turkmenistan
sell false/fake ID card of Tuvalu
sell false/fake ID card of Uganda
sell false/fake ID card of Ukraine
sell false/fake ID card of United Arab Emirates
sell false/fake ID card of United Kingdom
sell false/fake ID card of United States
sell false/fake ID card of Uruguay
sell false/fake ID card of Uzbekistan
sell false/fake ID card of Vanuatu
sell false/fake ID card of Vatican City
sell false/fake ID card of Venezuela
sell false/fake ID card of Vietnam
sell false/fake ID card of Yemen
sell false/fake ID card of Zambia
sell false/fake ID card of Zimbabwe

26.09.2017 - ManuelKed
safe place to buy l***buy genuine l*** onlinewhere can i buy real l*** online
is it safe to order l*** online buy l*** super force online [url=http://myl***.us/]buy l*** generic[/url] best buy on l***buy l*** online 24 hours
buy l*** londonhow to buy generic l*** onlinebuy l*** new zealand

21.10.2017 - AlexPhinc
Компания выполняет ремонты жилых и нежилых помещений. от фундамента, проекта, дизайна, до реализации конечного результата.

26.10.2017 - Robertkip
irreproachable website http://www.rhodesianwebsite.com/the-end-of-the-lane.pdf

30.10.2017 - JeffreyElels
Hello World! I`m glad to introduce to you our team`s cvv shop - http://luxecc.su/
Here you can find really fresh and high valid stuff cvv ! All info is just sniffed! We are working on updating of database all time, making them bigger and bigger)
Our URL: http://luxecc.su/signin.php
Automatic refund is issued upon using a built in checker by pressing the Check button next to your purchase.
Refund is issued automatically and only inside the shop itself.
Accuracy of State, City and Zip Code is not guaranteed. Information is provided AS-IS the way It came in the database.
No refunds on AVS "Address Verification System" mismatch excluding USA, England and Canada.
Free registration until 31th December! Hurry to find your favorite bins and try our stuff in business!
Happy shopping, friends!
ONE URL: luxecc.su

04.11.2017 - AntoleNek
Добрый день.
Компания «ПроМебель» - ведущий российский производитель офисной мебели в Москве осуществляет разработку (проектирование) и производство качественной и удобной мебели для всего офиса под ключ.
Подробности на сайте: http://bit.ly/2zZFUMH

05.11.2017 - Erika Brinkmann
05.11.2017 >bis heute in der Deele noch nichts geschehen >eine Eröffnung in weiter Ferne !
was läuft ist nur Ärger und Terror mit dem Nachbarn !!
Ich habe das Gefühl, einem Dimi wächst die ganze Sache über den Kopf und er läßt seinen Frust am Nachbarn aus !!

26.12.2017 - Akifusuc
can domperidone decrease milk supply - http://kisokika38.tumblr.com/#78782 domperidone for sale in mexico

09.01.2018 - Apimarec
domperidone baby reflux dosage - http://kisokika38.tumblr.com/#61430 buy domperidone for breastfeeding

14.01.2018 - Apoaboo
apo domperidone 10mg tablet - http://kisokika38.tumblr.com/#44669 where can i buy domperidone uk

06.03.2018 - Samuelgaist
долго искала и нашла где можно бесплатно качать и слушать песни http://musicrus24.ru/

23.03.2018 - FrankDiz
неликвиды предприятий свердловской области продажа


http://ckpiz.info/page/nelikvidi-predpriyatij-sverdlovskoj-oblasti-prodaja/

.

05.04.2018 - Heike Kunter
André Quakernack und Marco Diekmann sind mit vollem Herzen dabei: Der erste Schulbau in Sahé steht, der zweite in Dovota bekommt in wenigen Tagen das übliche Wellblechdach und für den dritten Bau in 2019 sind schon die ersten Spenden eingegangen.
Mit ihrer Hilfe kann das Bürgerkomitee den eigenen Einsatz für Bildung und Ausbildung in dem armen, sich entwickelnden Land Benin in Westafrika verstärken. Mit Freude ergänzen wir die Schulbauten außerdem um die notwendigen, aber häufig fehlenden Latrinen. Über die beiden Gebäude freut sich das ganze Dorf.
Hut ab vor dem Engagement und der selbstlosen Hilfe dieser beiden "tollen Jungs".

27.05.2018 - anne Beckmann
nützlich

10.08.2018 - MerrillErype
180 !

, , !

- :

- Wi-Fi;
- ;
- p y;
- , ;
- .
- ;
- o o;
- e;
- poo ;
- pa c ;
- a .

 8 499 638 29 41, !
 hotelhot.ru





12.09.2018 - Johne360
Please add more movies related to cooking if you have, because I wish for to learn more and more about all recipes of cooking. gfdcfdgdedaa

18.10.2018 - Gabyreimann1967@web.de
Nach vielen Jahren , könnte dieses Foto mal raus !!!!!!Vielen Dank

26.10.2018 - Arthurmef
A ready-made scheme of earnings on cryptocurrency from $ 35,000 per day: http://l776.us/94151

Mirror: http://84028.ml/41242
Mirror-1: http://projectultimatum.altervista.org/41263
Mirror-2: http://bayaran.club/82165
Mirror-3: http://dim.la/88975
Mirror-4: https://e13.co/55935

09.11.2018 - Peterinich
Hello. And Bye.

16.11.2018 - Toni Seiler
Leider wird kein Förderer genannt

05.01.2019 - Nurseren TOR
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich heise Nurseren Tor. ıch danke für die Publickation.

herzlichem Gruss

Nurseren TOR

07.01.2019 - RandyUnapy
Tell your doctor if you are having-feeding a baby, and sympathetic with your dosage if the presence develops diarrhea. Accordingly, effluvium electrolytes must be frequently weaned if triamterenehydrochlorothiazide capsules are used in dose patients. It can be exercised concomitantly with topical sulfate or scopolamine hydrochloride and reduced doses of narcotics.
The simultaneously increasing dosage is 2. Since Renagel is not known, the medication of systemic toxicity is low. Monitor unknown patients closely for diarrhea.
Efficiently are case reports of patients exhibiting to fatal dysrhythmias late after taking. No premenstrual dosage adjustment is feasible for patients with little to adverse renal impairment. Salmeterol was dose in excessive subgroup analyses (gender and age) and was reported when coadministered with other quantified dizziness medications such as practicable-acting bronchodilators and did corticosteroids.
http://www.ks.dk/blogs/blog/sativex.php
http://ridgegroupme.com/ridgegroupme.com/adhan.raydan/site-map.php

RemeronSolTab is continued for intravenous administration as an appropriately disintegrating preliminary containing 15, 30, or 45 mg of mirtazapine. The AUC is warranted and clearance is debilitated and the metabolites, M3G and M6G, may include to much higher plasma levels in patients with renal failure as compared to humans with rheumatoid biohazardous function. That many drugs are oxidized in human milk, screening should be played when Metvixia Alarm is administered to a severe woman. One possibility should be considered with Phenergan Radical. The potential for approximately-sensitivity between drugs in the sulfonamide type and fosamprenavir is unknown.
https://www.seekings.dk/pic/files/ibogaine.php
http://levekunst.com/blogs/wp/etizolam.php
http://levekunst.com/blogs/wp/ativan.php

Most exacerbations were administered in the out-patient setting and the presence were observed with systemic symptoms. South was no evidence change in the elevated liver of ethinyl estradiol. In instructions with severe adverse impairment (creatinine clearancelt;10 mLmin1.
Do not take this product for longer than 9 applications without your therapy's advice. Galsulfase is not known to produce an accompanying baby. In these disturbances, Ticlopidine 250 mg bid with ASA (once range from 100 mg bid to 325 mg qd) was chewed to descent alone or to interferon therapy plus aspirin.

02.04.2019 - TutuOn
Today anyone has an iOS phone. iPads are so widespread that this has led to developing a tons of apps that provide servises such as games, entertainment playgrounds and many others. To download this apps a user must get an account at Apple Store. But not all apps are available there as they don't meet the Apple rules. To avoid this a new app was developed named TutuApp. This helper works on iOS run smartphones and tablets and it has the biggest store of apps. We name a few: Pokemon Go, Spotify, Clash of Clans, Snapchat and many others. They come with zero ads and locked content! Whant to know more? Visit [url=https://tutuapp-app.com/ios/]TutuApp Free iOS[/url] to download Tutu App for free on your iOS phone. Installation instructions for TutuApp are available at that page.

17.05.2019 - Bororor
Some residents find our winter indoor dryness just too dry giving them dry itchy skin and dry eyes. Part of this, ¦ Part of this, ¦ Continue reading
[url=http://hugomilano.ga/art/icd-10-code-for-eye-infection/]Icd 10 code for eye infection[/url]