RSS Feed   |   Kontakt   |   Impressum | Datenschutz

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

Guten Tag!

Alle sprechen zurzeit über Digitalisierung – aber was hat das eigentlich mit unserer Stadt zu tun? Eine ganze Menge, schenkt man Bürgermeister Henning Schulz Glauben. Er sagt: „Gemeinsam mit unseren Bürgern und Bürgerinnen wollen wir eine Digitale Agenda erarbeiten die deutlich macht, wo wir in Gütersloh Prioritäten setzen und welche Projekte uns das Leben in unserer Stadt leichter machen.  Zum Einstieg in diesen Prozess lädt er unter dem Titel „Digitalen Wandel gemeinsam gestalten“ zur Auftaktveranstaltung Freitag, 23. November, ins Gütersloher Theater ein. Dort gibt es ein Programm, das informieren und inspirieren soll, das aber auch Zeit für den persönlichen Austausch und die Vernetzung untereinander bietet.  Wir haben das Thema in dieser Ausgabe aufgegriffen und ein Interview mit Henning Schulz geführt, der sich zur großen Veranstaltung im Theater äußert. Interessant: Das Thema Digitalisierung soll auf Gütersloh runtergebrochen werden. Das verspricht Schulz: „Der ‚Digitale Aufbruch Gütersloh‘ ist alles andere als eine abstrakte Idee, sondern er bietet hier vor Ort die Chance, digitale Prozesse auf ihre Alltagstauglichkeit zu prüfen. Der Leitsatz zum „Digitalen Aufbruch“ lautet daher auch „Wir machen uns das Leben leichter.“ Alle Gütersloher sind eingeladen, und wir dürfen gespannt sein, welche Antworten wir auf diese Fragen bekommen: „Wie navigiert das Auto zum freien Parkplatz?“ „Wird es in Zukunft noch Linienbusse geben?“ „Kann man ehrenamtliches Engagement auch per App organisieren?“ „Kann man in Gütersloh bald online wählen?“ „Wem gehören meine Daten und was macht die Stadt in Zukunft damit?“ „Was ist eigentlich Big Data?“


Herzlichst, Ihr Markus Corsmeyer











GT-INFO live - Talk aus dem Kesselhaus

»Jahrhundertchance - die Zukunft des Flughafens Gütersloh«. So lautete der Titel des letzten Sendung im Jahr 2017. Nina Herrling (Stadtbaurätin), Dr. Wolfgang Büscher (Autor), Albrecht Pförtner (Gewerbepark Flugplatz Gütersloh), Kenneth Crichton (Verbindungsoffizier), Hannu Peters (Flugplatz-Museum) und Norbert Ellermann (Historiker) waren Gäste im Kesselhaus und diskutierten mit den Moderatoren Markus Corsmeyer und Phil Stauffer.