RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.


Anzeige: Jazz-Fest total

Ja, sie tun’s wieder! Was im vergangenen Jahr so fulminant als „Sazerac Jazz Nights“ in der Weberei mit 600 Gästen begann, startet am 27. April, ab 13 Uhr, in der Marienfelder Klosterpforte mit der doppelten Schlagzahl an Besuchern so richtig durch: Das „Sazerac Jazz Fest“ kommt zurück. Und wer denkt, da kommt „nur“ eine der derzeit besten
europäischen New Orleans-Jazzbands, sei gewarnt: Die Sazeracs haben gleich zehn weitere grandiose Bands eingeladen, mit dabei zu sein. Und die haben es in sich!

Insgesamt 60 Künstler sorgen 15 Stunden lang für eine explosive Mischung aus New Orleans Jazz, Swing und Latin – gut verteilt auf drei Bühnen. Und genau das wird die rund 1.200 Besucher bis fünf Uhr morgens ganz schön auf Trab halten. Nicht nur, dass sie die Tanzflächen zum Beben bringen, sie werden kleine Spaziergänge über das Klosterpforten-Gelände absolvieren, denn während die eine Bühne in der Abtei steht, befinden sich die anderen in der Tenne und im gerade fertiggestellten Klosterforum. „Die Leute werden keine fünf Sekunden still stehen“, verspricht Konzertveranstalter Christian Weeke und Geschäftsführer von „Legendary Nights Artists“. Und wenn doch, dann bietet das Fest ganz einfach für jeden etwas.

Alles andere als normal
„Wir sind anders, wir sind verrückt“, sagt der Mann, der alle Fäden des Festivals zusammenhält und zählt schnell einmal das Drumherum auf: Es gibt Tanz-Workshops für den besten Swing auf der Tanzfläche. Hotelmanager Christopher Schemmink und sein Team zaubern für jeden Geschmack das Richtige auf die Teller. Frisör und Kosmetikerin stehen kostenlos für ein kleines Make-Over parat, und selbst die eine oder andere ärztlich dosierte Hyaluron-Unterpolsterung steht zur Verfügung. Echt? – Echt! „Wir sind eben verrückt.“ Und von dieser Verrücktheit kann man sich anstecken lassen. Echt!

Bands on Stage
Diese Musiker haben es in sich! GT-INFO stellt einige von ihnen vor.

Moderatoren nonstop
Zwei dicke, ein Job: Christian „Colonel“ Weeke und Max Oestersötebier moderieren die Nacht, was das zeug hält. „Wir versprechen viele schlechte Witze und eine 15-stündige Charmeoffensive“, sagen sie.

The Sazerac Swingers
Als Gastgeber und Gütersloher Band treten die Sazerac Swingers mit der gesamten Familie auf. Roger, Max, Christian, Lars, Georg, Markus, Jonas, Dennis, Musina, und natürlich auch Emily sind genauso am Start wie die Gastmusiker Fredy, Ralph und Glen.

Tingvall Trio
Es ist ein Name, der vermutlich aufhorchen lässt, denn die Gewinner des „Echo Jazz“ lieferten bereits 2017 zur Woche der kleinen Künste in Gütersloh einen bemerkenswerten Abend: Um genau 20.43 Uhr musste das Trio um den schwedischen Pianisten Martin Tingvall sein unglaublich gutes Konzert aufgrund eines tropentauglichen Gewitters mit peitschendem Starkregen abbrechen. Jetzt endlich kommen sie in die Region zurück und beenden das, was sie begonnen haben: ein großartiges Konzert.

Dany Doriz Big Band
Mit dem französischen Vibraphonist Dany Doriz kommt eine der großen europäischen Jazzlegenden in die Klosterpforte. Gemeinsam mit dem 16-Mann-Orchester aus Paris lässt der Mann, der schon mit Jazz-Legende Lionel Hampton spielte, Swing-Klassiker der Jazzgeschichte aufleben.

Fainschmitz
Kurz und knackig: Vier Jungs aus Wien, die gerade zu den angesagtesten Partybands im Raum Österreich/Schweiz/Italien gehören, spielen eine krasse Mischung aus Gypsy Swing, Chanson und Punk. Punkt.

Glen David Andrews
Zwei Grammy-Award-Nominierungen sprechen längst für sich: Der Amerikaner und selbsternannte „Count of Rietberg“ ist gerne Gast bei den Sazerac Swingers und gehört zu den authentischsten Vertretern des traditionellen Jazz aus New Orleans, gibt jedoch genauso gerne den crowd-surfenden „Rock Star.

Rob Henneveld Jazz Connection feat. Angela van Rijthoven
Hollands beste Jive und Swing Band ist der Publikumsliebling der großen Jazz Festivals von England bis Singapur und Dubai bis nun auch Ägypten. Herrlichen Jive Boogie mixen sie mit Jazz, Blues und Swing. Dabei machen sie auch vor Jive-Giganten wie Louis Armstrong, Louis Prima, King Curtis und Louis Jordan nicht halt. Für die Jungs hat sich dann auch der Swing-Workshop allemal gelohnt!

Das volle Programm:
www.sazeracjazzfest.de

Tickets ohne Verzehr: 49.95 Euro
online unter www.eventbrite.de.
Oder bei Gütersloh Marketing, Berliner Straße 63, Musikgalerie am Dreiecksplatz, Modehaus Eusterhus, Neuenkirchener Straße 60, Salon Haartolle,
Nordring 15, Gütersloh

Fotos: Markus Leser, Legendary Nights Artists

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag:
Ihr Name*:
EMail:
Sicherheitsabfrage
Kommentar*:
(*) = Zum Absenden benötigte Informationen.