RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

Guten Tag!

Im November startet der „Digitale Aufbruch“ mit einer Auftaktveranstaltung in der Stadthalle (wir berichteten). Auch diesmal beleuchten wir dieses Thema und stellen die Inhalte der Veranstaltung erneut in den Fokus. Aber was verbirgt sich hinter dem Begriff „Digitaler Aufbruch“? – Und was ist das eigentlich? Für Bürgermeister Henning Schulz (CDU) geht es insbesondere um Projektmanagement. Benötigt werde eine Struktur, um alle Beteiligten in Gütersloh zu vernetzen und das Thema Digitalisierung gezielt zu steuern, so das Stadtoberhaupt. Lassen wir uns also überraschen, was der „Digital-Gipfel“ im November für Ergebnisse liefert. Wir sind gespannt … Wir wollen über die Veranstaltung hinaus in dieser Ausgabe den Blick auf die digitale Realität in Gütersloh richten. Informieren Sie sich, wie digital unsere Stadt ausgerichtet ist und welche digitalen Perspektiven wir haben. Wir beginnen übrigens auch eine neue Serie über die digitale Szene in Gütersloh. Den Anfang macht der Beitrag über „Makerspace“ - eine öffentlich zugängliche Werkstatt, die Vereinsmitgliedern und auch allen Interessierten Zugang zu Maschinen, Werkzeugen und Software innerhalb einer kreativen Community ermöglicht. Viel Spaß bei der Lektüre,


Herzlichst, Ihr Markus Corsmeyer











GT-INFO live - Talk aus dem Kesselhaus

»Jahrhundertchance - die Zukunft des Flughafens Gütersloh«. So lautete der Titel des letzten Sendung im Jahr 2017. Nina Herrling (Stadtbaurätin), Dr. Wolfgang Büscher (Autor), Albrecht Pförtner (Gewerbepark Flugplatz Gütersloh), Kenneth Crichton (Verbindungsoffizier), Hannu Peters (Flugplatz-Museum) und Norbert Ellermann (Historiker) waren Gäste im Kesselhaus und diskutierten mit den Moderatoren Markus Corsmeyer und Phil Stauffer.