RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.


Anzeige: Erfolgreicher Berufsstart mit level up!

Schluss mit der Schule – und was dann? Sich im Dschungel der Möglichkeiten zu orientieren, ist für Jugendliche und Eltern eine Herkules-Aufgabe. Dabei gibt es im Kreis Gütersloh beste Möglichkeiten, um das nächste Level zu erreichen. Was alles geht, zeigt die Ausbildungsplattform level up!. Jetzt ist mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren die zweite Ausgabe des Magazins erschienen. Mehr als 8.000 davon werden in den weiterführenden Schulen im Kreis Gütersloh aktiv in der Berufsorientierung eingesetzt. Online gibt’s Tipps, Infos und aktuelle Stellenangebote rund um die Uhr unter www.meinlevelup.de. Los geht’s: Die Zukunft beginnt hier und jetzt.

Der Kreis Gütersloh liegt in Sachen Arbeitsmarkt und Wirtschaftskraft in fast allen Bereichen deutlich über den Vergleichszahlen für das restliche NRW und ganz Deutschland, so der Strukturbericht 2018, erstellt von der pro Wirtschaft GT GmbH, einem der strategischen Partner von level up! Bedarf gibt es eigentlich überall: in der Metall- und Elektroindustrie – speziell beim Schwerpunkt Maschinenbau – einem der wichtigsten Standbeine der Region. Gute Chancen haben Jugendliche auch in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung, Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik sowie Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit. Hier gibt es mehr Angebote als Bewerber.

Aber: Ist eine Ausbildung überhaupt sinnvoll – oder macht nicht ein Studium mehr Sinn? Welcher Beruf passt zu mir und wie bewerbe ich mich? Wo kann ich ein Praktikum machen und welche Erfahrungen haben andere gemacht? Wie läuft so eine Ausbildung in einem Betrieb überhaupt ab? Kaufmännisch, gewerblich, handwerklich: Was passt zu mir? Welche konkreten Angebote machen die Unternehmen und Betriebe? Was bietet der Studienstandort Gütersloh? Dies sind nur einige der Fragen, die sich Jugendliche und Eltern stellen, wenn sich die Schulzeit dem Ende nähert und eine Frage immer drängender wird: was jetzt?

Und da kommt level up! ins Spiel. Die im vergangenen Jahr vom Flöttmann Verlag entwickelte Ausbildungsplattform bietet kompakt und anschaulich alle Informationen, die Jugendliche und Eltern für die Berufswahl benötigen und zwar aus der Region – für die Region. In einer Sprache, die Jugendliche verstehen und auf allen Plattformen. Das 140-seitige Magazin bekommen die Jugendlichen direkt in der Schule. Viele der Studien- und Ausbildungskoordinatoren setzen es aktiv zur Berufsorientierung ein, denn das Magazin ist ein kompaktes Rundumpaket zur Ausbildung im Kreis Gütersloh. Infos, Tipps und Kniffe, Spielregeln, jede Menge konkrete Ausbildungs- und Studienangebote stehen im Wechsel mit spannenden Inside-Stories aus den Unternehmen, die einen Blick hinter die Kulissen der Ausbildung erlauben. Alle Inhalte gibt es auch rund um die Uhr online unter www.meinlevelup.de. Nach einer formlosen Anmeldung können Jugendliche hier ganz individuell ein Profil erstellen und erhalten dann per Push-Nachricht das neueste Ausbildungsangebot. Bei Instagram gibt es regelmäßig News, Veranstaltungshinweise und vieles mehr. Also von wegen „Game over“ – im Kreis Gütersloh heißt es in Sachen Ausbildung: level up! ˜

level up im Netz!
Digital und immer aktuell unter
www.meinlevelup.de oder
www.instagram.com/meinlevelup

Foto: GettyImages.com/Westend61 – Uwe Umstätter

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag:
Ihr Name*:
EMail:
Sicherheitsabfrage
Kommentar*:
(*) = Zum Absenden benötigte Informationen.